Iomega stellt Festplatte mit 1080i-Upscaler vor

ScreenPlay HD Multimedia Drive fasst 500 GByte Daten

Im Heimkino entsteht mitunter ein größerer Gerätepark, wenn Videos aus unterschiedlichen Quellen wie DVDs, Blu-rays, der Set-Top-Box und von der Festplatte eines Rechners abgespielt werden sollen. Iomega hat nun eine externe Festplatte vorgestellt, die selbst über Videoausgänge wie HDMI verfügt und Filme mit maximal 1080i ausgeben kann - dank eingebautem Upscaler von Quellmaterial mit niedrigerer Auflösung.

Anzeige

Iomegas "ScreenPlay HD Multimedia Drive" fasst 500 GByte Daten und beinhaltet eine 3,5 Zoll große Festplatte, die mit 7.200 Umdrehungen pro Minute arbeitet. Die mit NTFS vorformatierte Platte bietet Videoanschlüsse wie HDMI, Component- und Composite-Video und einen Scart-Ausgang. Für den Ton sorgt ein S/PDIF-Ausgang.

Bei Ausgabe über HDMI oder Component lassen sich Videoauflösungen zwischen 480i, 480p, 720p und 1080i wählen. 720p und 1080i erreicht die Videofestplatte per Upscaler, das Ausgangsvideomaterial hingegen darf nicht mehr als 480i/p erreichen.

Unterstützt werden die Videoformate MPEG 1, MPEG 2(AVI, VOB) und MPEG 4 (AVI, DiVX 3.11, 4.x, 5.x, XviD). Außerdem spielt die Platte Audioformate wie MP3, AC3 (Dolby Digital) und WAV sowie WMA und OGG ab. Ferner zeigt sie auf Wunsch auch musikuntermalte Fotos im JPEG-Format am Bildschirm an.

Die Iomega ScreenPlay HD Multimedia Drive wird per USB 2.0 mit dem Rechner verbunden und soll in den USA für rund 210,- US-Dollar ab sofort erhältlich sein. In Europa wird das Gerät Ende Mai 2008 für rund 180,- Euro angeboten. Eine Fernbedienung liegt bei.

Eine Modellvariante mit nur 320 GByte Kapazität wird ebenfalls angeboten, allerdings ohne Upscaler.


Lord_Pinhead 25. Apr 2008

NTFS nimmt es dir nicht wirklich übel das du die Platte ungesynct abziehst, die Daten...

tomacco 25. Apr 2008

Mit Acronis True Image besteht das Problem, daß die auf NTFS erzeugten Sicherungsdateien...

Schnulli 25. Apr 2008

Wen man die Platten ordentlich abmeldet gibt es keine Probleme. Ich sicher meine Images...

Schnitzel 25. Apr 2008

ich empfehle für HD- und DVD-Streaming den Popcorn Hour. Fast alle HD-Movies laufen mit...

Andi1357 25. Apr 2008

Vielen Dank für die Infos, werde meine Finger davon lassen, bis etwas vergleichbares...

Kommentieren




Anzeige

  1. Experte (m/w) IT Governance
    über Invenimus Personalberatung GmbH, Großraum Stuttgart
  2. SAP Produktmanager (m/w)
    Bosch Thermotechnik GmbH, Wetzlar
  3. Informatiker mit Schwerpunkt Systemadministration (m/w)
    Zentralinstitut für Seelische Gesundheit, Mannheim
  4. IT-Architekt (m/w)
    Zurich Gruppe Deutschland, Köln

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Mayday

    Kindle-Besitzer können auf Knopfdruck Hilfe rufen

  2. Lufthansa Taxibot

    Piloten schleppen ihre Flugzeuge bald selbst zur Startbahn

  3. Geheimdienste

    USA und Deutschland wollen Leitlinien vereinbaren

  4. Geheimdienste

    DE-CIX bei manipulierter Hardware machtlos gegen Spionage

  5. Digitale Agenda

    Bund will finanzielle Breitbandförderung festschreiben

  6. DVB-T2

    HDTV sollte unverschlüsselt über Antenne kommen

  7. Wissenschaft

    Hören wie die Fliegen

  8. iWatch

    Apples Smartwatch könnte aus zwei Teilen bestehen

  9. Phishing-Angriffe

    Nigerianische Scammer rüsten auf

  10. Nvidia Shield Tablet ausprobiert

    Schnelles Spiele-Tablet für Android mit WLAN-Controller



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sony RX100 Mark III im Test: Klein, super, teuer
Sony RX100 Mark III im Test
Klein, super, teuer
  1. Custom ROM Sonys Bootloader einfacher zu entsperren
  2. Sony Xperia T3 kommt als Xperia Style für 350 Euro
  3. Auge als Vorbild Sony entwickelt gekrümmte Kamerasensoren

Programmcode: Ist das Kunst?
Programmcode
Ist das Kunst?
  1. Suchmaschinen Deutsche IT-Branche hofft auf Ende von Googles Vorherrschaft
  2. Quartalsbericht Google steigert Umsatz um 22 Prozent
  3. Project Zero Google baut Internet-Sicherheitsteam auf

Android L im Test: Google verflacht Android
Android L im Test
Google verflacht Android
  1. Android L Keine Updates für Entwicklervorschau geplant
  2. Inoffizieller Port Android L ist für das Nexus 4 verfügbar
  3. Android L Cyanogenmod entwickelt nicht anhand der Entwicklervorschau

    •  / 
    Zum Artikel