Abo
  • Services:
Anzeige

Apple verbietet Windows-Anwendern Safari-Installation

Unsinnige Angaben in den Lizenzbedingungen für Safari für Windows

Immer wieder drängen Softwarehersteller ihre Kunden dazu, die Lizenzbedingungen ihrer Produkte einzuhalten. Daher sollte man annehmen, dass diese entsprechend sorgsam ausgearbeitet werden. Dem scheint aber nicht immer so, wie ein aktuelles Beispiel zeigt: Denn gemäß den Lizenzbedingungen für die Windows-Ausführung von Safari darf die eigentliche Kundengruppe den Browser gar nicht erst installieren.

Safari für Windows
Safari für Windows
In den Lizenzbedingungen der Windows-Ausführung von Safari 3.1 heißt es unter Punkt 2: "Der Lizenzgeber erteilt Ihnen hiermit das Recht zur Installation und Benutzung einer Kopie der Apple Software auf jeweils einem Apple Computer." Wer sich daran hält, darf die Windows-Fassung von Safari somit auf keinem Windows-Rechner installieren. Demnach wäre der Einsatz von Safari für Windows nur auf Apple-Rechnern gestattet, auf denen Windows in einer virtuellen Maschine läuft. Allerdings auch nur, wenn Safari nicht parallel auf dem MacOS-System läuft, will man die Lizenzbestimmungen einhalten.

Es bleibt verwunderlich, dass Apple so nachlässig bei den Lizenzbedingungen agiert und diese offenbar nicht geprüft hat. Wenn einem Hersteller selbst die eigenen Lizenzbestimmungen so unwichtig sind, dass sich ein derartiger Fehler einschleichen kann, ist es nur schwer zu vermitteln, warum Anwender sich so strikt daran halten sollten.

Anzeige

Viel Glück hatte Apple nach der Veröffentlichung der Final-Version von Safari 3.1 für die Windows-Plattform ohnehin nicht. Denn der Softwarekonzern hat Safari 3.1 über das iTunes-Updates verteilt, was vom Mozilla-Chef scharf kritisiert wurde. Zwar wurde der Browser nicht automatisch installiert, allerdings stieß diese Art der Distribution unangenehm auf. Denn damit wird über eine Update-Komponente Software installiert, die vorher gar nicht auf dem betreffenden Rechner vorhanden war. Zudem wurden bereits zwei Sicherheitslecks in der Windows-Ausführung von Safari 3.1 gefunden, die bislang nicht geschlossen wurden.


eye home zur Startseite
IP-Adresse... 29. Mär 2008

Ist das nicht dieser Salvatore?

MrsColumbo 29. Mär 2008

Dr. Med. Lucky Strike

T-Bone-Steak 28. Mär 2008

Gut gesprochen! - Kein Vertrag ohne Weisheit! Ob wir deshalb mehr ausländische...

PolitikerNEU 28. Mär 2008

Man könnte probieren, den Safari für Windows mit Wine auf dem Mac zum laufen bringen...

GrinderFX 28. Mär 2008

Das problem sah so aus, dass es nicht geschafft wurde und dann die regeln nach einem tag...


blogdoch.net – jetzt wird zurückgeblogt / 20. Mai 2008

Äpfel und Pinguine

stohl.de / 27. Mär 2008

Safari und die AGB

Verstand in Gefahr?! / 27. Mär 2008

Ich habe ein Lizenzproblem



Anzeige

Stellenmarkt
  1. S&L Netzwerktechnik GmbH, Mülheim-Kärlich
  2. TUI InfoTec GmbH, Hannover
  3. NPG Digital, Ulm
  4. Landeshauptstadt München, München


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und Gears of War 4 gratis erhalten
  2. (u. a. Asus GTX 1070 Strix OC, MSI GTX 1070 Gaming X 8G und Aero 8G OC)

Folgen Sie uns
       


  1. Microsoft

    Besucher können die Hololens im Kennedy Space Center nutzen

  2. MacOS 10.12

    Fujitsu warnt vor der Nutzung von Scansnap unter Sierra

  3. IOS 10.0.2

    Apple beseitigt Ausfälle der Lightning-Audio-Kontrollen

  4. Galaxy Note 7

    Samsung tauscht das Smartphone vor der Haustür aus

  5. Falcon-9-Explosion

    SpaceX grenzt Explosionsursache ein

  6. Die Woche im Video

    Schneewittchen und das iPhone 7

  7. 950 Euro

    Abmahnwelle zu Pornofilm-Filesharing von Betrügern

  8. Jailbreak

    19-Jähriger will iPhone-7-Exploit für sich behalten

  9. Alle drei Netze

    Ericsson und Icomera bauen besseres Bahn-WLAN

  10. Oculus Rift

    Palmer Luckey im Netz als Trump-Unterstützer geoutet



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
WatchOS 3.0 im Test: Die halbwegs gelungene App-Beschleunigung
WatchOS 3.0 im Test
Die halbwegs gelungene App-Beschleunigung
  1. IAA Nutzfahrzeuge Neue Smartwatch für mehr Sicherheit bei Lkws
  2. Android Wear Große Hersteller machen Smartwatch-Pause
  3. Ticwatch 2 Android-Wear-kompatible Smartwatch in 10 Minuten finanziert

Ilife V7S im Test: Günstiger China-Roboter saugt fast so gut wie Markengeräte
Ilife V7S im Test
Günstiger China-Roboter saugt fast so gut wie Markengeräte
  1. Wiper Blitz 2.0 im Test Kein spießiges Rasenmähen mehr am Samstag (Teil 2)
  2. Lernroboter-Test Besser Technik lernen mit drei Freunden
  3. Lockheed Martin Roboter Spider repariert Luftschiffe

Endless Space 2 in der Vorschau: Bereits jetzt meisterlicher als Orion
Endless Space 2 in der Vorschau
Bereits jetzt meisterlicher als Orion

  1. Re: 40 Millionen Kunden ohne LTE1800?

    ICH_DU | 22:38

  2. Re: O2 läuft prima

    ICH_DU | 22:37

  3. Re: Mein Sennheiser mit Audio Jack/Klinke

    unbuntu | 22:32

  4. Re: dafür sind Unis auch nicht da

    bstea | 22:29

  5. Re: Ach der qwerty

    ElMario | 22:27


  1. 12:51

  2. 11:50

  3. 11:30

  4. 11:13

  5. 11:03

  6. 09:00

  7. 18:52

  8. 17:54


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel