FBI ködert Kinderporno-Kunden

Links zu Kinderporno-Seiten führten zu FBI-Servern

Die amerikanische Bundespolizei FBI jagt auf zweifelhafte Weise nach Kinderporno-Kunden: Das FBI hat Links zu Websites mit entsprechendem Material verbreitet. Wer klickte, musste damit rechnen, verhaftet zu werden, da bereits der Versuch strafbar ist, sich solches Material zu verschaffen.

Anzeige

Den Köder legte ein FBI-Agent, indem er in einem Diskussionsforum Links veröffentlichte. Diese sollten auf eine Website mit kinderpornografischem Material verweisen. Statt auf einem Server mit Kinderpornografie landeten die Nutzer direkt auf einem geheimen Server der Behörde. Die vermeintlichen Videos entpuppten sich als harmlos.

Weniger harmlos war jedoch, was auf den Abruf folgte: Die Beamten ermittelten die IP-Adressen, von denen die Site aus aufgerufen wurde, und verhafteten die Verdächtigen. Dabei beschlagnahmten sie auch Computer- und Videoausrüstung, Briefe, Bankunterlagen und Kreditkartenabrechnungen.

So wurde etwa ein Doktorand einer Universität in Philadelphia im Februar 2007 verhaftet und wegen des Versuches, sich kinderpornografisches Material zu verschaffen, im November 2007 für schuldig befunden. Ihm drohen nun drei bis vier Jahre Gefängnis. Am 22. April 2008 soll das Strafmaß verkündet werden.

Die Anwältin des angeklagten Doktoranden hält die FBI-Methode für nicht angemessen. Das Beweismaterial reiche nicht aus, um nachzuweisen, dass ihr Mandant "ausdrücklich beabsichtigte, Kinderpornografie herunterzuladen". Dieser Nachweis sei jedoch notwendig, um den Versuch zu begründen, schrieb sie in einer Eingabe an das Gericht.

Nach Angaben des US-Branchendienstes CNet haben mehrere Richter das Vorgehen des FBI gebilligt und Haftbefehle für diejenigen ausgestellt, die dem Link gefolgt sind.


Gigaherx 10. Jun 2008

Bouncy antwortete: Weiss nicht ob Du das Belegen, anekdotal evidence oder maßlose...

Thorsten123 27. Mär 2008

Warum zwingen sie nicht dann den Forenbetreiber die IP-Adressen der Nutzer herauszurücken?

Pekdemir 26. Mär 2008

Meiner Meinung nach sollte man das wie bei Hehlerei handhaben: Also beide Parteien gleich...

Psy 25. Mär 2008

bei KiPo wäre die nicht schlecht, auch die verhörmethoden aus dem "ministerium für...

Till 25. Mär 2008

Naja, aber hier handelte es sich ja um ein Forum, auf dem solche Links angeboten wurden...

Kommentieren




Anzeige

  1. Projektmanager (m/w) Nachrichtentechnik im Bereich B2B Solutions
    Unitymedia GmbH, Kerpen, Stuttgart
  2. Referent (m/w) Dokumentation / Marketing
    Spirax Sarco GmbH, Konstanz
  3. Anwendungsbetreuerin / Anwendungsbetreuer von Baustellendokumentationssyst- emen
    Ed. Züblin AG, Stuttgart
  4. Functional Owner Software Download (m/w)
    Da Vinci Engineering GmbH, Stuttgart

 

Detailsuche


Blu-ray-Angebote
  1. TIPP: Pulp Fiction [Blu-ray] [Special Edition]
    9,99€
  2. In Time/Runner Runner [Blu-ray]
    7,99€
  3. VORBESTELL-TOPSELLER: Game of Thrones - Die komplette 5. Staffel [Blu-ray]
    39,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. NSA-Affäre

    Merkel wohl über Probleme mit No-Spy-Abkommen informiert

  2. Sexting und Slices

    Snapchat will an die Börse

  3. Microsoft Research

    Lokales Rendern spart Bandbreite beim Spiele-Streaming

  4. Fehler in aktueller iOS-Version

    Spezielle Zeichenfolge verursacht iPhone-Neustart

  5. Streaming

    EU-Untersuchung gegen Netflix und Amazon

  6. Google

    Jedes Jahr eine neue Android-Hauptversion

  7. US-Steuerbehörde

    Hunderttausend Konten kompromittiert

  8. Teststrecke

    Hyperloop wird in Kalifornien gebaut

  9. Surreal Vision

    Oculus VR kauft Spezialisten für gemischte Realität

  10. Microsoft

    Cortana kommt auf Android und iOS



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Windows 10 IoT Core angetestet: Windows auf dem Raspberry Pi 2
Windows 10 IoT Core angetestet
Windows auf dem Raspberry Pi 2
  1. Kleinstrechner Preise für das Raspberry Pi B+ gesenkt
  2. Artik Samsung stellt Bastelcomputer-Serie vor
  3. Hummingboard angetestet Heiß und anschlussfreudig

Yubikey: Nie mehr schlechte Passwörter
Yubikey
Nie mehr schlechte Passwörter
  1. Cyberangriff im Bundestag Ausländischer Geheimdienst soll Angriff gestartet haben
  2. Identitätsdiebstahl Gesetz zu Datenhehlerei könnte Leaking-Plattformen gefährden
  3. Torrent-Tracker Eztv-Macher geben wegen feindlicher Übernahme auf

Golem.de-Test mit Kaspersky: So sicher sind Fototerminals und Copyshops
Golem.de-Test mit Kaspersky
So sicher sind Fototerminals und Copyshops
  1. Hack auf Datingplattform Sexuelle Vorlieben von Millionen Menschen veröffentlicht
  2. NetUSB Schwachstelle gefährdet zahlreiche Routermodelle
  3. MSpy Daten von Überwachungssoftware veröffentlicht

  1. Re: Wird sich nicht durchsetzen

    4x | 11:47

  2. Re: Mitten im Erdbebengebiet?

    Avarion | 11:46

  3. Re: ein neuer Kleinwagen(VAG) aus dem Jahr 2014

    gadthrawn | 11:46

  4. Re: In Deutschland unvorstellbar...

    dabbes | 11:45

  5. Re: Wozu Spiele Streamen?

    |=H | 11:44


  1. 11:39

  2. 11:30

  3. 11:20

  4. 11:18

  5. 10:35

  6. 10:28

  7. 09:51

  8. 09:42


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel