Skype 2.0 für Linux mit Videochat ist fertig

Videotelefonate auch im Vollbildmodus

Skype hat seine Kommunikationssoftware in der Version 2.0 für Linux veröffentlicht, die nun auch Videotelefonate unterstützt. Damit schließt die Linux-Version des Programms zu den Windows- und MacOS-X-Varianten auf.

Anzeige

Mit Skype 2.0 für Linux unterstützt die Linux-Version von Skype nun erstmals auch Video. Wie schon in der Beta-Version können Videos auch im Vollbildmodus verwendet werden. Neu in Skype 2.0 für Linux ist zudem die Einstellung, eingehende Anrufe automatisch anzunehmen. Auch werden nun die Kosten für Anrufe ins Festnetz per SkypeOut angezeigt.

Skype mit Videounterstützung
Skype mit Videounterstützung

Zusätzlich enthält Skype 2.0 für Linux zahlreiche Fehlerkorrekturen.

Skype 2.0 für Linux steht ab sofort zum Download bereit. Verfügbar sind unter anderem Pakete für Ubuntu 7.04, Debian 4.0 alias Etch, Fedora 7 und Fedora Core 6, OpenSuse ab der Version 10 sowie, Xandros, Mandriva und CentOS.


alternative 18. Mär 2008

und darunter laufen echt applikationen? :)

alternative 18. Mär 2008

lokal kompilieren kann und muss man binärpakete bei gentoo natürlich nicht. aber selbst...

alternative 18. Mär 2008

alternative 18. Mär 2008

um es mir mit so einem quark zu verhunzen. wenn ich trojaner haben will, kann ich mir die...

Peter Worschtweck 17. Mär 2008

Hallo?! Wenn Skype OpenSource wäre, dann würde es bestimmt auch Debian/Ubuntu-Pakete für...

Kommentieren


nexem.info - Der News-Blog / 15. Mär 2008

Skype 2.0 für Linux erschienen



Anzeige

  1. System Test Engineer (m/w)
    DÜRR DENTAL AG, Bietigheim-Bissingen
  2. IT-Business Analyst Business Intelligence (m/w)
    Omnicare IT Services GmbH, Unterföhring
  3. IT-Systemtechniker (m/w)
    PFALZKOM | MANET, Ludwigshafen
  4. IT-System-Engineer (m/w)
    alfa Media Partner GmbH, Rödermark, Kiel, München

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Rocket Internet

    Die Samwers und die Börse - wie passt das zusammen?

  2. Pi Top

    Laptop mit Raspberry Pi aus dem 3D-Drucker

  3. Deutsche Telekom

    Umstellung auf VoIP oder Kündigung

  4. Passport

    Blackberrys neues Smartphone kostet 600 US-Dollar

  5. Alternate Mode

    Displayport über USB Typ-C wird Teil des Vesa-Standards

  6. Bundesverkehrsminister

    Bahn soll Internet im Zug kostenlos anbieten

  7. #Bentgate

    Verbiegt sich das iPhone 6 Plus in der Hosentasche?

  8. Akku

    Schnelleres Laden von iPhone 6 mit iPad-Netzteil

  9. Security

    Doubleclick liefert Malware aus

  10. Browser

    Google Chrome für iOS unterstützt Erweiterungen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Cryptophone: Verschlüsselung nicht für jedermann
Cryptophone
Verschlüsselung nicht für jedermann
  1. Bayern Datenschutzbeauftragter mahnt mangelnde Verschlüsselung an
  2. IT-Sicherheit Doom auf gehackten Druckern installiert
  3. Security Heartbleed-Lücke war zuvor nicht bekannt

Lytro: Lichtfeldfotografie bildet die Tiefe der Welt ab
Lytro
Lichtfeldfotografie bildet die Tiefe der Welt ab
  1. Photokina 2014 Olympus stellt Open-Source-Kamerakonzept vor
  2. Mittelformatkamera H5D-50c Hasselblad mit WLAN
  3. Digitalkamera Nikon zeigt erste Vollformat-DSLR mit Klappdisplay

Zoobotics: Vier- und sechsbeinige Pappkameraden
Zoobotics
Vier- und sechsbeinige Pappkameraden
  1. Schnell, aber ungenau Roboter springt im Explosionsschritt
  2. Softrobotik Weicher Roboter bekommt neuen Antrieb
  3. Dyson 360 Eye Staubsauger schickt Sauberkeitsbericht übers Smartphone

    •  / 
    Zum Artikel