Abo
  • Services:
Anzeige

IDF: Nehalem-Workstation mit 32 Threads, Tukwila in Betrieb

Intel-Vize Pat Gelsinger zeigt kommende CPUs mit Anwendungen

Die Auftaktansprache des Intel Developer Forums in Schanghai durfte erneut der Erfinder der Konferenz Pat Gelsinger halten. Der Leiter der "Digital Enterprise Group" zeigt unter anderem erstmals einen Nehalem-Rechner mit 16 CPU-Kernen und den neuen Itanium "Tukwila" in Betrieb. Intels erster 8-Kern-Prozessor fehlte jedoch.

Während Gelsinger auf dem IDF vor einem Jahr in Peking nur eine und sechs Monate später gar keine Folie zu Itanium auflegte, begann er seinen Vortrag in Schanghai überraschenderweise mit dem Thema Supercomputer. Laut einer Analyse der NASA, so Gelsinger, wird es im Jahr 2029 möglich sein, das Wetter für jeden Ort der Welt für einige Meter genau vorherzusagen. Das gilt natürlich nur, wenn Hard- und Software sich wie bisher exponentiell weiterentwickeln.

Anzeige

Intels Nehalem-Demo
Intels Nehalem-Demo
Die nächste Evolutionsstufe der Supercomputer-Prozessoren von Intel ist hier der Itanium "Tukwila", der noch nicht einmal einen Produktnamen hat - er soll ja auch erst Ende 2008 erscheinen. Außerhalb von Entwicklungslabors hatte man ihn auch noch nicht gesehen, so dass Gelsinger die CPU erstmals im laufenden Betrieb mit mehreren Anwendungen wie grafischen Darstellungen von Strömungsdynamik zeigte. Auch auf Nachfragen wollten Intel-Mitarbeiter im Anschluss nicht verraten, wie hoch die CPU getaktet war. In seinem Vortrag sprach Gelsinger von "bis zu 2 GHz".

Wenn die Rechner eine Stufe kleiner sein werden, kommen bei Intels die Xeons in Frage. Hier hat der Chip-Hersteller mit der Serverplattform "Caneland" Ende 2007 noch schnell vor dem Start von AMDs Barcelona-Opterons Tatsachen geschaffen. Die zugehörigen Xeons der Serie 7300 ("Tigerton") haben mit Caneland "wichtige Schlüsselkunden für uns zurückgewonnen", freute sich Pat Gelsinger in Schanghai. Damit diese Kunden nicht wieder an AMD zurückfallen, soll der erste Prozessor mit 6 Kernen auf einem Die, "Dunnington", die Server-Käufer bei der Intel-Stange halten. Er erscheint noch 2008, wie Gelsinger erneut bekräftigte.

Mit keinem Wort erwähnte der Intel-Manager jedoch das Projekt "Beckton", das sich noch immer in den Intel-Roadmaps findet und ebenfalls 2008 schon fertig sein soll. Es wäre der erste 8-Kern-Prozessor von Intel, der allerdings immer noch aus 2 Dies besteht.

IDF: Nehalem-Workstation mit 32 Threads, Tukwila in Betrieb 

eye home zur Startseite
Der Kaiser 10. Jun 2008

'Was ist beeindruckender um ESP zu vermarkten? Ein Auto das ESP verfügt und mit ESP...

Red Resiak 10. Jun 2008

Welche isn das?

Der Kaiser 10. Jun 2008

Hatte ich erst letztens bei dem Notebook meiner Mutter. Ursache war sinngemä...

Der Kaiser 10. Jun 2008

Ich finde die zweite Option spannender.. ^^

derwo 04. Apr 2008

Das mag ja sein, aber das hat definitiv NICHTS mit Win oder Linux zu tun!



Anzeige

Stellenmarkt
  1. [bu:st] GmbH, München
  2. T-Systems International GmbH, Bonn
  3. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Fürstenfeldbruck
  4. Domus Software AG, Ottobrunn bei München


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 36,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 9,99€
  3. 149,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Kartendienst

    Daimler-Entwickler Herrtwich übernimmt Auto-Bereich von Here

  2. Killerspiel-Debatte

    ProSieben Maxx stoppt Übertragungen von Counter-Strike

  3. Mehr Breitband für mich (MBfm)

    Telekom-FTTH kostet über 250.000 Euro

  4. Zuckerbergs Plan geht auf

    Facebook strotzt vor Kraft und Geld

  5. Headlander im Kurztest

    Galaktisches Abenteuer mit Köpfchen

  6. Industrie- und Handelskammern

    1&1 Versatel bekommt Großauftrag für Glasfaser

  7. Chakracore

    Javascript-Engine von Edge-Browser läuft auf OS X und Linux

  8. Kinderroboter Myon

    Einauge lernt, Einauge hat Körper

  9. Passwort Manager

    Lastpass behebt kritische Lücke

  10. Fest angestellt

    Wie viele Informatiker es in Deutschland gibt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Dirror angeschaut: Der digitale Spiegel, der ein Tablet ist
Dirror angeschaut
Der digitale Spiegel, der ein Tablet ist
  1. Bluetooth 5 Funktechnik sendet mehr Daten auch ohne Verbindungsaufbau
  2. Smarter Schalter Wenn Github mit dem Lichtschalter klingelt
  3. Tony Fadell Nest-Gründer macht keine Omeletts mehr

Pokémon Go im Test: Hype in der Großstadt, Flaute auf dem Land
Pokémon Go im Test
Hype in der Großstadt, Flaute auf dem Land
  1. Nintendo Gewinn steigt durch Pokémon Go kaum an
  2. Pokémon Go Monsterjagd im Heimatland
  3. Pokémon Go Verbraucherschützer reichen Abmahnung gegen Niantic ein

Nuki Smart Lock im Test: Ausgesperrt statt aufgesperrt
Nuki Smart Lock im Test
Ausgesperrt statt aufgesperrt

  1. Re: Absolut lächerlich

    Grevier | 16:36

  2. Re: Der Attentäter aß leidenschaftlich Brot

    Vollstrecker | 16:36

  3. Re: 1980 über 2016

    Raistlin | 16:36

  4. Re: Urheberrecht auf das Muster der Lackierung

    pierrot | 16:35

  5. Re: Faszinierend

    EdwardBlake | 16:35


  1. 15:58

  2. 15:42

  3. 15:31

  4. 14:42

  5. 14:00

  6. 12:37

  7. 12:29

  8. 12:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel