Abo
  • Services:
Anzeige

Beschwerde über Microsoft-Abhängigkeit des EU-Parlaments

Microsoft Office als Kommunikationshindernis angeprangert

Die Free Software Foundation (FSF) hat zusammen mit der European Software Market Association (ESOMA) und OpenForum Europe eine Beschwerde über die ausschließliche Nutzung von Microsoft-Software im EU-Parlament eingereicht.

In der an den Petitionsausschuss des Europäischen Parlaments gerichteten Beschwerde beklagen FSF, ESOMA und OpenForum Europe, dass das Parlament mit seiner IT-Politik "gegen Artikel 1 des ersten Kapitels des EU-Vertrages" verstoßen würde. Dort würde bestimmt, dass "Entscheidungen so gefällt werden, dass sie größtmögliche Offenheit und Nähe zu den Bürgern fördern". Mit dem ausschließlichen Einsatz von Microsoft-Software im EU-Parlament würden die Politiker gegen diese Vorgabe verstoßen. Als Beispiel führen die Petitionäre das Streaming der Sitzungen des EU-Parlaments an. Dieser Dienst, "der Einblicke in den demokratischen Prozess ermöglichen soll, ist derzeit nur für Microsofts MediaPlayer verfügbar".

Anzeige

Ein weiteres Problem, das FSF, ESOMA und OpenForum Europe ausgemacht haben, betrifft die Kommunikation mit den EU-Bürgern: "Mitglieder des Europäischen Parlaments sind nach unserer Kenntnis nicht in der Lage, Dokumente zu öffnen [...] die ihnen im Open Document Format (ODF) zugeschickt werden, dem von der ISO für elektronische Office-Dokumente standardisierten Format."

In dieser Situation sehen die Petitionäre einen Konflikt mit dem EU-Wettbewerbsrecht. Die Beschaffungspolitik des EU-Parlaments habe zu einem Lock-in-Effekt geführt und das Parlament "hängt von einem einzelnen Anbieter ab". In der Folge könnten Lieferanten für Anwendungsprogramme und Dienstleistungen "nicht mehr frei und allein auf der Basis ihrer Leistungen" gewählt werden. Das EU-Parlament wird in der Petition aufgefordert, "Schritte zu unternehmen, um die Interoperabilität zwischen Bürgern und Regierungen zu verbessern, indem die IT-Systeme auf offene Standards umgestellt werden." [von Robert A. Gehring]


eye home zur Startseite
BSDDaemon 11. Mär 2008

Wurde die Beschwerde an MS oder die EU geschickt?

Jay Äm 10. Mär 2008

Denken? RunningTux?

Jay Äm 10. Mär 2008

Das habe ich mich auch gefragt. Möglichweise meint er eine Standarte? Aber wenn dem so...

T()oll 10. Mär 2008

und die FSF weiß, dass sie etwas bei der EU erreichen kann ;)

Max Kueng 10. Mär 2008

Deine Aussage ist falsch rum. Die EU ist schuld, weil sie Dokumente nicht in einem...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. dSPACE GmbH, Paderborn
  2. Landeskreditbank Baden-Württemberg -Förderbank-, Karlsruhe
  3. FUCHS SCHMIERSTOFFE GmbH, Mannheim
  4. Pixelgenau Consulting GmbH, Frankfurt am Main


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Core i5-6500 + Geforce GTX 1060)
  2. (u. a. Asus GTX 1070 Strix OC, MSI GTX 1070 Gaming X 8G und Aero 8G OC)

Folgen Sie uns
       


  1. China

    Dropbox-Alternative Seafile im Streit mit Mutterkonzern

  2. Verizon Communications

    Yahoo hat einen Käufer gefunden

  3. Deutschland

    Preiserhöhung bei Netflix jetzt auch für Bestandskunden

  4. Künstliche Intelligenz

    Softbank und Honda wollen sprechendes Auto bauen

  5. Alternatives Android

    Cyanogen soll zahlreiche Mitarbeiter entlassen

  6. Update

    Onedrive erstellt automatisierte Alben und erkennt Pokémon

  7. Die Woche im Video

    Ausgesperrt, ausprobiert, ausgetüftelt

  8. 100 MBit/s

    Zusagen der Bundesnetzagentur drücken Preis für Vectoring

  9. Insolvenz

    Unister Holding mit 39 Millionen Euro verschuldet

  10. Radeons RX 480

    Die Designs von AMDs Partnern takten höher - und konstanter



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Nuki Smart Lock im Test: Ausgesperrt statt aufgesperrt
Nuki Smart Lock im Test
Ausgesperrt statt aufgesperrt

Schrott im Netz: Wie Social Bots das Internet gefährden
Schrott im Netz
Wie Social Bots das Internet gefährden
  1. Netzwerk Wie Ausrüster Google Fiber und Facebooks Netzwerk sehen
  2. Secret Communications Facebook-Messenger bald mit Ende-zu-Ende-Verschlüsselung
  3. Social Media Ein Netzwerk wie ein Glücksspielautomat

Masterplan Teil 2: Selbstfahrende Teslas werden zu Leihautos
Masterplan Teil 2
Selbstfahrende Teslas werden zu Leihautos
  1. Projekt Titan Apple Car soll später kommen
  2. Nissan Serena Automatisiert fahrender Minivan soll im August erscheinen
  3. Elon Musk Tesla-Chef arbeitet an neuem Masterplan

  1. Re: Yahoo, AOL, Verizon

    blubberer | 00:04

  2. Re: Chinesen werfen Deutschen Hinterhältigkeit vor

    menno | 00:04

  3. Re: Frauen können eben alles

    jeckoBecko | 00:02

  4. Re: Netflix ist es wert

    Kleba | 24.07. 23:56

  5. Re: Worüber regen wir uns eigentlich auf?

    Yash | 24.07. 23:56


  1. 15:30

  2. 14:13

  3. 12:52

  4. 15:17

  5. 14:19

  6. 13:08

  7. 09:01

  8. 18:26


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel