Abo
  • Services:
Anzeige

Kostenloses Buch zu Rechtsfragen offener Netze

Dissertation von Reto Mantz steht unter einer Creative-Commons-Lizenz

Freie Netze bieten Privatpersonen die Möglichkeit, sich ohne kommerzielle Anbieter miteinander zu vernetzen und eine Art "Netzwerk-Allmende" zu etablieren. Ein gemeinsames Geben und Nehmen steht dabei im Vordergrund, doch was einfach klingt, kann ungewollte rechtliche Folgen haben. Reto Mantz beschäftigt sich in seiner Doktorarbeit mit den Pflichten der Nutzer und der Frage, welche Rechtsfolgen die Teilnahme an offenen Netzen haben kann.

Im Rahmen seiner Dissertation bei Prof. Dr. Dreier vom Institut für Informationsrecht am Zentrum für angewandte Rechtswissenschaften der Universität Karlsruhe hat sich Reto Mantz mit den rechtlichen Aspekten offener Netze beschäftigt. Seine Doktorarbeit mit dem Titel "Rechtsfragen offener Netze: Rechtliche Gestaltung und Haftung des Access Providers in zugangsoffenen (Funk-)Netzen" ist mittlerweile als Buch erhältlich, das unter einer Creative-Commons-Lizenz auch kostenlos heruntergeladen (14 MByte, 420 Seiten) werden kann.

Anzeige

Darin beschäftigt sich Mantz nicht nur mit der Frage der "Störerhaftung", die manchem DSL-Nutzer, der mangels Verschlüsselung ungewollt ein offenes WLAN betrieb, schon zum Verhängnis wurde, auch zivilrechtliche Fragestellungen, die sich im Umkreis von offenen Netzen ergeben, werden diskutiert.

Rechtliche Unsicherheit ergeben sich bei offenen Netzen vor allem aus einer veränderten Rollenverteilung: Statt eines Diensteanbieter-Nutzer-Verhältnisses ist jeder Teilnehmer eines offenen Netzes gleichzeitig Nutzer und Diensteanbieter. Die bisherigen Überlegungen und gesetzlichen Anstrengungen bei der Betrachtung von Sachverhalten im Internet gehen in aller Regel noch von der alten Rollenverteilung aus. Wesentliches Augenmerk wird daher auf die Haftung der Beteiligten gelegt, die als Access Provider einzuordnen sind.


eye home zur Startseite
wand 22. Apr 2008

Immer wieder geil: Leute, die urteilen, ohne das, worüber sie urteilen zu kennen. Nur zu...

Dr. Jan Itor 18. Apr 2008

Zwar disqualifizieren Sie sich bereits dadurch, dass Sie das Buch als wertlos bezeichnen...

Leser 18. Apr 2008

# Wie können Bücher wertlos sein? Ich teile die Meinung des Kommentators nicht. Bücher...

Urheberrecht... 17. Apr 2008

Nein, ich habe es nicht gelesen. Ich werde es auch nicht lesen. Trotzdem kann ich sagen...

ock. OCK! 16. Apr 2008

Finde ich jetzt nicht so schlimm, solange man da keine P2P-Sachen oder Ähnliches drüber...


Allerlei - Emmerich Consulting / 17. Apr 2008

Dissertation: Rechtsfragen offener Netze

stohl.de / 16. Apr 2008

Rechtsfragen offener Netze



Anzeige

Stellenmarkt
  1. dSPACE GmbH, Paderborn
  2. Groz-Beckert KG, Albstadt
  3. imbus AG, Hofheim, Köln, Möhrendorf, München, Norderstedt
  4. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 69,99€/149,99€/79,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 209,99€/219,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 134,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Keysniffer

    Millionen kabellose Tastaturen senden Daten im Klartext

  2. Here WeGo

    Here Maps kommt mit neuem Namen und neuen Funktionen

  3. Mesuit

    Chinesischer Hersteller bietet Android-Hülle für iPhones an

  4. Pokémon Go

    Pikachu versus Bundeswehr

  5. Smartphones

    Erste Chips mit 10-nm-Technik sind bei den Herstellern

  6. Nintendo

    Wii U findet kaum noch Käufer

  7. BKA-Statistik

    Darknet und Dunkelfelder helfen Cyberkriminellen

  8. Ticwatch 2

    Android-Wear-kompatible Smartwatch in 10 Minuten finanziert

  9. Hardware und Software

    Facebook legt 360-Grad-Kamera offen

  10. Licht

    Osram verkauft sein LED-Geschäft nach China



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Elementary OS Loki im Test: Hübsch und einfach kann auch kompliziert sein
Elementary OS Loki im Test
Hübsch und einfach kann auch kompliziert sein
  1. Linux-Distribution Ubuntu diskutiert Ende der 32-Bit-Unterstützung
  2. Dells XPS 13 mit Ubuntu im Test Endlich ein Top-Notebook mit Linux!
  3. Aquaris M10 Ubuntu Edition im Test Ubuntu versaut noch jedes Tablet

Wolkenkratzer: Wer will schon 2.900 Stufen steigen?
Wolkenkratzer
Wer will schon 2.900 Stufen steigen?
  1. Hafen Die Schauerleute von heute sind riesig und automatisch
  2. Bahn Siemens verbessert Internet im Zug mit Funklochfenstern
  3. Fraunhofer-Institut Rekord mit Multi-Gigabit-Funk über 37 Kilometer

Festplatten mit Flash-Cache: Das Konzept der SSHD ist gescheitert
Festplatten mit Flash-Cache
Das Konzept der SSHD ist gescheitert
  1. Ironwolf, Skyhawk und Barracuda Drei neue 10-TByte-Modelle von Seagate
  2. 3PAR-Systeme HPE kündigt 7,68- und 15,36-TByte-SSDs an
  3. NVM Express und U.2 Supermicro gibt SATA- und SAS-SSDs bald auf

  1. Re: jede firma, die noch im profisport...

    Cok3.Zer0 | 00:46

  2. Re: Ursprung auf Windows Phone ignoriert. :(

    drvsouth | 00:44

  3. Re: Ganz und gar nicht günstig

    schachbrett | 00:41

  4. Re: Ein Mehrwert darzustellen wird immer schwieriger

    plutoniumsulfat | 00:32

  5. Funktioniert die App auch auf meinem WeTab?

    stscon | 00:25


  1. 19:16

  2. 17:37

  3. 16:32

  4. 16:13

  5. 15:54

  6. 15:31

  7. 15:14

  8. 14:56


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel