Typo3 soll in der Version 4.2 die Bedienbarkeit verbessern

Neue Version des freien CMS soll spürbar schneller sein

Das freie Content-Management-System (CMS) Typo3 ist in der Version 4.2 erschienen, die eine stark überarbeitete AJAX-Oberfläche mitbringt, die die Bedienbarkeit der Software verbessern soll.

Anzeige

Vor allem das Backend, also die Verwaltungsoberfläche von Typo3, wurde in der Version 4.2 überarbeitet. Dabei entstand eine neue grafische Oberfläche, die auch ohne große Einarbeitungszeit intuitiv genutzt werden kann, zumindest versprechen dies die Entwickler. Der Seitenbaum soll sich schneller aufbauen, es gibt eine neue Highlight-Suche über den Seitenbaum sowie die neue Möglichkeit, Seiten ein- und auszuklappen. Häufig benutzte Funktionen wie Speichern, Vorschau, Schließen, Suche und Shortcuts sind nun am oberen Bildschirmrand untergebracht.

Das Modul "Opendocs" soll Redakteuren eine rasche Übersicht und Zugriff auf alle geöffneten und zuletzt bearbeiteten Inhalte erlauben. Auch der integrierte WYSIWYG-Editor "htmlArea" wurde optimiert und um eine Schnittstelle für Plug-ins erweitert. Er ist zudem nun kompatibel mit Apples Webbrowser Safari.

Die Konfiguration von Typo3-Installationen mit TypoScript soll dank eines integrierten TypoScript-Editors mit Code-Highlighting einfacher werden. Zudem nutzt Typo3 4.2 neuen Funktionen von PHP5; PHP4 wird nicht mehr unterstützt.

Ein neuer Locking-Mechanismus soll dafür Sorge tragen, dass die Nutzer auch bei hoher Last nicht mehr auf das Erstellen von Seiten durch Typo3 warten müssen, sondern die gewünschten Inhalte sofort ausgeliefert bekommen. Darüber hinaus bietet Version 4.2 Geschwindigkeitsoptimierungen insbesondere bei der Index-Suche, beim internen Caching und MySQL.

Typo3 4.2 steht ab sofort unter typo3.org/download zum Download bereit. Die Neuerungen im Detail listen die Release Notes.


BSDDaemon 04. Mai 2008

Bei einem Major Upgrade wäre das ja noch nachvollziehbar, bei einem Minor Update sollte...

josdesign 27. Apr 2008

Es gibt wirklich nichts besseres...

josdesign 27. Apr 2008

2-3 Stunden dauert ein Update im Normalfall nicht. Wenn man seine TYPO3 Seiten immer up...

BSDDaemon 26. Apr 2008

Ein bis Drei Stunden? Das ist eine absolute Frechheit so einen Müll anzubieten. Drupal...

BSDDaemon 26. Apr 2008

Ganz sicher nicht.

Kommentieren


USmith Blog / 23. Apr 2008

Typo3 Updatet auf Version 4.2



Anzeige

  1. Software-Entwickler/in für IT-Lösungen im Bereich Vernetztes Fahrzeug / Telematiksysteme
    ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, München
  2. Mitarbeiter/-in im Storage-Systemengineering
    Deutsche Bundesbank, Düsseldorf
  3. Java-Anwendungsentwickler / -innen
    Deutsche Bundesbank, Frankfurt am Main
  4. Produktmanager für digitales Entertainment / Product Owner (m/w)
    Media-Saturn Deutschland GmbH, Ingolstadt

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Software Development Kit

    Linux-Support und geringere Latenz für Oculus Rift

  2. Big Brother Awards

    Österreich prämiert die EU Kommission und Facebook

  3. iFixit

    Touch-ID-Sensor im iPad mini 3 mit Klebstoff befestigt

  4. Illegales Streaming

    Razzien gegen Betreiber von Kinox.to

  5. Android 4.4.2

    Kitkat-Update für Motorola Razr HD wird verteilt

  6. Galaxy Note 4

    4,5 Millionen verkaufte Geräte in einem Monat

  7. Archos 50 Diamond

    LTE-Smartphone mit Full-HD-Display für 200 Euro

  8. Test Dreamfall Chapters Book One

    Neue Episode von The Longest Journey

  9. iPad Air 2 im Test

    Toll, aber kein Muss

  10. Nocomentator

    Filterkiste blendet Sportkommentare aus



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Retro-Netzwerk: Der Tilde.Club erstellt Webseiten wie in den Neunzigern
Retro-Netzwerk
Der Tilde.Club erstellt Webseiten wie in den Neunzigern

Kazam Tornado 348 ausprobiert: Das dünnste Smartphone der Welt hat ein versichertes Display
Kazam Tornado 348 ausprobiert
Das dünnste Smartphone der Welt hat ein versichertes Display

Data Management: Wie Hauptspeicherdatenbanken arbeiten
Data Management
Wie Hauptspeicherdatenbanken arbeiten

    •  / 
    Zum Artikel