Abo
  • Services:
Anzeige

WDR-Tool zeichnet Radiosendungen auf

Öffentlich-rechtlicher WDR-RadioRecorder

ARD und ZDF haben ihre Mediatheken, jetzt bietet der WDR einen WDR-RadioRecorder. Diese Windows-Software erlaubt es, einzelne Sendungen, Sendereihen oder ganze Programme des WDR-Hörfunks online mitzuschneiden und zu archivieren.

"Der RadioRecorder ist unser Angebot für alle, die ihre WDR-Lieblingssendungen wie früher auf dem Kassettenrekorder mitschneiden und später hören wollen. Er ist unsere Antwort auf das Nutzungsverhalten der jungen Generationen, die sich ihr Radiomenü im Internet zunehmend selbst zusammenstellen", so Hörfunkdirektor Wolfgang Schmitz zum Start des WDR-RadioRecorders.

Anzeige

Mit dem WDR-RadioRecorder können unter Windows XP und Vista laufende Sendungen aufgezeichnet sowie Mitschnitte bis zu drei Wochen im Voraus programmiert werden. Die Metadaten mit den Angaben wie Titel der Sendung, Liste der Interpreten oder der Inhaltsangabe eines Hörspiels werden ebenfalls gespeichert. So stehen sie nicht nur im elektronischen Programmführer bereit, sondern auch im Archiv.

Aufzeichnen lassen sich die Livestreams von 1LIVE, WDR 2, WDR 3, WDR 4, WDR 5 und Funkhaus Europa. Sofern die Bandbreite ausreicht, können auch mehrere Sender parallel aufgezeichnet werden. In den Einstellungen des WDR RadioRecorders lässt sich festlegen, wie viel Platz auf der Festplatte frei bleiben soll.

Die mitgeschnittenen Sendungen können anschließend von der Festplatte auf MP3-Player, iPod oder Pocket PC übertragen werden. "Mit Hilfe des WDR-RadioRecorders lassen sich gesetzlich erlaubte Privatkopien von Radiosendungen genauso leicht erstellen wie man es vom Fernsehen seit Jahren gewohnt ist", wirbt der WDR. Im kurzen Test bei Golem stürzte das offenbar gemeinsam mit Tobit entwickelte Tool jedoch ab. Tobits kostenlose Internet-Radio-Mitschnittsoftware ClipInc dürfte als Basis für den WDR-RadioRecorder dienen.

Der WDR-RadioRecorder steht zum kostenlosen Download unter www.radiorecorder.wdr.de zur Verfügung. Persönliche Daten werden nicht abgefragt, es wird lediglich eine anonyme ID bei der Installation angelegt.


eye home zur Startseite
wombat 07. Jun 2008

Da steht ja auch nicht, dass es immer abstürzt...

Xubuntunutzerin 03. Jun 2008

Auch wenn du es privat nutzt!!

Zitronensorbet 03. Jun 2008

Wie sagt doch Dieter Nuhr: Wenn man keine Anhnung hat, einfach mal die Fresse halten. Du...

Grünseher 03. Jun 2008

durch die Hintertür. PC sind keine RUNDFUNK-Geräte und Internet ist kein RUNDFUNK. Das...

Rolf Zinner 03. Jun 2008

einfach alle Sendungen in die Mediathek einstellen war hier die Anregung. Genau das geht...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Polizeiverwaltungsamt (PVA), Dresden
  2. Cpro Industry Projects & Solutions GmbH, verschiedene Einsatzorte
  3. AVAT Automation GmbH, Tübingen
  4. T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen


Anzeige
Top-Angebote
  1. 99,00€ (Vergleichspreis ab ca. 129€)
  2. (u. a. Avatar, Whiplash, Fast & Furious 6, Braveheart, Forrest Gump, Das fünfte Element, Pain...
  3. 55,00€ (Vergleichspreis ab ca. 75€)

Folgen Sie uns
       


  1. Up- und Download

    Breites Bündnis ruft nach flächendeckender Gbit-Versorgung

  2. Kurznachrichtendienst

    Twitter bewertet sich mit 30 Milliarden US-Dollar

  3. Microsoft

    Besucher können die Hololens im Kennedy Space Center nutzen

  4. MacOS 10.12

    Fujitsu warnt vor der Nutzung von Scansnap unter Sierra

  5. IOS 10.0.2

    Apple beseitigt Ausfälle der Lightning-Audio-Kontrollen

  6. Galaxy Note 7

    Samsung tauscht das Smartphone vor der Haustür aus

  7. Falcon-9-Explosion

    SpaceX grenzt Explosionsursache ein

  8. Die Woche im Video

    Schneewittchen und das iPhone 7

  9. 950 Euro

    Abmahnwelle zu Pornofilm-Filesharing von Betrügern

  10. Jailbreak

    19-Jähriger will iPhone-7-Exploit für sich behalten



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Oliver Stones Film Snowden: Schneewittchen und die nationale Sicherheit
Oliver Stones Film Snowden
Schneewittchen und die nationale Sicherheit
  1. US-Experten im Bundestag Gegen Überwachung helfen keine Gesetze
  2. Neues BND-Gesetz Eco warnt vor unkontrolliertem Zugriff auf deutschen Traffic
  3. Datenschützerin Voßhoff Geheimbericht wirft BND schwere Gesetzesverstöße vor

Fitbit Charge 2 im Test: Fitness mit Herzschlag und Klopfgehäuse
Fitbit Charge 2 im Test
Fitness mit Herzschlag und Klopfgehäuse
  1. Fitbit Ausatmen mit dem Charge 2
  2. Polar M600 Sechs LEDs für eine Pulsmessung
  3. Xiaomi Mi Band 2 im Hands on Fitness-Preisbrecher mit Hack-App

Osmo Mobile im Test: Hollywood fürs Smartphone
Osmo Mobile im Test
Hollywood fürs Smartphone
  1. Osmo Mobile DJI präsentiert Gimbal fürs Smartphone
  2. Hasselblad DJI hebt mit 50-Megapixel-Luftbildkamera ab
  3. DJI Flugverbotszonen in Drohnensoftware lassen sich ausschalten

  1. Re: Geplante Obsoleszenz durch Software

    MrUNIMOG | 22:40

  2. Re: Finales Statement von OP

    Tigtor | 22:35

  3. Re: Erstmal bitte ISDN für jeden...

    sneaker | 22:34

  4. Re: Ist das Betrug

    OmranShilunte | 22:27

  5. Re: Quatsch, veräppelt doch die Jugend

    Dr.Jean | 22:23


  1. 15:10

  2. 13:15

  3. 12:51

  4. 11:50

  5. 11:30

  6. 11:13

  7. 11:03

  8. 09:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel