Abo
  • Services:
Anzeige

E-Plus-Chef sieht Ende des klassischen Mobilfunks kommen

Mobilfunkanbieter werden zu reinen Datentransporteuren

E-Plus-Chef Thorsten Dirks erwartet, dass der Mobilfunk-Markt vor einer grundlegenden Umwälzung steht. Künftig werden seiner Einschätzung nach die Anbieter dazu übergehen, Pauschalpreise für den Datentransfer einzuführen. Mittels Voice-over-IP (VoIP) würden dann vom Handy aus Gespräche geführt.

Um für die erwartete Rolle als Datentransporteur gerüstet zu sein, will E-Plus 2008 den Großteil seiner Netzinvestitionen in eine verbesserte UMTS-Versorgung stecken, so Dirks gegenüber der Berliner Zeitung.

Anzeige

Künftig sollen auch die bisherigen GSM-Frequenzen für UMTS freigegeben werden. T-Mobile und Vodafone besitzen hier nach Dirks' Angaben mehr als doppelt so viel Spektrum im Frequenzbereich von 900 Megahertz, sagte er der Berliner Zeitung. Um eine Gleichbehandlung zu ermöglichen, fordert er für sein Unternehmen davon einen Teil ein. Auch die nicht mehr benötigten Frequenzen für die analoge TV- Übertragung, die sich zur Breitbandversorgung im ländlichen Raum einsetzen ließen, könnten so noch zum Zankapfel werden.

Auch wenn das bisherige Sprachtelefoniegeschäft wegfällt, sieht Dirks keine Bedrohung für E-Plus. Nokias Strategie, die Konsumenten durch Bildarchive, Musikangebote und Kontaktbörsen stärker an sich zu binden, sieht Dirks nicht kritisch. Er will jedoch ein anderes Feld bearbeiten und Webplattformen für Unternehmen und nicht für Konsumenten anbieten.

Der E-Plus-Chef wich in dem Interview der Frage aus, ob das Unternehmen künftig auch werbefinanzierte Gratisgespräche anbieten wird. Werbe-SMS schloss er jedoch kategorisch aus. Ihm schwebt eine Plattform vor, auf der Unternehmen mit ihrer Zielgruppe mittels Mobilfunk Kontakt aufnehmen können. Der Kunde solle jedoch "den Regler dafür in seiner Hand halten".

Rückwirkend sieht sich Dirks durch die Einführung von Base und Simyo in seiner Strategie bestärkt, die E-Plus-Gruppe grundlegend zu verändern. 2007 konnte E-Plus als einziges deutsches Mobilfunkunternehmen bei Gewinn und Umsatz zulegen und deklassierte damit die Konkurrenz.


eye home zur Startseite
Michael - alt 26. Mär 2008

Doch, es sind zwei Drähte, auch wenn im analogen Bereich vierdrahttechnik eingesetzt...

Martin F. 25. Mär 2008

Andersrum ginge es ja auch, dass man also besser klingende Codecs einsetzt.

Martin F. 25. Mär 2008

Hm, ich stelle eigentlich das Gegenteil fest: Nach Alice ist nun auch congstar sehr...

ShaShi 25. Mär 2008

Ich habe nichts über VoIP geschrieben. Ich bin sogar der Meinung dass VoIP nichts bei...

Kein Trollchen :-) 24. Mär 2008

Vorsicht! Diese vermeintlich viel höhere Funkdämpfung bei höheren Frequenzen resultiert...


trends / 04. Okt 2008

Mit dem Google Handy ins Netz



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Jobware Personalberatung, Home Office und München
  2. Syna GmbH, Frankfurt am Main
  3. über Hays, Frankfurt
  4. T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen, Saarbrücken


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Die Goonies, John Mick, Auf der Flucht, Last Man Standing)
  2. (u. a. Der Hobbit 3 für 9,99€ u. Predator für 12,49€)
  3. 18,99€ (ohne Prime bzw. unter 29€-Einkaufswert zzgl. 3€ Versand)

Folgen Sie uns
       


  1. Digitale Assistenten

    LG hat für das G6 mit Google und Amazon verhandelt

  2. Instant Tethering

    Googles automatischer WLAN-Hotspot

  3. 5G-Mobilfunk

    Netzbetreiber erhalten Hilfe bei Suche nach Funkmastplätzen

  4. Tinker-Board

    Asus bringt Raspberry-Pi-Klon

  5. Privatsphäre

    Verschlüsselter E-Mail-Dienst Lavabit kommt wieder

  6. Potus

    Donald Trump übernimmt präsidiales Twitter-Konto

  7. Funkchips

    Apple klagt gegen Qualcomm

  8. Die Woche im Video

    B/ow the Wh:st/e!

  9. Verbraucherzentrale

    O2-Datenautomatik dürfte vor Bundesgerichtshof gehen

  10. TLS-Zertifikate

    Symantec verpeilt es schon wieder



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Donald Trump: Ein unsicherer Deal für die IT-Branche
Donald Trump
Ein unsicherer Deal für die IT-Branche
  1. USA Amazon will 100.000 neue Vollzeitstellen schaffen
  2. Trump auf Pressekonferenz "Die USA werden von jedem gehackt"
  3. US-Wahl US-Geheimdienste warnten Trump vor Erpressung durch Russland

Begnadigung: Danke, Chelsea Manning!
Begnadigung
Danke, Chelsea Manning!
  1. Verwirrung Assange will nicht in die USA - oder doch?
  2. Nach Begnadigung Mannings Assange weiter zu Auslieferung in die USA bereit
  3. Whistleblowerin Obama begnadigt Chelsea Manning

Shield TV (2017) im Test: Nvidias sonderbare Neuauflage
Shield TV (2017) im Test
Nvidias sonderbare Neuauflage
  1. Wayland Google erstellt Gamepad-Support für Android in Chrome OS
  2. Android Nougat Nvidia bringt Experience Upgrade 5.0 für Shield TV
  3. Nvidia Das Shield TV wird kleiner und kommt mit mehr Zubehör

  1. Re: Es wird immer was vergessen

    1ras | 21:21

  2. Re: WPS?

    David64Bit | 20:47

  3. Re: Why not both?

    Siberian Husky | 20:39

  4. Re: 1. Juli 2017

    FZ00 | 20:38

  5. einfaches failsave mit dem Home-WLAN...

    jude | 20:37


  1. 11:29

  2. 10:37

  3. 10:04

  4. 16:49

  5. 14:09

  6. 12:44

  7. 11:21

  8. 09:02


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel