Anzeige

GeForce-8800-GT-Grafikkarte bald auch für ältere Mac Pros

Das Warten soll laut Nvidia nicht mehr lange dauern

Mit den Intel-basierten Mac-Pro-Systemen bietet Apple leistungsfähige Workstations, die auch manchen Windows-Anhänger zum Wechseln überreden konnten - dumm nur, dass es bisher keine zeitgemäßen Grafikkarten für die Mac-Pro-Modelle von 2006/2007 gibt. Nun soll Steve Jobs endlich Abhilfe versprochen haben - und gegenüber Golem.de bestätigte Nvidia nun auch, dass es nicht mehr lange dauern wird.

Anzeige

GeForce 8800 GT für den 2008er-Mac-Pro
GeForce 8800 GT für den 2008er-Mac-Pro
PCI-Express-Grafikkarten mit herkömmlichen BIOS laufen auf dem Mac Pro nur unter Windows. Apple hat sich jedoch entschieden statt eines BIOS auf ein Extensible Firmware Interface (EFI) zu setzen. Anders als beim im Januar 2008 vorgestellten Modell des Mac Pro wird bei den ebenfalls Intel-basierten Vorgängern kein 64-Bit-, sondern ein 32-Bit-EFI genutzt. Während die zeitgleich eingeführte Mittelklasse-Grafikkarte mit Radeon 2600 XT dennoch in alten Mac Pros laufen soll, gilt das für die leistungsfähigere Grafikkarte mit GeForce 8800 GT nicht. Letztere ist zwar auch keine absolute High-End-Karte, aber doch schneller als die Radeon X1900 XT, die derzeit noch das Maximum ist, was unter MacOS X auf älteren Intel-Mac-Pros genutzt werden kann. Vor allem wer den Mac auch zum Spielen und sowohl MacOS X als auch Windows XP oder Vista nutzt, der wünscht sich schnell etwas Zeitgemäßeres.

Im Januar 2008 hieß es seitens Nvidia noch gegenüber Engadget , dass "in wenigen Wochen" ein Upgrade-Kit auf Basis der GeForce 8800 GT für alle Intel-Mac-Pros auf den Markt kommen solle. Weitere Anfragen wurden aber nicht beantwortet und es blieb bis dato ruhig.

Nun veröffentlichte einer der Forumsnutzer von MacRumors, John "antzona" Peterson, eine Antwort, die er von Steve Jobs persönlich bekommen haben soll und Zweiflern auch noch den betreffenden Mailheader nachschob. In dem Jobs-Einzeiler heißt es, dass es Nvidia nicht geschafft hat, so dass Apple sich nun selbst darum kümmern müsse. Zitat: "nVidia didn't come through, so we're having to do it. Should be ready in about a month."

Jobs' Aussage, Nvidia hätte das Projekt nicht bewältigt, widersprechen unbestätigten Angaben von Grafikkarten-Herstellern. Auf der CeBIT 2008 war zu hören, der Einstieg mehrerer Drittanbieter in das Geschäft mit Mac-Grafikkarten werde von Apple verhindert. Das EFI soll nur gegen sehr hohe Lizenzzahlungen oder Umsatzbeteiligungen freigegeben werden.

Golem.de fragte daraufhin unter Bezug auf das Jobs-Zitat bei Nvidia Deutschland an und erhielt folgende Antwort: "Wir unterstützen Apple in allen Belangen. Es wir in Kürze auch eine GeForce-8-Karte für den Mac Pro erscheinen.

Das Warten geht damit zwar noch etwas weiter, aber es ist zumindest ein Lichtblick für aufrüstwillige Mac-Pro-Besitzer in Sicht. Es ist zu hoffen, dass Nvidia und Apple in Zukunft auch leistungsfähigere GeForce-8800-Modelle für alle Mac-Pro-Modelle auf den Markt bringen werden - auch wenn echtes High-End derzeit im Grafikkartenbereich nur mit stromfressenden Doppel-GPU-Grafikkarten zu realisieren ist.

Auch bei AMD fragte Golem.de in den vergangenen Wochen immer wieder einmal an, wie es denn mit Produkten der Radeon-HD-3x00er-Serie für Mac-Pro-Systeme aussieht. Antworten gab es jedoch keine. Immerhin haben aber Bastler schon einen Weg ausgetüftelt, wie Radeon HD 3870 und HD 3850 im Mac Pro mit Einschränkungen zum Laufen zu bringen sind - unter MacOS X sowie Windows. Allerdings wünscht man sich als Käufer eines Mac Pro dann wohl doch eher einen unkomplizierteren Weg, der nicht die Garantie von Komponenten und System erlöschen lässt.


eye home zur Startseite
c&c 09. Apr 2008

Ach nee.. da muss was mit i hin ^^

c&c 09. Apr 2008

Er hat eine ganz normale Frage gestellt. Wenn du nicht fähig bist auch nur eine...

humm 09. Apr 2008

Ach.. gib mir n bussi :-*

c&c 09. Apr 2008

Okay.. ich bin dumm... Wer??

c&c 09. Apr 2008

Das sehen die Leute aber nicht, dass Apple weit agressiver ist als es Microsoft je war...

Kommentieren



Anzeige

  1. Senior IT Architect / Solution Architect (m/w) Security Application Operation
    Daimler AG, Stuttgart
  2. IT-Entwickler (m/w) mit Spezialisierung SAP-Rechnungswesen
    Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH, Eschborn
  3. IT-Netzwerkadministrator (m/w)
    SYNLAB Holding Deutschland GmbH, Leverkusen
  4. Netzwerk Spezialist, Schwerpunkt WLAN (m/w)
    Hornbach-Baumarkt-AG, Großraum Mannheim/Karlsruhe

Detailsuche



Anzeige
Top-Angebote
  1. JETZT VERFÜGBAR: Overwatch - Origins Edition - [PC]
    59,00€
  2. JETZT VERFÜGBAR: Total War: WARHAMMER
    54,99€
  3. TIPP: Zotac Geforce GTX970
    259,00€ (Vergleichspreis: 290,04€)

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Services

    HP Enterprise gründet weiteren Konzernteil aus

  2. Toshiba OCZ RD400

    Schnelle Consumer-M.2-SSD mit Extender-Karte

  3. Hyperloop

    HTT will seine Rohrpostzüge aus Marvel-Material bauen

  4. Smartwatches

    Pebble 2 und Pebble Time 2 mit Pulsmesser

  5. Kickstarter

    Pebble Core als GPS-Anhänger für Hacker und Sportler

  6. Virtual Reality

    Facebook kauft Two Big Ears für 360-Grad-Sound

  7. Wirtschaftsminister Olaf Lies

    Beirat der Bundesnetzagentur gegen exklusives Vectoring

  8. Smartphone-Betriebssystem

    Microsoft verliert stark gegenüber Google und Apple

  9. Onlinehandel

    Amazon startet eigenen Paketdienst in Berlin

  10. Pastejacking im Browser

    Codeausführung per Copy and Paste



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Business-Notebooks im Überblick: Voll ausgestattet, dockingtauglich und trotzdem klein
Business-Notebooks im Überblick
Voll ausgestattet, dockingtauglich und trotzdem klein
  1. Elitebook 1030 G1 HPs Core-M-Notebook soll 13 Stunden durchhalten
  2. Windows 7 und 8.1 Microsoft verlängert den Skylake-Support
  3. Intel Authenticate Fingerabdruck und Bluetooth-Smartphone entsperren PC

Unternehmens-IT: Von Kabelsalat und längst überfälligen Upgrades
Unternehmens-IT
Von Kabelsalat und längst überfälligen Upgrades
  1. Revive Update hebelt Oculus VRs Kopierschutz aus
  2. LizardFS Software-defined Storage, wie es sein soll
  3. HPE Hyper Converged 380 Kleines System für das schnelle Erstellen von VMs

Googles Neuvorstellungen: Alles nur geklaut?
Googles Neuvorstellungen
Alles nur geklaut?
  1. Google I/O Android Auto wird eine eigenständige App
  2. Jacquard und Soli Google bringt smarte Jacke und verbessert Radar-Chip
  3. Modulares Smartphone Project Ara soll 2017 kommen - nur noch teilweise modular

  1. Re: nicht aufgeben

    DetlevCM | 07:19

  2. Re: Abwarten

    MrReset | 07:17

  3. Re: Das ist doch ganz normales CFRP Prepreg?

    Moe479 | 07:12

  4. Re: Wer von euch nutzt Actioncams?

    Eheran | 07:11

  5. Re: Wegen der vielen Schnitte kaufe ich schon...

    MrReset | 07:06


  1. 07:21

  2. 07:14

  3. 19:01

  4. 18:03

  5. 17:17

  6. 17:03

  7. 16:58

  8. 14:57


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel