Abo
  • Services:
Anzeige

Doom 4 - das Böse kehrt zurück

Produktion des neuen Ego-Shooters hat begonnen

Mit der Ego-Shooter-Serie Doom hat id Software den Spielern Scharen von Dämonen entgegengestellt - nun soll der Kampf gegen das Böse weitergehen. Dazu sucht id-Chef Todd Hollenshead nun die talentiertesten Köpfe, um mit ihnen Doom 4 zu entwickeln.

In einer Pressemitteilung vom 7. Mai 2008 kündigte id Software an, die Programmierung von Doom 4 nicht in andere Hände geben, sondern intern mit eigenem Entwicklerteam abwickeln zu wollen. Dazu würden nun talentierte Mitarbeiter gesucht, um damit id Software aufzustocken. Da Doom eine der bekanntesten Spieleserien ist und die Erwartungen der Fans entsprechend hoch sein werden, hofft das Spielestudio, an den Erfolg der vorherigen Doom-Spiele anknüpfen zu können.

Anzeige

"Doom ist ein Teil der DNA von id Software und erfordert die größten Talente und hellsten Köpfe in der Industrie, um die nächste Fortsetzung unserer Kernmarke auf die Erde zu bringen", so Hollenshead, CEO von id Software. "Es ist entscheidend für id Software, die besten kreativen Köpfe In-House zu beschäftigen, um Spiele zu entwickeln, die die Standards erfüllen, für die unsere Titel stehen."

Dass Hollenshead eine Ankündigung für ein Spiel nutzt, um mehr Entwickler dafür zu finden, ist etwas ungewöhnlich, zeigt aber das Problem, dass die Branche derzeit hat: Es ist selbst für namhafte Studios schwierig, erfahrene Spieledesigner, Programmierer und Grafiker zu finden, weshalb mittlerweile auch international gesucht und abgeworben wird. Aus dem Grunde auch der Hinweis, dass alle Bewerber, die sich für Doom 4 bewerben wollen und an jobs@idsoftware.com schreiben, auch eine Arbeitserlaubnis für die USA mitbringen müssen.

Auf seiner Website listet das texanische Spielestudio zwar mehr als ein Dutzend vakante Stellen. Die Produktion von Doom 4 hat laut der offiziellen Doom-4-Ankündigung dennoch schon begonnen.

Ein weiterer Titel, an dem id Software derzeit arbeitet, ist das Endzeit-Actionspiel Rage. Hier kommt das erste Mal der id Tech 5 getaufte Nachfolger der Doom-Engine zum Einsatz. Ausgeliefert werden soll es, "sobald es fertig ist" ("when it's done") - und dann gleich für verschiedene Plattformen, von PC über den Mac bis hin zu Xbox 360 sowie PlayStation 3.


eye home zur Startseite
FranUnFine 21. Mai 2008

http://www.hookahforum.com/uploads/1165808825/gallery_2063_3_17264.jpg *?*

Ramses 09. Mai 2008

Ja was gibst du mir auch so eine gute Vorlage, da mußt du dich nicht wundern wenn ich...

Juhuu 08. Mai 2008

Naja, meistens sind die Waffen auf den Tasten 1-9. Macht ja auch Sinn. Ich werde wohl...

smilingrasta 08. Mai 2008

Das war jetzt nicht als Kritik an id-Software gedacht, vielmehr als "pauschale Kritik...

~jaja~ 08. Mai 2008

Ich meine die gesamte Spielmechanik und vor allem auch die Spielgeschwindigkeit. ;-)


Computerspiele Blog / 08. Mai 2008

Produktion von Doom 4 hat begonnen

Wii Spiele Archiv / 08. Mai 2008

Doom 4 angekündigt, leider nicht für Nintendo Wii



Anzeige

Stellenmarkt
  1. AKDB, München
  2. Volkswagen AG, Wolfsburg
  3. Kassenärztliche Vereinigung Hamburg, Hamburg
  4. congatec AG, Deggendorf


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (täglich neue Deals)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. 110,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Europäische Union

    Irlands Steuervorteile für Apple sollen unzulässig sein

  2. Linux-Paketmanager

    RPM-Entwicklung verläuft chaotisch

  3. Neuseeland

    Kim Dotcom überträgt Gerichtsverhandlung im Netz

  4. Leitlinien vereinbart

    Regulierer schwächen Vorgaben zu Netzneutralität ab

  5. Kartendienst

    Microsoft und Amazon könnten sich an Here beteiligen

  6. Draufsicht

    Neuer 5er BMW mit Überwachungskameras

  7. Apple

    iPhone-Event findet am 7. September 2016 statt

  8. Fitbit

    Ausatmen mit dem Charge 2

  9. Sony

    Playstation 4 Slim bietet 5-GHz-WLAN

  10. Exploits

    Treiber der Android-Hersteller verursachen Kernel-Lücken



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Galaxy Note 7 im Test: Schaut dir in die Augen, Kleine/r/s!
Galaxy Note 7 im Test
Schaut dir in die Augen, Kleine/r/s!
  1. Samsung Display des Galaxy Note 7 ist offenbar nicht kratzfest
  2. PM1643 & PM1735 Samsung zeigt V-NAND v4 und drei Rekord-SSDs
  3. Gear IconX im Test Anderthalb Stunden Trainingsspaß

Xfel: Riesenkamera nimmt Filme von Atomen auf
Xfel
Riesenkamera nimmt Filme von Atomen auf
  1. US Air Force Modifikation der Ionosphäre soll Funk verbessern
  2. Teilchenbeschleuniger Mögliches neues Boson weist auf fünfte Fundamentalkraft hin
  3. Materialforschung Glas wechselt zwischen durchsichtig und schwarz

Deus Ex Mankind Divided im Test: Der Agent aus dem Hardwarelabor
Deus Ex Mankind Divided im Test
Der Agent aus dem Hardwarelabor
  1. Summit Ridge AMDs Zen-Chip ist so schnell wie Intels 1.000-Euro-Core-i7
  2. Doom Denuvo schützt offenbar nicht mehr
  3. Deus Ex angespielt Eine Steuerung für fast jeden Agenten

  1. Vibration... glaub ich nicht.

    leed | 10:50

  2. Re: remote Elektro-Schocks schicken

    TrollNo1 | 10:50

  3. Re: Macs mit zeitgemäßer Hardware

    pythoneer | 10:50

  4. Re: Die EU sollte sich mal Gedanken zu dieser...

    My1 | 10:47

  5. Re: Sommerloch, hm? Oder wollte der Autor sich in...

    mnementh | 10:47


  1. 10:45

  2. 10:00

  3. 09:32

  4. 09:00

  5. 08:04

  6. 07:28

  7. 22:34

  8. 18:16


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel