Skype 2.0 für Linux mit Videochat ist fertig

Videotelefonate auch im Vollbildmodus

Skype hat seine Kommunikationssoftware in der Version 2.0 für Linux veröffentlicht, die nun auch Videotelefonate unterstützt. Damit schließt die Linux-Version des Programms zu den Windows- und MacOS-X-Varianten auf.

Anzeige

Mit Skype 2.0 für Linux unterstützt die Linux-Version von Skype nun erstmals auch Video. Wie schon in der Beta-Version können Videos auch im Vollbildmodus verwendet werden. Neu in Skype 2.0 für Linux ist zudem die Einstellung, eingehende Anrufe automatisch anzunehmen. Auch werden nun die Kosten für Anrufe ins Festnetz per SkypeOut angezeigt.

Skype mit Videounterstützung
Skype mit Videounterstützung

Zusätzlich enthält Skype 2.0 für Linux zahlreiche Fehlerkorrekturen.

Skype 2.0 für Linux steht ab sofort zum Download bereit. Verfügbar sind unter anderem Pakete für Ubuntu 7.04, Debian 4.0 alias Etch, Fedora 7 und Fedora Core 6, OpenSuse ab der Version 10 sowie, Xandros, Mandriva und CentOS.


alternative 18. Mär 2008

und darunter laufen echt applikationen? :)

alternative 18. Mär 2008

lokal kompilieren kann und muss man binärpakete bei gentoo natürlich nicht. aber selbst...

alternative 18. Mär 2008

alternative 18. Mär 2008

um es mir mit so einem quark zu verhunzen. wenn ich trojaner haben will, kann ich mir die...

Peter Worschtweck 17. Mär 2008

Hallo?! Wenn Skype OpenSource wäre, dann würde es bestimmt auch Debian/Ubuntu-Pakete für...

Kommentieren


nexem.info - Der News-Blog / 15. Mär 2008

Skype 2.0 für Linux erschienen



Anzeige

  1. Inhouse Spezialist SAP (m/w)
    ROTA YOKOGAWA GmbH & Co. KG, Wehr am Rhein
  2. Technischer Redakteur (m/w) für Softwaredokumentation
    Teradata GmbH, München
  3. Java Entwickler/in
    Robert Bosch Car Multimedia GmbH, Hildesheim
  4. Produktmanager für digitales Entertainment / Product Owner (m/w)
    Media-Saturn Deutschland GmbH, Ingolstadt

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Civ Beyond Earth Benchmark

    Schneller, ohne Mikroruckler und geringere Latenz mit Mantle

  2. Allview X2 Soul mini

    Sehr dünnes Smartphone im Alu-Gehäuse für 200 Euro

  3. Toybox Turbos

    Codemasters veranstaltet Rennen auf dem Frühstückstisch

  4. Xamarin

    C# dank Mono für die Unreal Engine 4

  5. Tor-Router

    Invizbox will besser sein als die Anonabox

  6. Moore's Law

    Totgesagte schrumpfen länger

  7. Agents of Storm

    Free-to-Play-Strategie von den Max-Payne-Machern

  8. Sipgate

    Dienste nach DDoS-Angriff wiederhergestellt

  9. Rockstar Games

    GTA San Andreas erscheint neu für die Xbox 360

  10. G3 Screen

    LGs erstes Smartphone mit eigenem Nuclun-Prozessor



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Spacelift: Der Fahrstuhl zu den Sternen
Spacelift
Der Fahrstuhl zu den Sternen
  1. Raumfahrt Mondrover Andy liefert Bilder für Oculus Rift
  2. Geheimmission im All Militärdrohne X-37B nach Langzeiteinsatz gelandet
  3. Raumfahrt Indische Sonde Mangalyaan erreicht den Mars

3D-Druck ausprobiert: Internetausdrucker 4.0
3D-Druck ausprobiert
Internetausdrucker 4.0
  1. Niedriger Schmelzpunkt 3D-Drucken mit metallischer Tinte
  2. Deltadrucker Magna Japanisches Unternehmen zeigt Riesen-3D-Drucker
  3. 3D-Technologie US-Armee will Sprengköpfe drucken

Qubes OS angeschaut: Abschottung bringt mehr Sicherheit
Qubes OS angeschaut
Abschottung bringt mehr Sicherheit

    •  / 
    Zum Artikel