Anzeige

Roboter-Insekten als Minidrohnen im Einsatz des Militärs

Krabbelnde und flatternde elektronische Augen

Die erfolgreiche Aufklärung des unmittelbaren Gefechtsfeldes entscheidet häufig, ob ein Militäreinsatz erfolgreich verläuft oder nicht. Seit Jahrtausenden versuchen Soldaten deshalb, die Position ihrer Feinde festzustellen, während sich die Gegner so gut wie möglich zu schützen versuchen. Mit einer neuen Form von Drohnen soll das US-Militär in urbanen Gefechtsfeldern Aufklärung betreiben: mit Roboter-Insekten.

Roboter-Insekten (Zeichnung)
Roboter-Insekten (Zeichnung)
Das U.S. Army Research Laboratory hat zur Entwicklung von winzigsten Drohnen, die nach bionischen Merkmalen aufgebaut sind, eine Allianz ins Leben gerufen, die von BAE Systems angeführt wird. Ein Team von Wissenschaftlern verschiedener Unternehmen und Regierungsstellen, dem 38 Millionen US-Dollar zur Verfügung stehen, soll die Miniaturflieger und -krabbler entwickeln.

Anzeige

Die "MAST" genannte Kooperative (Micro Autonomous Systems and Technology) hat zum Ziel, autonom steuernde Aufklärungsroboter zu entwickeln, die Gegenden aufklären sollen, die für Soldaten zu gefährlich oder unzugänglich sind, wie Wohnungen, Höhlen und Kanäle. Dabei handelt es sich nicht nur um flugfähige, sondern auch um krabbelnde Spezies, wie Spinnen und anderes Getier.

Roboter-Insekten (Zeichnung)
Roboter-Insekten (Zeichnung)
MAST muss zahlreiche Hürden überwinden, um das Projekt zum Erfolg zu führen. So fehlen zuverlässige und gleichzeitig kleinteilige Mechanik- und Steuermechanismen ebenso wie Sensoren und Kommunikationseinrichtungen und eine geeignete Energieversorgung für die Roboter-Insekten. Für lange Operationszeiten sind sie im Gegensatz zu ihren großen Vorbildern wie dem Predator oder dem Global Hawk nicht ausgelegt. Sie übermitteln z.B. Fotos und Videos aus ihrer Kamera oder senden von anderen Sensoren Signale zum Bodenpersonal.

Die Allianz soll innerhalb der nächsten fünf Jahre zunächst einmal forschen und entwickeln. Befindet sie sich danach auf einem guten Weg, kann der Vertrag noch einmal um weitere fünf Jahre verlängert werden. Die Aufgabenverteilung: BAE Systems wird für die Integration der Mikrosysteme zuständig sein, die Universität von Michigan für die Mikroelektronik, die von Maryland für die Mechanik und die von Pennsylvania für die Technik, die für eine autonome Operation notwendig ist.

Außerdem nimmt die Uni Berkeley, das California Institute of Technology, das Jet Propulsion Laboratory und das Georgia Institute of Technology an den Programmen teil. Zudem werden sich die Universität von New Mexico und die North Carolina Agricultural and Technical State University daran beteiligen.


eye home zur Startseite
ThadMiller 07. Mai 2008

Kassam?

copious 07. Mai 2008

Oah geil, wie im Film :D

kenshin 07. Mai 2008

wenn sie bis dahin die Position der Gegner verraten hat, kanns ihnen egal sein :) alles...

copious 06. Mai 2008

Atombatterien wären eine Alternative :D Mit heutigem Stand, ist der Akku schneller alle...

Fanatiker 06. Mai 2008

http://www.imdb.com/title/tt0088024/

Kommentieren


Duckhome / 06. Mai 2008

Roboter-Insekten als Minidrohnen

Das Tagesgeld Blog / 06. Mai 2008

Tagesgeld Blog - Skurriles zum Tage



Anzeige

  1. Prozess- und Systemgestalter im Bereich IT AfterSales (m/w)
    Daimler AG, Neu-Ulm
  2. Softwareentwickler (m/w) Automatisierung
    Rasco GmbH, Kolbermoor Raum Rosenheim
  3. Frontend-Entwickler (m/w) E-Commerce
    LIDL Stiftung & Co. KG, Neckarsulm oder Berlin
  4. (Senior-) Berater (m/w) Business Intelligence / Data Warehouse
    Capgemini Deutschland GmbH, verschiedene Standorte

Detailsuche



Anzeige

Folgen Sie uns
       


  1. Battlefield 1 angespielt

    Zeppeline, Sperrfeuer und die Wiedergeburts-Spritze

  2. Förderung

    Telekom räumt ein, dass Fiber-To-The-Home billiger sein kann

  3. Procter & Gamble

    Windel meldet dem Smartphone, wenn sie voll ist

  4. AVM

    Routerfreiheit bringt Kabel-TV per WLAN auf mobile Geräte

  5. Oculus App

    Vive-Besitzer können wieder Rift-exklusive Titel spielen

  6. Elektroauto

    Supersportwagen BMW i8 soll 400 km rein elektrisch fahren

  7. Keine externen Monitore mehr

    Apple schafft Thunderbolt-Display ersatzlos ab

  8. Browser

    Safari 10 soll auch auf älteren OS-X-Versionen laufen

  9. Dota

    Athleten müssen im E-Sport mehr als nur gut spielen

  10. Die Woche im Video

    Superschnelle Rechner, smarte Zähler und sicherer Spam



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Telefonabzocke: Dirty Harry erklärt mein Windows für kaputt
Telefonabzocke
Dirty Harry erklärt mein Windows für kaputt
  1. Security Ransomware-Bosse verdienen 90.000 US-Dollar pro Jahr
  2. Security-Studie Mit Schokolade zum Passwort
  3. Festnahme und Razzien Koordinierte Aktion gegen Cybercrime

Autotracker Tanktaler: Wen juckt der Datenschutz, wenn's Geld gibt?
Autotracker Tanktaler
Wen juckt der Datenschutz, wenn's Geld gibt?
  1. Ubeeqo Europcar-App vereint Mietwagen, Carsharing und Taxis
  2. Rearvision Ex-Apple-Ingenieure entwickeln Dualautokamera
  3. Tod von Anton Yelchin Verwirrender Automatikhebel führte bereits zu 41 Unfällen

Zenbook 3 im Hands on: Kleiner, leichter und schneller als das Macbook
Zenbook 3 im Hands on
Kleiner, leichter und schneller als das Macbook
  1. 8x Asus ROG 180-Hz-Display, Project Avalon, SLI-WaKü-Notebook & mehr
  2. Transformer 3 (Pro) Asus zeigt Detachable mit Kaby Lake
  3. Asus Zenbook Flip kommt für fast 800 Euro in den Handel

  1. Re: Automatische Waffen beim WW1?

    Sharra | 19:02

  2. Golem.de mit der Gamestar in einem Satz

    Sharra | 19:00

  3. Re: Hinter den Kulissen

    derKlaus | 18:56

  4. Re: Sehr gefährlich da drahtlos....

    FreiGeistler | 18:56

  5. Re: Apple halt...

    Tolomeo | 18:55


  1. 15:00

  2. 10:36

  3. 09:50

  4. 09:15

  5. 09:01

  6. 14:45

  7. 13:59

  8. 13:32


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel