ImpressCMS 1.0 erschienen

Abspaltung des Xoops-Projektes

Das ImpressCMS-Projekt hat die Version 1.0 seines freien Content-Management-Systems (CMS) veröffentlicht. Das auf die übliche Kombination aus PHP und MySQL setzende CMS soll sich über Module flexibel erweitern lassen, so dass es als einfaches Blog oder auch für umfangreiche Webseiten eingesetzt werden kann.

Anzeige

ImpressCMS
ImpressCMS
Der modulare Aufbau soll die Anpassung des Systems vereinfachen: Für jede benötigte Funktion wird einfach das passende Modul installiert. So können etwa Foren, Fotoalben und Ähnliches in die Webseite integriert werden. Zudem bietet ImpressCMS 1.0 eine Nutzerverwaltung, die entweder eigenständig agiert oder Anwender gegen einen LDAP-Server authentifiziert. Rechte werden dabei für Gruppen gewährt, denen dann Nutzer zugeordnet werden. Diese haben anschließend auch die Möglichkeit, etwa das Theme einer Seite anzupassen.

Neben einem neuen Administrationsbereich soll die erste Version bereits auf Internationalisierung ausgelegt sein und verschiedene Sprachen unterstützen. Die Installation des Systems soll ebenso wie die Erweiterung einer Installation einfach sein. ImpressCMS entstand Ende 2007 als Fork von Xoops.

ImpressCMS 1.0 steht ab sofort unter den Bedingungen der GPLv2 zum Download bereit. Ein Update von Xoops soll möglich sein. Das nächste Update soll im April 2008 erscheinen und unter anderem eine neue Bilderverwaltung enthalten.


Steve Ballmer 09. Nov 2008

Nun XOOPS hat eine neue Version: 2.3.1, die viel besser ist als das nachgemachte...

ralfh 15. Mär 2008

Na und. Man kann PHP doch auf mit Oracle, Db2, MS SQL laufen lassen. Wenn man will, geht...

FunnyMan 12. Mär 2008

Diese scheisse die Rootrechte braucht und weder performt noch skaliert? LOL

erp dude 12. Mär 2008

Für ein einfaches CMS tut es sicher php. Sobald du aber mal an echte Großkunden...

Flow77 12. Mär 2008

Jeder hat da seine Vorlieben. Ich habe früher mit Perl Webseiten erstellt und über die...

Kommentieren



Anzeige

  1. Entwicklungsingenieur (m/w) Software
    EBE Elektro-Bau-Elemente GmbH, Leinfelden-Echterdingen bei Stuttgart
  2. Java Entwickler/in
    Robert Bosch Car Multimedia GmbH, Hildesheim
  3. Projektleiter Software Standardisierung (m/w) Schwerpunkt Fördertechnik
    Dürr Systems GmbH, Bietigheim-Bissingen
  4. Produktmanager für digitales Entertainment / Product Owner (m/w)
    Media-Saturn Deutschland GmbH, Ingolstadt

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Moore's Law

    Totgesagte schrumpfen länger

  2. Agents of Storm

    Free-to-Play-Strategie von den Max-Payne-Machern

  3. Sipgate

    Dienste nach DDoS-Angriff wiederhergestellt

  4. Rockstar Games

    GTA San Andreas erscheint neu für die Xbox 360

  5. G3 Screen

    LGs erstes Smartphone mit eigenem Nuclun-Prozessor

  6. Apple Watch

    Apples Saphirglas-Hersteller stellt Produktion ein

  7. LG G Watch R

    Runde Smartwatch von LG kommt nach Deutschland

  8. Systemanforderungen

    Ohne 200-Euro-Grafikkarte läuft Assassin's Creed Unity nicht

  9. App Rooms

    Facebook macht die Foren mobil

  10. Leistungsschutzrecht

    Streit zwischen Verlagen und Google geht weiter



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



3D-Druck ausprobiert: Internetausdrucker 4.0
3D-Druck ausprobiert
Internetausdrucker 4.0
  1. Niedriger Schmelzpunkt 3D-Drucken mit metallischer Tinte
  2. Deltadrucker Magna Japanisches Unternehmen zeigt Riesen-3D-Drucker
  3. 3D-Technologie US-Armee will Sprengköpfe drucken

Qubes OS angeschaut: Abschottung bringt mehr Sicherheit
Qubes OS angeschaut
Abschottung bringt mehr Sicherheit

Schenker XMG P505 im Test: Flaches Gaming-Notebook mit überraschender GTX 970M
Schenker XMG P505 im Test
Flaches Gaming-Notebook mit überraschender GTX 970M
  1. Getac S400-S3 Das Ruggedized-Notebook mit SSD-Heizung
  2. Geforce GTX 980M und 970M Maxwell verdoppelt Spielgeschwindigkeit von Notebooks
  3. Toughbook CF-LX3 Panasonics leichtes Notebook mit der Lizenz zum Runterfallen

    •  / 
    Zum Artikel