IDF: 5 Atome ab 0,6 Watt, Details zur Architektur

Intels Kleinster ist sparsamster x86-Prozessor

Der kleinste x86-Prozessor, den Intel je gebaut hat, ist der heimliche Star des IDF in Schanghai. Nach der Vorstellung der Atom-CPU auf der CeBIT hat Intel nun auch die verschiedenen Varianten enthüllt und weitere Details zu Architektur und Chipsatz bekanntgegeben. Demnach sprechen für den Atom nicht nur PC-Kompatibilität, sondern auch ein vergleichsweise geringer Stromverbrauch.

Anzeige

Wie bei neuen CPU-Designs üblich, gibt Intel auch beim Atom (früher als "Silverthorne" bekannt) die Informationen über die Architektur und die darum gebaute Plattform nur scheibchenweise bekannt. Die Grundzüge der Atom-Architektur hatte Intel bereits im Februar 2008 zur Konferenz ISSCC erklärt. Im Wesentlichen handelt es sich um einen sehr einfach gestrickten In-Order-Prozessor, dessen Funktionseinheiten per HyperThreading verschiedene Aufgaben erfüllen können.

Centrino Atom
Centrino Atom
Diese Mehrfachverwendung macht das Die mit knapp 25 Quadratmillimetern auch so winzig: Nur, was spezielle Aufgaben hat, wie beispielsweise die Dekodierung von Befehlen, ist als Einheit mit nur einer Funktion ausgeführt. Alles andere wird flexibel genutzt. Anders als alle anderen modernen x86-CPUs beherrscht der Atom zudem keine Out-of-Order-Verarbeitung, kann sich die Befehle also nicht selbst neu sortieren. Vielmehr werden die Instruktionen in der Reihenfolge abgearbeitet, in der sie ankommen.

Power-C-States
Power-C-States
Das hat Vor- und Nachteile. Positiv wirkt sich aus, dass eine lange Pipeline wie zu Zeiten des Pentium 4 nicht notwendig ist. Die langen Pipes sorgen für eine hohe Leistungsaufnahme, da fehlerhafte Vorhersagen häufig vorkommen und sich dadurch viele Teile der CPU selten abschalten können. Das beherrscht als "Deep Power Down", oder als Betriebszustand "C6" genannt, der Atom recht gut. In C6 werden die Takte komplett abgeschaltet und L1- wie L2-Cache geleert. Die CPU braucht dann nur noch 0,2 Watt, aber auch recht lange, um wieder aufzuwachen.

IDF: 5 Atome ab 0,6 Watt, Details zur Architektur 

Hearse1 08. Dez 2008

Was'n das für ein Unternehmen wo das mit Atom CPUs gemacht werden soll?

anzgep 03. Apr 2008

und was genau wills du auf einem "Smartphone" simulieren ;)

Karlos2 03. Apr 2008

da spricht nur die unwissenheit aus dir... ich Simulationstechnik (mein gebiet) ist 64bit...

mic-e 02. Apr 2008

Und ich denke nicht dass auf einer Atom-Plattform 4 RAM-Riegel zu je 2GB zum Einsatz...

Kommentieren


Eee PC News / 02. Apr 2008

IDF: Details zur neuen Atom CPU



Anzeige

  1. User Experience Designer (m/w)
    Siemens AG, Bonn
  2. Softwareentwickler (m/w) für Testsysteme im Bereich Mobilgeräte
    AMS Software & Elektronik GmbH, Flensburg
  3. Software Entwickler (m/w) - SQL Datenbanken
    FÜR SIE Handelsgenossenschaft eG Food - Non Food, Köln
  4. PHP Web Entwickler/-in (m/w)
    mediawave internet solutions GmbH, München

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Systemkamera

    Fujifilm will Teleobjektive erst Ende 2015 bauen

  2. DIY-Handy

    Fab Lab plant Handyfabrik in Hamburg

  3. Quartalsbericht

    Amazon erwirtschaftet Verlust von 126 Millionen US-Dollar

  4. Apple verkraftet Ansturm nicht

    OS X Yosemite - die öffentliche Beta ist da

  5. Erfundene Waren

    Ebay-Betrüger muss für 7 Jahre in Haft

  6. Uber und Wundercar

    Deutsche haben großes Interesse an Taxi-Alternativen

  7. Bundesnetzagentur

    In Deutschland sind weiter rund 30 Wimax-Anbieter aktiv

  8. Allview Viva H7

    7-Zoll-Tablet mit UMTS-Modem für 120 Euro

  9. Echtzeit-Überwachung

    BND prüft angeblich Einsatz von SAPs Hana-Datenbank

  10. Xiaomi

    Design des Mi4 von Apple "inspiriert"



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sony RX100 Mark III im Test: Klein, super, teuer
Sony RX100 Mark III im Test
Klein, super, teuer
  1. Custom ROM Sonys Bootloader einfacher zu entsperren
  2. Sony Xperia T3 kommt als Xperia Style für 350 Euro
  3. Auge als Vorbild Sony entwickelt gekrümmte Kamerasensoren

Türen geöffnet: Studenten "hacken" Tesla Model S
Türen geöffnet
Studenten "hacken" Tesla Model S
  1. Model III Tesla kündigt günstigeres Elektroauto an
  2. IMHO Kampfansage an das Patentsystem
  3. Elektroautos Tesla gibt seine Patente zur Nutzung durch andere frei

Programmcode: Ist das Kunst?
Programmcode
Ist das Kunst?
  1. Google Apps for Business Sprint steigt bei Googles App-Programm ein
  2. Suchmaschinen Deutsche IT-Branche hofft auf Ende von Googles Vorherrschaft
  3. Quartalsbericht Google steigert Umsatz um 22 Prozent

    •  / 
    Zum Artikel