Sun schickt OpenSolaris 2008.05 gegen Ubuntu & Co ins Rennen

OpenSolaris alias "Projekt Indiana" kommt als Live-CD daher

Sun hat seine unter dem Codenamen "Indiana" entwickelte OpenSolaris-Distribution in Form einer Live-CD veröffentlicht. Sun preist OpenSolaris 2008.05 als voll funktionsfähiges Desktop-Betriebssystem an. Die eigentliche Distribution gibt es kostenlos, Support ist kostenpflichtig.

Anzeige

OpenSolaris
OpenSolaris
Nach einigen Vorabversionen steht OpenSolaris 2008.05 nun unter opensolaris.com zum Download bereit. Sun bietet damit eine freie, auf den Desktop-Einsatz zugeschnittene Version seines Unix-Betriebssystems an. Mit dabei sind Suns "Image Packaging System" (IPS), ZFS als Standard-Dateisystem, die Analysesoftware DTrace sowie der Webbrowser Firefox nebst Thunderbird als E-Mail-Client. Als Desktop kommt Gnome zum Einsatz.

Die Anfänge von OpenSolaris liegen im Jahr 2005, allerdings war OpenSolaris eher ein Projekt, in dem neue Techniken für den großen Bruder Solaris erprobt wurden. Das ändert sich mit OpenSolaris 2008.05, denn nun kommt das Betriebssystem samt Software auf einer Live-CD daher und soll sich leicht installieren lassen. Sun will Solaris so besser gegen die diversen Linux-Distributionen positionieren und hat dazu mit Ian Murdock den Vater von Debian GNU/Linux an Bord geholt.

OpenSolaris
OpenSolaris
Ein wesentlicher Baustein von Suns Solaris-Distribution ist das Paketverwaltungssystem "Image Packaging System", das auch in der nächsten Solaris-Version eingesetzt werden soll. Hiermit können zusätzliche Softwarepakete auch aus Onlinerepositorys installiert werden, die Bedienung unterscheidet sich aber naturgemäß von den beiden großen Linux-Systemen APT und Yum.

Sun bietet zu OpenSolaris auch kostenpflichtigen Support an, sowohl für Entwickler als auch für Unternehmen, die das Betriebssystem im Desktop-Bereich einsetzen wollen. Zur Veröffentlichung von OpenSolaris 2008.05 hat Sun zudem die OpenSolaris-Website überarbeitet, die nun zum Treffpunkt von OpenSolaris-Nutzern werden soll.


BSDDaemon 10. Mai 2008

Der SJD war auch nur ein GNOME Desktop mit Java Erweiterungen. Die hat man nur...

BSDDaemon 10. Mai 2008

Falsches Charset in Firefox gewählt... Umlaute tun hier fehlerfrei in 'ner VM. Warum...

promi 06. Mai 2008

Klugscheißern wollen, aber dann doch falsch machen? Peinlich! Wenn man früher opensolaris...

itchy67x 05. Mai 2008

und jetzt noch mal bitte eine antwort auf die frage fuer den thread ersteller: warum...

Ordnung_muss_sein 05. Mai 2008

Wird immer vergessen: Beastie

Kommentieren




Anzeige

  1. Anwendungsentwickler/in
    Computer-Centrum Nord GmbH, Lübeck
  2. Software / Hardware Design Engineer (m/w)
    Stanley Black & Decker Deutschland GmbH, Idstein (Raum Frankfurt)
  3. Senior Business Analyst IT R&D Applications (m/w)
    CSL Behring GmbH, Marburg
  4. Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlicher Mitarbeiter
    Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Karlsruhe

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Test Ultimate Evil Edition

    Diablo 3 zum Dritten

  2. Kaspersky Antivirus

    Sicherheitssoftware mit Webcam-Sperre und Ransomware-Schutz

  3. Computerspiele

    Schlechtes Wetter macht gute Games

  4. Vernetzte Geräte

    Tausende Sicherheitslücken entdeckt

  5. Android

    Kommende LG-Geräte erhalten G3-Bedienung

  6. The Devil's Men

    Lebensgefahr im Steampunk-Adventure

  7. Hitchbot

    Trampender Roboter kommt vielleicht nach Deutschland

  8. Suchmaschinen

    Initiative will Google mit freiem Webindex angreifen

  9. Videostreaming

    Netflix bezahlt nun alle vier großen US-Provider

  10. Microsoft

    Patch für Internet Explorer macht Probleme



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Grey Goo angespielt: Echtzeit-Innovation mit grauer Tentakel-Schmiere
Grey Goo angespielt
Echtzeit-Innovation mit grauer Tentakel-Schmiere
  1. Crytek Ryse für PC mit 4K-Videos belegt über 120 GByte
  2. Wirtschaftssimulation Golem Labs entwickelt die Gilde 3
  3. Star Citizen Murray-Cup-Rennen wie einst in Freelancer

Sofia: Der fliegende Blick durch den Staub
Sofia
Der fliegende Blick durch den Staub
  1. Audio aus Video Gefilmte Topfpflanze verrät Gespräche
  2. Nahrungsmittel Trinken statt Essen
  3. Bioelektronik Pilze sind die besten Zellschnittstellen

IT und Energiewende: Intelligenztest für Stromnetze und Politik
IT und Energiewende
Intelligenztest für Stromnetze und Politik

    •  / 
    Zum Artikel