Windows-Nutzer dürfen Safari legal verwenden

Apple ändert Lizenzbestimmungen des Browsers

Mit dem Erscheinen von Safari 3.1.1 hat Apple die Lizenzbestimmungen des Browsers überarbeitet und gestattet nun auch Windows-Anwendern die Installation der Software. Die Lizenzbestimmungen der ersten Final-Version von Safari für die Windows-Plattform erlaubten nur eine Installation auf einem "Apple Computer".

Anzeige

Safarif für Windows
Safarif für Windows
In den Lizenzbedingungen der Windows-Ausführung von Safari 3.1 hieß es unter Punkt 2: "Der Lizenzgeber erteilt Ihnen hiermit das Recht zur Installation und Benutzung einer Kopie der Apple Software auf jeweils einem Apple Computer." Wer sich daran gehalten hätte, hätte die Windows-Fassung von Safari somit auf keinem Windows-Rechner installieren dürfen. Diesen Fehler hat Apple nun korrigiert und in der aktuellen Safari-Version lautet der betreffende Satz nun: "Der Lizenzgeber erteilt Ihnen hiermit das Recht zur Installation und Benutzung einer Kopie der Apple Software auf jedem Computer, dessen Eigentümer Sie sind bzw. der sich in Ihrem Besitz befindet."


regiedie1. 21. Apr 2008

Danke, das hilft. Aber da darf man dann doch schon die Sinnhaftigkeit des Lizenztextes...

Davoud 21. Apr 2008

Hallo, der Begriff "Besitz" bedeutet nichts anderes als dass man das Geraet hat. (Also es...

titrat 19. Apr 2008

Erkundige Dich mal in juristischer Fachliteratur über die Definitionen der Begriffe...

regiedie1. 18. Apr 2008

"Der Lizenzgeber erteilt Ihnen hiermit das Recht zur Installation und Benutzung einer...

~jaja~ 18. Apr 2008

Ich wette du würdest keine Pistole bedient bekommen, bevor die nicht mit OSX...

Kommentieren


absolutperplex / 18. Apr 2008

Safari-Browser auch für Windows-Nutzer legal



Anzeige

  1. Projektmanager IT (m/w)
    Motel One Group, München
  2. IT-Koordinator (m/w)
    KVT-Fastening GmbH, Illerrieden
  3. Ingenieur / Techniker (m/w) IP Netzwerkdesign
    Siemens AG, Hamburg
  4. HF-Messingenieur (m/w) für die ASIC-Entwicklung
    ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG, München

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Kalifornien im Rechner

    Google wollte fahrerlose Autos nur in virtueller Welt testen

  2. Affen-Selfie

    US-Behörde spricht Tieren Urheberrechte ab

  3. LG PW700

    LED-Projektor funkt Ton per Bluetooth an Lautsprecher

  4. Formel E

    Motorsport zum Zuhören

  5. Streaming

    Maxdome-App für Xbox One ist verfügbar

  6. Security

    Fernwartungsserver in Deutschland sicher

  7. Ancient Space

    Klassische Echtzeit-Strategie im Universum

  8. Mozilla Enhanced Tiles

    Firefox erhält nun doch Werbung für alle Nutzer

  9. Omate X

    Neue Smartwatch von Omate mit einer Woche Akkulaufzeit

  10. Bericht

    Apple-Dokumente deuten auf neues Produkt hin



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Digitale Agenda: Ein Papier, das alle enttäuscht
Digitale Agenda
Ein Papier, das alle enttäuscht
  1. Digitale Agenda 38 Seiten Angst vor festen Zusagen
  2. Breitbandausbau Telekom will zehn Milliarden Euro vom Staat für DSL-Ausbau
  3. Zwiespältig Gesetz gegen WLAN-Störerhaftung von Cafés und Hotels fertig

Computerspiele: Schlechtes Wetter macht gute Games
Computerspiele
Schlechtes Wetter macht gute Games
  1. Elgato Spiele von Xbox One und PS4 aufnehmen und streamen
  2. Flappy Birds Family Amazon krallt sich die flatternden Vögel
  3. Let's Player "Es gibt Spiele, für die man bezahlt wird"

Die Paten des Internets: Oliver Samwer - die "Execution-Sau"
Die Paten des Internets
Oliver Samwer - die "Execution-Sau"
  1. Samwer United Internet kauft großen Anteil von Rocket Internet
  2. Oliver Samwer "Sehr viele Unternehmen haben wir zu früh verkauft"
  3. Verivox Tarifvergleichsplattform Toptarif von Konkurrenten gekauft

    •  / 
    Zum Artikel