Anzeige

Kostenlose Photoshop-Version für den Browser

Adobe Photoshop Express basiert auf Flash

Adobe hat eine erste öffentliche Beta seiner schon seit März 2007 angekündigten Photoshop-Version für den Webbrowser vorgestellt. Die auf Adobe Flash und Flex basierte Bildbearbeitung erfordert keine Installation auf dem Rechner des Anwenders und ist derzeit kostenlos nutzbar.

Anzeige

Adobe Photoshop Express
Adobe Photoshop Express
Eine Onlinegalerie, die 2 GByte Daten umfassen darf, wird zum Aufbewahren und als Präsentationsort für die Bilder angeboten - alternativ kann man sie auf die heimische Festplatte oder zu Sites wie Facebook & Co. und dem eigenen Blog verschicken.

Die Benutzeroberfläche ähnelt der von Photoshop Elements 6 und umfasst neben einer Galerie, in der die Bilder in Alben sortiert, mit Schlagworten versehen und mit Sternen bewertet werden können, den Bild-Editor selbst. Er wird per Mausklick auf das jeweilige Bild aufgerufen.

Adobe Photoshop Express
Adobe Photoshop Express
Die Bearbeitungsmöglichkeiten gliedern sich in drei Gruppen: Basisfunktionen wie den Beschnitt und die Rote-Augen-Korrektur, Bildverbesserungen wie Weißabgleich und Bildschärfe sowie Effekte, mit denen die Farben verändert, das Bild verzerrt und in S/W umgewandelt werden kann.

Aufwendige Schieberegler vermeidet das Programm zugunsten einer einfacheren Oberfläche. Die Stärke der Effekte ist dennoch variierbar, da Photoshop Express eine Reihe möglicher Veränderungen in einer Vorschau anzeigt, aus denen man wählen kann.

Photoshop Express geht zerstörungsfrei mit den Bildern um. Einmal angewendete Effekte werden mit einem Häkchen markiert und lassen sich auch wieder rückgängig machen, ohne eine bestimmte Reihenfolge einhalten zu müssen. Wer sich erhoffte, ein Abbild von Photoshop CS3 würde von Adobe als Rich-Internetanwendung umgesetzt, wird von Express enttäuscht sein. Adobes neuer Streich reiht sich fast nahtlos in eine ganze Reihe von Onlinebildbearbeitungen wie picnik.com ein, die teils schon seit Monaten online sind. Wirklich neu im Vergleich zur Konkurrenz ist nur der Verzicht auf Schieberegler im Interface, was Einsteigern den Programmeinstieg erleichtern soll.

Adobe Photoshop Express
Adobe Photoshop Express
Adobe Photoshop Express kann auf Bildergalerien von Facebook, Picasa sowie Photobucket zugreifen und die Bilder des Nutzers direkt bearbeiten bzw. dort speichern - an Flickr kommt die Anwendung derzeit noch nicht heran. Alternativ können die Fotos per E-Mail verschickt oder verlinkt und dann z.B. in die eigene Website integriert werden.

Noch ist Adobe Photoshop Express eine Beta und nur mit einer englischsprachigen Oberfläche versehen. Die Anwendung ist derzeit kostenlos verfügbar und werbefrei. Ob das so bleiben wird, ist nicht bekannt.


eye home zur Startseite
Ralph 28. Mär 2008

stimmt, aber wie man hier gesehen hat, gewinnt manchmal auch der seat ;)

ernstl. 28. Mär 2008

"Mercedes Benz S600" vs. "Seat Leon" - solche Vergleiche lohnen nicht :-) Gruß, ernstl.

sulfonamid 28. Mär 2008

Gründlicher als Golem und Heise zusammen :)

ernstl. 27. Mär 2008

Und dann? Da man die Nutzungsbedingungen akzeptiert, bevor man das erste Bild hochlädt...

GimpShop 27. Mär 2008

schau dir mal GimpShop an: http://www.gimpshop.com/

Kommentieren


Flashdeveloper @ Work / 02. Apr 2008

Flash Newsflash

aptgetupdate.de / 27. Mär 2008

Photoshop im Browser?



Anzeige

  1. Cloud-Architekt/in
    Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  2. SAP Inhouse Consultant / Leiter ERP Systeme (m/w)
    über Hanseatisches Personalkontor Ulm, Raum Geislingen an der Steige
  3. Salesforce Consultant (m/w)
    T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen, München, Darmstadt
  4. Applikationsingenieur/in ESP - Systemerprobung im Fahrversuch
    Robert Bosch GmbH, Abstatt

Detailsuche



Anzeige

Folgen Sie uns
       


  1. 100 MBit/s

    Telekom stattet zwei Städte mit Vectoring aus

  2. Sprachassistent

    Voßhoff will nicht mit Siri sprechen

  3. Sailfish OS

    Jolla bringt exklusives Smartphone nur für Entwickler

  4. Projektkommunikation

    Tausende Github-Nutzer haben Kontaktprobleme

  5. Lebensmittel-Lieferdienst

    Amazon Fresh soll doch in Deutschland starten

  6. Buglas

    Verband kritisiert Rückzug der Telekom bei Fiber To The Home

  7. Apple Store

    Apple darf keine Geschäfte in Indien eröffnen

  8. Mitsubishi MRJ90 und MRJ70

    Japans Regionaljet ist erst der Anfang

  9. Keysweeper

    FBI warnt vor Spion in USB-Ladegerät

  10. IBM-Markenkooperation

    Warum Watson in die Sesamstraße zieht



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Traceroute: Wann ist ein Nerd ein Nerd?
Traceroute
Wann ist ein Nerd ein Nerd?

Formel E: Monaco-Feeling beim E-Prix in Berlin-Mitte
Formel E
Monaco-Feeling beim E-Prix in Berlin-Mitte
  1. Hewlett Packard Enterprise "IT wird beim Autorennen immer wichtiger"
  2. Roborace Roboterrennwagen fahren mit Nvidia-Computer
  3. Elektromobilität BMW und Nissan wollen in die Formel E

Moto G4 Plus im Hands on: Lenovos sonderbare Entscheidung
Moto G4 Plus im Hands on
Lenovos sonderbare Entscheidung
  1. Lenovo Moto G4 kann doch mit mehr Speicher bestellt werden
  2. Android-Smartphone Lenovos neues Moto G gibt es gleich zweimal
  3. Motorola Aktionspreise für aktuelle Moto-Smartphones

  1. Re: Gute Nummer!

    körner | 00:24

  2. Re: Traurig sowas.

    pointX | 00:24

  3. Re: Langsames Internet durch Ausbau

    sneaker | 00:21

  4. Re: und dann fährt der lkw...

    theonlyone | 00:16

  5. Re: "Vectoring ist Glasfaser"

    bombinho | 00:14


  1. 19:05

  2. 17:50

  3. 17:01

  4. 14:53

  5. 13:39

  6. 12:47

  7. 12:30

  8. 12:04


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel