ImpressCMS 1.0 erschienen

Abspaltung des Xoops-Projektes

Das ImpressCMS-Projekt hat die Version 1.0 seines freien Content-Management-Systems (CMS) veröffentlicht. Das auf die übliche Kombination aus PHP und MySQL setzende CMS soll sich über Module flexibel erweitern lassen, so dass es als einfaches Blog oder auch für umfangreiche Webseiten eingesetzt werden kann.

Anzeige

ImpressCMS
ImpressCMS
Der modulare Aufbau soll die Anpassung des Systems vereinfachen: Für jede benötigte Funktion wird einfach das passende Modul installiert. So können etwa Foren, Fotoalben und Ähnliches in die Webseite integriert werden. Zudem bietet ImpressCMS 1.0 eine Nutzerverwaltung, die entweder eigenständig agiert oder Anwender gegen einen LDAP-Server authentifiziert. Rechte werden dabei für Gruppen gewährt, denen dann Nutzer zugeordnet werden. Diese haben anschließend auch die Möglichkeit, etwa das Theme einer Seite anzupassen.

Neben einem neuen Administrationsbereich soll die erste Version bereits auf Internationalisierung ausgelegt sein und verschiedene Sprachen unterstützen. Die Installation des Systems soll ebenso wie die Erweiterung einer Installation einfach sein. ImpressCMS entstand Ende 2007 als Fork von Xoops.

ImpressCMS 1.0 steht ab sofort unter den Bedingungen der GPLv2 zum Download bereit. Ein Update von Xoops soll möglich sein. Das nächste Update soll im April 2008 erscheinen und unter anderem eine neue Bilderverwaltung enthalten.


Steve Ballmer 09. Nov 2008

Nun XOOPS hat eine neue Version: 2.3.1, die viel besser ist als das nachgemachte...

ralfh 15. Mär 2008

Na und. Man kann PHP doch auf mit Oracle, Db2, MS SQL laufen lassen. Wenn man will, geht...

FunnyMan 12. Mär 2008

Diese scheisse die Rootrechte braucht und weder performt noch skaliert? LOL

erp dude 12. Mär 2008

Für ein einfaches CMS tut es sicher php. Sobald du aber mal an echte Großkunden...

Flow77 12. Mär 2008

Jeder hat da seine Vorlieben. Ich habe früher mit Perl Webseiten erstellt und über die...

Kommentieren



Anzeige

  1. Softwareentwickler Finanzwesen für den Third-Level-Support (m/w)
    FRITZ & MACZIOL group, Bentwisch (bei Rostock)
  2. Anwendungsadministrator/IT-L- eiter (m/w)
    Wwe. Th. Hövelmann GmbH & Co. KG, Rees
  3. Technischer Redakteur (m/w) für Softwaredokumentation
    Teradata GmbH, München
  4. Web-Entwickler (m/w) mit Schwerpunkt PHP
    LLG Media GmbH, Bonn

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Quartalsbericht

    Microsofts Gewinn sinkt wegen Massenentlassungen

  2. Quartalsbericht

    Amazon macht höchsten Verlust in Firmengeschichte

  3. Europäischer Gerichtshof

    Framende Links sind keine Urheberrechtsverletzung

  4. IP-Telefonie

    DDoS-Angriff legt Sipgate lahm

  5. Mobiles Bezahlen

    Überwiegend positive Erfahrungsberichte zu Apple Pay

  6. UniPi+

    Das Raspberry Pi B+, in Aluminium gehüllt

  7. Ubuntu 14.10

    Zum Geburtstag kaum Neues

  8. Deutsche Telekom

    "Verdienen nicht genug für den Ausbau für Milliarden GByte"

  9. Raumfahrt

    Mondrover Andy liefert Bilder für Oculus Rift

  10. Kingdom Come Tech Alpha

    Verirrte Schafe und geplagte Farmer



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



3D-Druck ausprobiert: Internetausdrucker 4.0
3D-Druck ausprobiert
Internetausdrucker 4.0
  1. Niedriger Schmelzpunkt 3D-Drucken mit metallischer Tinte
  2. Deltadrucker Magna Japanisches Unternehmen zeigt Riesen-3D-Drucker
  3. 3D-Technologie US-Armee will Sprengköpfe drucken

Qubes OS angeschaut: Abschottung bringt mehr Sicherheit
Qubes OS angeschaut
Abschottung bringt mehr Sicherheit

Schenker XMG P505 im Test: Flaches Gaming-Notebook mit überraschender GTX 970M
Schenker XMG P505 im Test
Flaches Gaming-Notebook mit überraschender GTX 970M
  1. Getac S400-S3 Das Ruggedized-Notebook mit SSD-Heizung
  2. Geforce GTX 980M und 970M Maxwell verdoppelt Spielgeschwindigkeit von Notebooks
  3. Toughbook CF-LX3 Panasonics leichtes Notebook mit der Lizenz zum Runterfallen

    •  / 
    Zum Artikel