Google will deutsche Straßenzüge flächendeckend ablichten

Deutsche Post arbeitet an ähnlichem Projekt

Google will sein "Google Maps"-Angebot auch hierzulande erweitern. Mit "Street View" sollen Bilder der Straßenzüge deutscher Städte flächendeckend zur Verfügung gestellt werden. Nach dem Vorbild der USA macht man dabei zur Wahrung der Privatsphäre Gesichter und Kfz-Kennzeichen unkenntlich.

Anzeige

"Wir sind deswegen in Europa unterwegs und wollen auch nach Deutschland kommen", so der Datenschutzbeauftragte des Konzerns, Peter Fleischer, im Gespräch mit dem Nachrichtenmagazin Focus.

An einem ähnlichen Projekt arbeitet laut dem Bericht auch die Deutsche Post. Das Unternehmen habe bestätigte, dass Mitarbeiter eine Bilddatenbank von deutschen Städten aufbauen. "Die Post möchte die Bilder unter anderem für ihre Adressdatenbank statistisch auswerten und einen virtuellen Stadtbesuch anbieten", so eine Sprecherin der Datenschutzbeauftragten Nordrhein-Westfalens, die das Projekt überprüft, gegenüber dem Magazin.


huahuahua 29. Mai 2008

Der Nachteil daran, dass wir immer gläserner werden, besteht vor allem daran, dass Glas...

senfdazugeber 26. Mai 2008

Wer als Chef einigermaßen was drauf hat, weiss genau dass auch Firmen gibt, die in tollen...

FullAck 26. Mai 2008

Oder etwa nicht?

Menschmaier 26. Mai 2008

Wenn es dir in deinem Assi Heim nicht gefällt dann zieh halt aus!

AlterDatenMann 26. Mai 2008

Freud :-)

Kommentieren



Anzeige

  1. Datenmanager / Analyst (m/w)
    RATIONAL AG, Landsberg am Lech
  2. Leiterin / Leiter des Fachbereichs Standard-Arbeitsplatz Service
    ITDZ Berlin, Berlin
  3. Softwareentwickler / Softwareentwicklerin Java Produktkonfigurator
    CAS Software AG, Karlsruhe
  4. IT Manager (m/w)
    Kavlico GmbH, Minden

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Sony

    Smartwatch mit Armband aus E-Paper geplant

  2. Samsung SDC

    Displays werden bunter, biegsamer und fast durchsichtig

  3. Mozilla

    Ein-Klick-Suche im Firefox

  4. EU-Richtlinien beschlossen

    Recht auf Vergessen soll weltweit gelten

  5. Rekord

    Apple kommt Börsenwert von einer Billion US-Dollar näher

  6. Systemd und Launchd

    FreeBSD-Gründer sieht Notwendigkeit für modernes Init-System

  7. Internet und Energie

    EU will 315 Milliarden Euro für Netze mobilisieren

  8. Mobile Bürosuite

    Dropbox mit Microsoft-Office-Anschluss

  9. High Bandwith Memory

    SK Hynix liefert schnelleren Grafikkartenspeicher aus

  10. Streaming

    Wuaki lockt mit 4K-Filmen für Smart-TVs



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Zbox Pico im Test: Der Taschenrechner, der fast alles kann
Zbox Pico im Test
Der Taschenrechner, der fast alles kann

Smarthome: Das intelligente Haus wird nie fertig
Smarthome
Das intelligente Haus wird nie fertig
  1. Smart Home Das vernetzte Zuhause hilft beim Energiesparen
  2. Leuchtmittel Die Leuchtdiode kommt aus dem 3D-Drucker
  3. Agora, Energy@home und EEBus Einheitliche Sprache für europäische Smart Homes

Spieleklassiker: Retrogolem spielt Star Wars X-Wing (DOS)
Spieleklassiker
Retrogolem spielt Star Wars X-Wing (DOS)

    •  / 
    Zum Artikel