Abo
  • Services:
Anzeige

Doch kein Flash-Player für das iPhone?

Adobe ist auf die Mithilfe Apples angewiesen

Nachdem Adobes Boss gerade erst mitteilte, dass man an einem Flash-Player für das iPhone arbeitet, rudert der Softwarehersteller nun überraschend zurück. Adobe erklärte, dass ein Flash-Player nur dann auf das iPhone kommen kann, wenn Apple das Projekt entsprechend unterstützt. Damit ist weiterhin ungewiss, ob das iPhone jemals Flash-Inhalte abspielen wird.

In einer InformationWeek.com vorliegenden E-Mail-Antwort von Adobe heißt es, dass man auf die Mithilfe von Apple angewiesen ist. Das Unternehmen meint, dass die Möglichkeiten des iPhone-SDK nicht ausreichend sind bzw. die Lizenzvereinbarungen ausschließen, dass Adobe einen Flash-Player für das iPhone entwickeln und anbieten kann.

Anzeige

Damit ist wieder vollkommen offen, ob es jemals eine Flash-Unterstützung für das iPhone geben wird. Seit dem Marktstart des iPhones wurde das Apple-Handy dafür kritisiert, dass Adobes Flash-Format nicht unterstützt wird. Grund für die Kritik war, dass Apple-Chef Steve Jobs proklamiert hatte, mit dem iPhone-Browser lassen sich alle Webseiten wie auf einem Desktop-Rechner anzeigen. Die fehlende Flash-Unterstützung macht dies aber unmöglich.

Für den Fall YouTube wurden und werden zwar einige ausgewählte Videos konvertiert, um sie auch mit dem iPhone ansehen zu können, aber alle Inhalte stehen damit auf dem Apple-Handy nicht zur Verfügung.

Erst kürzlich hat Microsoft Flash Light von Adobe lizenziert, um es in Windows Mobile zu integrieren. Damit erhalten Smartphones und PDAs auf Basis von Windows Mobile nun direkte Flash-Unterstützung. Auch der PDF-Reader Adobe Reader LE wurde von Microsoft lizenziert und wird Bestandteil von Windows Mobile sein.


eye home zur Startseite
mars96 26. Mär 2008

Dann sind wir wohl alle im Palm Club. :) Ich habe noch mein Treo 650 und mag das auch...

Billy 24. Mär 2008

Das Nokia N95 8GB wird z.B. damit ausgestattet... und alle zukünftigen S60 3rd Edition...

ichlachmichtot 24. Mär 2008

lol, wie geil. ist ja nur "ganz leicht" länger, der befehl.

Helmut atWebde 23. Mär 2008

die CPU auf dem IPhone läuft auch nur mit 415MHz, ist also runtergetacktet.

Fruchtlöwe 23. Mär 2008

Mir geht es ähnlich. Ich benutze ein Linux-basiertes Nokia N800, das natürlich Flash...


Flashdeveloper @ Work / 02. Apr 2008

Flash Newsflash

project: tableteer's last refuge / 23. Mär 2008

YouTube-Plugin für Canola 2 Beta 7



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Robert Half Technology, Koblenz
  2. über Hays AG, Oberhausen
  3. Vodafone Kabel Deutschland GmbH, Raum Hamburg, Flensburg, Kiel, Lübeck, Rostock (Home-Office)
  4. Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 54,85€
  2. 28,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Leistungsschutzrecht

    Oettingers bizarre Nachhilfestunde

  2. Dating-Portal

    Ermittlungen gegen Lovoo werden eingestellt

  3. Huawei

    Mobilfunkbetreiber sollen bei GBit nicht die Preise erhöhen

  4. Fuze

    iPhone-Hülle will den Klinkenanschluss zurückbringen

  5. Raspberry Pi

    Bastelrechner bekommt Pixel-Desktop

  6. Rollenspiel

    Koch Media wird Publisher für Kingdom Come Deliverance

  7. Samsung

    Explodierende Waschmaschinen sind ganz normal

  8. USB Audio Device Class 3.0

    USB Audio over USB Type-C ist fertig

  9. HY4

    Das erste Brennstoffzellen-Passagierflugzeug hebt ab

  10. Docsis 3.1

    Erster Betreiber versorgt alle Haushalte im Netz mit GBit/s



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Canon vs. Nikon: Superzoomer für unter 250 Euro
Canon vs. Nikon
Superzoomer für unter 250 Euro
  1. Snap Spectacles Snapchat stellt Sonnenbrille mit Kamera vor
  2. MacOS 10.12 Fujitsu warnt vor der Nutzung von Scansnap unter Sierra
  3. Bildbearbeitungs-App Prisma offiziell für Android erhältlich

Swift Playgrounds im Test: Apple infiziert Kinder mit Programmiertalent
Swift Playgrounds im Test
Apple infiziert Kinder mit Programmiertalent
  1. Asus PG248Q im Test 180 Hertz erkannt, 180 Hertz gebannt

MacOS 10.12 im Test: Sierra - Schreck mit System
MacOS 10.12 im Test
Sierra - Schreck mit System
  1. MacOS 10.12 Sierra fungiert als alleiniges Sicherheitsupdate für OS X
  2. MacOS Sierra und iOS 10 Apple schmeißt unsichere Krypto raus
  3. Kaspersky Neue Malware installiert Hintertüren auf Macs

  1. Re: Gamescom

    WonderGoal | 05:09

  2. Re: Fire TV mittlerweile auch im Urlaub nutzbar?

    nasenweis | 05:05

  3. Re: Golem nervt!

    nasenweis | 05:01

  4. Re: Rechtsstaat? Leider nein.

    WonderGoal | 04:59

  5. CarSharing klingt toll...

    SJ | 04:58


  1. 18:17

  2. 17:39

  3. 17:27

  4. 17:13

  5. 16:56

  6. 16:41

  7. 15:59

  8. 15:20


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel