Fingerabdrücke sollen in Personalausweise

Biometrische Erfassung erstmals in Pflichtdokument

In Reisepässe müssen digitale Abbilder der Fingerabdrücke schon seit November 2007. Ein Gesetzentwurf aus dem Bundesinnenministerium sieht vor, dass künftig auch in Personalausweise Fingerabdrücke gespeichert werden sollen.

Anzeige

Im Gegensatz zum Reisepass, der nicht verpflichtend ist, gehört der Personalausweis zu den Dokumenten, die jeder Bundesbürger ab 16 Jahren besitzen muss. Wer keinen Personalsausweis besitzt, muss einen Reisepass vorweisen. In den neuen Personalausweis sollen die digitalisierten Abdrücke beider Zeigefinger gespeichert werden, schreibt der Focus.

Diese Pläne, die eine fast vollständige biometrische Erfassung der Bevölkerung vorsehen, stoßen auf Widerstand. So ist die Bundestagsopposition, aber auch die SPD gegen die Pläne.

Der Vorsitzende des Innenausschusses, Sebastian Edathy (SPD), sagte dem Focus, er sehe durch die Speicherung von biometrischen Daten auf dem sogenannten elektronischen Personalausweis "keinen Sicherheitsgewinn gegenüber den herkömmlichen Ausweisen".

In der SPD gebe es eine "erhebliche Skepsis" gegenüber dem Schäuble-Vorschlag. Der CSU-Innenexperte Hans-Peter Uhl hält den neuen Personalausweis für unbedenklich. Er erfülle europäische Standards, so Uhl gegenüber dem Magazin. Die neuen Personalausweise sollen auch zur Identifikation für Onlinebehördengeschäfte und E-Commerce-Anwendungen nutzbar sein.


Ano 03. Jun 2008

Nein, davon ist man inzwischen wieder weggekommen. Aber es laufen ja schon seit geraumer...

Myqi 03. Jun 2008

Fingerabdrücke im Ausweis macht wirklich keinen Sinn, aber wenn diese in den Ausweis...

Fragesteller 02. Jun 2008

Wären Politikergesichtsabdücke auf Bürgerfäusten eine Alternative?

JelloBiafra 02. Jun 2008

gut geschlaumeiert. ab nach kanada im ruderboot. nach australien per zug über russland...

Captain 02. Jun 2008

an welcher Stelle? *ggg

Kommentieren


Das Abzocke Blog / 02. Jun 2008

Der elektronische Ausweis

Webzettel / 01. Jun 2008

Bürger unter Generalverdacht



Anzeige

  1. Dynamics NAV Entwickler (m/w)
    teamix GmbH, Nürnberg
  2. Technischer Projektleiter (m/w) Automotive
    Siemens AG, Erlangen
  3. Senior Software Developer .Net (m/w)
    Traxon Technologies Europe GmbH, Paderborn
  4. Softwareentwickler für mobile und Web-Applikationen (m/w)
    g/d/p Marktanalysen GmbH, Hamburg

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Streaming-Dienst

    Netflix-App für Amazons Fire TV ist da

  2. Pilot tot

    Spaceship Two stürzt in der Mojave-Wüste ab

  3. Bewegungsprofile

    Dobrindt wegen "Verkehrs-Vorratsdatenspeicherung" kritisiert

  4. Anonymisierung

    Facebook ist im Tor-Netzwerk erreichbar

  5. Spielekonsole

    Neuer 20-nm-Chip für sparsamere Xbox One ist fertig

  6. Günther Oettinger

    EU-Digitalkommissar will Urheberrechtssteuer für alle

  7. Ruhemodus

    Noch ein Bug in Firmware 2.0 der Playstation 4

  8. VDSL2-Nachfolgestandard

    Telekom-Konkurrenten starten G.fast-Praxistest

  9. Ego-Shooter

    Bethesda hat Prey 2 eingestellt

  10. Keine Bußgelder

    Sicherheitslücken bleiben ohne Strafen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Test Sunset Overdrive: System-Seller am Rande der Apokalypse
Test Sunset Overdrive
System-Seller am Rande der Apokalypse
  1. Test Deadcore Turmbesteigung im Speedrun
  2. Test Transocean Ports of Call für Nachwuchs-Reeder
  3. Test Rules Gehirntraining für Fortgeschrittene

FTDI: Windows-Treiber kann Bastelrechner beschädigen
FTDI
Windows-Treiber kann Bastelrechner beschädigen
  1. FTDI Treiber darf keine Geräte deaktivieren
  2. Bei Windows Update gelöscht Keine Killer-Treiber mehr für gefälschte FTDI-Chips

Spacelift: Der Fahrstuhl zu den Sternen
Spacelift
Der Fahrstuhl zu den Sternen
  1. Raumfahrt Mondrover Andy liefert Bilder für Oculus Rift
  2. Geheimmission im All Militärdrohne X-37B nach Langzeiteinsatz gelandet
  3. Raumfahrt Indische Sonde Mangalyaan erreicht den Mars

    •  / 
    Zum Artikel