Total Commander: Neue Version mit Fehlerkorrekturen

Update für alternativen Windows-Dateimanager

Der Windows-Dateimanager Total Commander steht ab sofort in der Version 7.03 als Download bereit. Mit dieser Version werden vor allem Fehler korrigiert, neue Funktionen liefert das Update nicht. Insgesamt soll der Dateimanager zuverlässiger und stabiler zu Werke gehen.

Anzeige

Total Commander 7.0
Total Commander 7.0
Total Commander 7.03 nimmt Fehlerkorrekturen bei der Bearbeitung von ARJ-Archiven vor und die Schnellsuche wurde überarbeitet, damit diese einfacher zu bedienen ist. Neuerdings unterstützt der Windows-Dateimanager per GET-Abfragen auch ftps über http-Proxies. Bei den Drag-and-Drop-Funktionen wurden ebenfalls Fehler beseitigt und die Programmeinstellungen sind überarbeitet.

Darüber hinaus haben die Programmfunktionen zum Vergleichen von Dateien Verbesserungen erfahren und auch an das Synchronisieren wurde Hand angelegt. Weitere Fehlerkorrekturen gab es bei den ftp- und Pack-Funktionen sowie bei allen Hintergrundaktivitäten. Insgesamt sollen die Verbesserungen die Zuverlässigkeit und Stabilität der Software erhöhen.

Der Total Commander 7.03 steht ab sofort für die Windows-Plattform unter anderem mit deutschsprachiger Oberfläche zum Download bereit. Die Download-Version kann 30 Tage lang getestet werden, eine Registrierung kostet 28,- Euro. Updates auf die neue Version sind kostenlos.


tut nix zur sache 28. Apr 2008

Multiple exclamation marks are a sure sign for a diseased mind. tnzs

DieLösung 26. Apr 2008

Das Programm ist schon sehr weit entwickelt. Laut Website Version 01.00.08 Build 1875...

DieLösung 26. Apr 2008

HiHi, der war gut...

DieLösung 26. Apr 2008

Benutz' ihn doch einfach nicht, wenn er dir nicht gefällt...

Streuner 26. Apr 2008

Es spricht für die beschränktheit der Tastenfrickler, das sie ein Modernes Interface...

Kommentieren




Anzeige

  1. Engineering Consultant (m/w)
    RUETZ SYSTEM SOLUTIONS GmbH, München
  2. ERP-Analyst (m/w) Finance und Controlling
    Güntner GmbH & Co. KG, Fürstenfeldbruck (Raum München)
  3. IT Specialist (m/w) Regional Support Center
    Siemens AG, Eschborn
  4. SAP Produktmanager (m/w)
    Bosch Thermotechnik GmbH, Wetzlar

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Lufthansa Taxibot

    Piloten schleppen ihre Flugzeuge bald selbst zur Startbahn

  2. Geheimdienste

    USA und Deutschland wollen Leitlinien vereinbaren

  3. Geheimdienste

    DE-CIX bei manipulierter Hardware machtlos gegen Spionage

  4. Digitale Agenda

    Bund will finanzielle Breitbandförderung festschreiben

  5. DVB-T2

    HDTV sollte unverschlüsselt über Antenne kommen

  6. Wissenschaft

    Hören wie die Fliegen

  7. iWatch

    Apples Smartwatch könnte aus zwei Teilen bestehen

  8. Phishing-Angriffe

    Nigerianische Scammer rüsten auf

  9. Nvidia Shield Tablet ausprobiert

    Schnelles Spiele-Tablet für Android mit WLAN-Controller

  10. Videostreaming

    Telekom sieht Youtube-Problem erneut bei Google



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sony RX100 Mark III im Test: Klein, super, teuer
Sony RX100 Mark III im Test
Klein, super, teuer
  1. Custom ROM Sonys Bootloader einfacher zu entsperren
  2. Sony Xperia T3 kommt als Xperia Style für 350 Euro
  3. Auge als Vorbild Sony entwickelt gekrümmte Kamerasensoren

Programmcode: Ist das Kunst?
Programmcode
Ist das Kunst?
  1. Suchmaschinen Deutsche IT-Branche hofft auf Ende von Googles Vorherrschaft
  2. Quartalsbericht Google steigert Umsatz um 22 Prozent
  3. Project Zero Google baut Internet-Sicherheitsteam auf

Android L im Test: Google verflacht Android
Android L im Test
Google verflacht Android
  1. Android L Keine Updates für Entwicklervorschau geplant
  2. Inoffizieller Port Android L ist für das Nexus 4 verfügbar
  3. Android L Cyanogenmod entwickelt nicht anhand der Entwicklervorschau

    •  / 
    Zum Artikel