Anzeige

EEG, Eyetracking und Blutdruck: Spiele-Testing für Profis

Mit wissenschaftlichen Methoden lässt sich die Spielentwicklung optimieren

Macht ein Computerspiel Spaß? Diese Frage ist nur scheinbar einfach - denn selbst wenn Grafik, Sound und weitere Elemente stimmen, springt der Funke womöglich nicht über. Auf der Entwicklerkonferenz stellte Lennart Nacke vom Game and Media Arts Laboratory des Blekinge Institute of Technology neue Möglichkeiten vor, auf wissenschaftliche Art den Spielspaß zu messen und so als Entwickler das Produkt zu verbessern.

Lennart Nacke, Game and Media Arts Laboratory am Blekinge Institute of Technology
Lennart Nacke, Game and Media Arts Laboratory am Blekinge Institute of Technology
"Wie lange schaut der Spieler auf den Hintern von Lara Croft?" - diese Frage hätte Lennart Nacke gerne wissenschaftlich geklärt. Lara wurde immer dünner, irgendwie fanden die Entwickler das gut - aber die Spieler? Nacke, der sich am Game and Media Arts Laboratory des schwedischen Blekinge Institute of Technology wissenschaftlich mit Spieldesign beschäftigt, stellt auf der Entwicklerkonferenz 2008 in Berlin neue Methoden vor, diese und anderen Fragen auf wissenschaftliche Art zu beantworten. Etwa: Wie viel Spaß macht das Spiel? Ist der Schwierigkeitsgrad angemessen, und welche Emotionen durchlebt der Spieler?

Bislang werden Spiele meist von Fokusgruppen getestet - das reicht von den Familien der Entwickler bis hin zu professionellen Marktforschungsinstituten und Usability-Labs. Dazu kommen noch statistische Messungen innerhalb der Spiele - Valve habe bei Half-Life etwa vom Start weg gemessen, ob die Spieler mit den verfügbaren Medipacks und Waffen auskommen. Nacke geht im Blekinge-Institut allerdings noch ein paar Schritte weiter: Mit psychophysiologischen Methoden findet er etwa heraus, ob ein Spieler Angst hat oder sich freut. Dazu verwendet er klassische Befragungsmethode wie standardisierte Fragemethoden.

Anzeige

Außerdem setzt Nacke auf Technik: Per Eye-Tracking verfolgt er die Blickrichtung des Spieler und sieht so, wohin er schaut, ob er konzentriert ist und was genau er ansieht. Auffällig sei beispielsweise bei einem überprüften Ego-Shooter gewesen, dass die Spieler zwar immer das Gefühl gehabt hätten, den Kopf von Gegnern anzuschauen und auf ihn zu schießen - in Wahrheit hätten sie aber eher den Bauch anvisiert. Unstimmigkeiten, über die Entwickler nachdenken können. Weitere Methoden sind die Messung des Körperschweißes, der Auskunft über den emotionalen Zustand des Probanden gibt, sowie EEG- und Blutdruckmessung. Das ist sehr aufwendig. Aber dafür lässt sich so eventuell frühzeitig herausfinden, ob eine Millionensumme für eine Spieleentwicklung sinnvoll ausgegeben ist, oder ob noch nachgebessert werden muss - etwa an Laras Hintern.


eye home zur Startseite
Spiele... 25. Nov 2008

würde es denn nicht software-test-expert oder software-test zu deutsch Software-Test...

Spiele-Testing... 07. Mai 2008

Naja, der Hauptunterschied ist, dass der Begriff "Spiele" ein rein deutschsprachiger...

Klug... 07. Mai 2008

Hmmm... kleine Herleitung. Spiele = Software Software-Testing = gibt es ergo: Spiele...

Platter Spieler 07. Mai 2008

Der Gamer von heute sucht eben nicht mehr die geisitge Herausforderung, sondern will in...

ercto 07. Mai 2008

gut so..hab transport tycoon deluxe damals gespielt (also das original). Im gegensatz zu...

Kommentieren



Anzeige

  1. Architect Microsoft Exchange / Lotus Notes (m/w)
    T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen, Bonn, Bremen, Hamburg, München
  2. Systemberater/in EAI Plattformen
    Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  3. Projektmanager (m/w) Einführung und Optimierung ERP-System
    über SCHLAGHECK RADTKE OLDIGES GMBH executive consultants, Nordrhein-Westfalen
  4. Softwareentwickler (m/w) User Interface / Datenbasis
    ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG, München

Detailsuche



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. Gaming-Neuheiten und Deals zur E3
  2. Fallout 4 - Season Pass
    26,98€ (Bestpreis!)
  3. VORBESTELLBAR: Battlefield 1 - Collector's Edition [PC & Konsole]
    209,99€/219,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Battlefield 1 angespielt

    Zeppeline, Sperrfeuer und die Wiedergeburts-Spritze

  2. Förderung

    Telekom räumt ein, dass Fiber-To-The-Home billiger sein kann

  3. Procter & Gamble

    Windel meldet dem Smartphone, wenn sie voll ist

  4. AVM

    Routerfreiheit bringt Kabel-TV per WLAN auf mobile Geräte

  5. Oculus App

    Vive-Besitzer können wieder Rift-exklusive Titel spielen

  6. Elektroauto

    Supersportwagen BMW i8 soll 400 km rein elektrisch fahren

  7. Keine externen Monitore mehr

    Apple schafft Thunderbolt-Display ersatzlos ab

  8. Browser

    Safari 10 soll auch auf älteren OS-X-Versionen laufen

  9. Dota

    Athleten müssen im E-Sport mehr als nur gut spielen

  10. Die Woche im Video

    Superschnelle Rechner, smarte Zähler und sicherer Spam



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mighty No. 9 im Test: Mittelmaß für 4 Millionen US-Dollar
Mighty No. 9 im Test
Mittelmaß für 4 Millionen US-Dollar
  1. Mirror's Edge Catalyst im Test Rennen für die Freiheit
  2. Warp Shift im Test Zauberhaftes Kistenschieben
  3. Alienation im Test Mit zwei Analogsticks gegen viele Außerirdische

E-Mail-Verschlüsselung: EU-Kommission hat Angst vor verschlüsseltem Spam
E-Mail-Verschlüsselung
EU-Kommission hat Angst vor verschlüsseltem Spam
  1. Netflix und Co. EU schafft Geoblocking ein bisschen ab
  2. Android FTC weitet Ermittlungen gegen Google aus
  3. Pay-TV Paramount gibt im Streit um Geoblocking nach

Rust: Ist die neue Programmiersprache besser?
Rust
Ist die neue Programmiersprache besser?
  1. Oracle-Anwältin nach Niederlage "Google hat die GPL getötet"
  2. Java-Rechtsstreit Oracle verliert gegen Google
  3. Oracle vs. Google Wie man Geschworene am besten verwirrt

  1. Re: Automatische Waffen beim WW1?

    ndakota79 | 17:05

  2. Re: Amazing, Tesla Roadster Äquivalent 8 Jahre zu...

    DF | 17:05

  3. Re: Das läuft dann wie bei Druckern...

    Rulf | 17:04

  4. Re: Bei den heutigen Eltern wundert mich...

    Rulf | 17:02

  5. Re: Endlich...

    Berner Rösti | 16:59


  1. 15:00

  2. 10:36

  3. 09:50

  4. 09:15

  5. 09:01

  6. 14:45

  7. 13:59

  8. 13:32


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel