Interview: "10 Prozent spielen etwa sieben Stunden täglich"

Gespräch mit dem Psychologen Florian Rehbein über Onlinespiele und Jugendschutz

Der Trend zum Onlinespiel hat Nebenwirkungen: Politiker und Jugendschützer beschäftigen sich immer mehr mit World of Warcraft, Guild Wars und Co. Aber welche Auswirkungen haben diese Titel tatsächlich auf Jugendliche - und auf Erwachsene? Golem.de im Interview mit Dipl.-Psych. Florian Rehbein über Gewalt und Abhängigkeit in den virtuellen Welten.

Anzeige

Dipl.-Psych. Florian Rehbein, Kriminologisches Forschungsinstitut Niedersachsen
Dipl.-Psych. Florian Rehbein, Kriminologisches Forschungsinstitut Niedersachsen
Immer öfter beschäftigen sich Politiker, Wissenschaftler und Pädagogen mit dem Thema Onlinespiele - Anfang April 2008 sogar im Rahmen eines Ausschusses des Deutschen Bundestages. Golem.de hat den Psychologen Florian Rehbein vom Kriminologischen Forschungsinstitut Niedersachsen nach seiner Sicht der Dinge befragt.

Golem.de: Spielen Sie selbst?

Florian Rehbein: Ja, ich bin Fan von Strategiespielen und von Adventures und hatte früher auch mal eine Shooter-Phase. Also, letztlich ist alles dabei bis auf Onlinerollenspiele.

Golem.de: Haben Sie das Gefühl, die Seiten gewechselt zu haben, da Sie jetzt beim Kriminologischen Forschungsinstitut in Niedersachsen arbeiten, das eine eher kritische Einstellung zu Spielen hat?

Rehbein: Nein, so fühlt sich das überhaupt nicht an. Wenn man als Gamer das Thema Spiele angeht, dann ist das eine unbefangene Sichtweise. Man will Spaß haben, sucht sich Spiele raus und ist neugierig, was zu entdecken. Und wenn man beruflich mit Spielen beschäftigt ist, bzw. als Wissenschaftler im jungen Forschungsfeld Game-Studies, dann ist das eine ganz andere Perspektive. Man versucht dann auch die andere Seite zu sehen, also auch die Risiken und Nebenwirkungen.

Audio: Jugendschutz fängt beim Spiele-Hersteller an

Golem.de: Haben Onlinespiele wie World of Warcraft auf Jugendliche eine andere Wirkung als Offlinespiele, etwa ein normales Rollenspiel? Derzeit wird vor allem das Thema Onlinesucht diskutiert.

Rehbein: Ich würde lieber von Abhängigkeit sprechen, nicht von Sucht. Das ist ein Begriff, der in der klinischen Psychologie inzwischen recht kritisch gesehen wird. Wir sprechen von Abhängigkeit, und davon muss man auch noch das exzessive Spielen unterscheiden, das wieder etwas anderes ist. Wenn jemand exzessiv spielt, dann bedeutet es, dass er sehr viel spielt. Wir haben in Deutschland gut 14.000 15-Jährige zu dem Thema befragt und dabei festgestellt, dass rund 10 Prozent etwa sieben Stunden täglich spielen - von den Jungs sogar 15 Prozent. Das ist erst mal nur ein exzessives Verhalten und heißt noch nicht, dass die in irgendeiner Weise krank sind. Das Verhalten ist aber auffällig und man kann fragen: Woran liegt das?

Interview: "10 Prozent spielen etwa sieben Stunden täglich" 

ninguno 18. Apr 2008

Ja, ich stimme meinem Vorredner zu: Die Attraktivität des Spiels liegt in der Interaktion...

Moppelkotze! 16. Apr 2008

C´est la vie!

Moppelkotze! 16. Apr 2008

& dieser Bart. Der ist auch neu! Man könnte fast davon ausgehen, dass er in der Spiele...

entux 16. Apr 2008

jo und manche machen das auch (gemeinsam) mit der familie. ich seh das problem nicht...

entux 16. Apr 2008

jo so geht's sicher den meisten spielern, aber manche spielen halt dann trotzdem weiter...

Kommentieren



Anzeige

  1. Software-Entwickler/-in Kombiinstrumente
    Robert Bosch GmbH, Leonberg
  2. IT Service Spezialist (m/w)
    SCHOTT Electronic Packaging GmbH, Landshut
  3. SAP Demand Manager (m/w) Inhouse für Primetals Technologies
    Primetals Technologies, Limited, Erlangen
  4. Konfigurationsmanager in der Entwicklung (m/w)
    EMT Ingenieurgesellschaft Dipl.-Ing. Hartmut Euer mbH, Penzberg Raum München

 

Detailsuche


Top-Angebote
  1. VORBESTELLBAR: Avengers - Age of Ultron [Blu-ray]
    22,79€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. TOPSELLER: Der Hobbit: Die Schlacht der fünf Heere [Blu-ray]
    12,90€
  3. NUR BIS MONTAG: DXRacer OH/FE01/N Formula Gaming Chair
    mit Gutscheincode pcghdeal 229,90€ (Preis wird im letzten Bestellschritt angezeigt)

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Aerofoils

    Formel-1-Technik macht Supermarkt-Kühlregale effizienter

  2. Force Touch

    Apples Trackpad könnte künftig verschiedene Oberflächen simulieren

  3. Bodyprint

    Yahoo-Software verwandelt Touchscreen in Ohr-Scanner

  4. BKA

    Ab Herbst 2015 soll der Bundestrojaner einsetzbar sein

  5. Die Woche im Video

    Computerspiele, Whatsapp und Fire TV Stick

  6. Amtsgericht Hamburg

    Online-Partnervermittlungen dürfen kein Geld nehmen

  7. Elite Dangerous

    Powerplay im All

  8. Martin Gräßlin

    KDE Plasma läuft erstmals unter Wayland

  9. Canonical

    Ubuntus Desktop-Next soll auf DEB-Pakete verzichten

  10. Glasschair

    Mit der Google Glass den Rollstuhl steuern



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Flex Shape Gripper: Zuschnappen wie ein Chamäleon
Flex Shape Gripper
Zuschnappen wie ein Chamäleon
  1. Windkraftwerke Kletterroboter überprüft Windräder
  2. Care-O-bot Der Gentleman-Roboter gibt sich die Ehre
  3. Roboter Festos Falter fliegen fleißig

Android 5.1 im Test: Viel nützlicher Kleinkram
Android 5.1 im Test
Viel nützlicher Kleinkram
  1. Google EU-Wettbewerbsverfahren auch zu Android
  2. Lollipop Trage-Erkennung setzt Passwortsperre aus
  3. Google Android 5.1 bringt mehr Bedienungskomfort und Sicherheit

Everybody's Gone to the Rapture: Apokalypse in der Nachbarschaft angespielt
Everybody's Gone to the Rapture
Apokalypse in der Nachbarschaft angespielt
  1. Indiegame Sony bringt Journey in Full-HD auf die Playstation 4
  2. Alienation angespielt Zerstörungsorgie von den Resogun-Machern
  3. Axiom Verge im Test 16 Bit für Genießer

  1. Re: Aufrüsten?

    Peter Brülls | 16:09

  2. Re: Zum Abzocken gehören 2. Einer der es Versucht...

    Koto | 16:05

  3. Re: Und die einfache Lösung wäre...

    motzerator | 16:05

  4. Re: Ich weiss jetzt gar nicht...

    plutoniumsulfat | 16:05

  5. Fremdzurgriff

    salvation | 16:03


  1. 15:17

  2. 10:05

  3. 09:50

  4. 09:34

  5. 09:01

  6. 18:41

  7. 16:27

  8. 16:04


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel