Neue Version von Microsofts OpenDocument-Konverter

Initiative zur Dokumenten-Interoperabilität gestartet

Microsoft hat mit einer Reihe von Softwareanbietern eine neue Initiative gestartet, um gemeinsam an der Interoperabitlität verschiedener Dokumentenformate zu arbeiten. Zusätzlich hat Microsoft eine neue Version seines OpenDocument-Plug-Ins für Excel und PowerPoint veröffentlicht.

Anzeige

Bei dem ersten Treffen der neu gegründeten Initiative waren laut Microsoft unter anderem Mitarbeiter von Novell, Mark Logic, Quickoffice, DataViz und Nuance Communications anwesend. Dabei soll es die erste einer ganzen Reihe von ähnlichen Veranstaltungen weltweit gewesen sein. Getestet wurden laut Microsoft verschiedene Implementierungen von Office Open XML (OOXML) und OpenDocument (ODF) auf verschiedenen Plattformen wie MacOS X 10.5, dem iPhone, PalmOS, Symbian, Linux und Windows Mobile.

Zusätzlich wurden die ODF-Plug-Ins für Excel und PowerPoint nun in der Version 1.1 veröffentlicht. Das Add-In für Word wurde bereits im Dezember 2007 in der Version 1.1 veröffentlicht. Vor allem von Geschwindigkeitssteigerungen sollen Nutzer der Software profitieren, mit der sich ODF-Dokumente in den Microsoft-Anwendungen öffnen und exportieren lassen.


srws 09. Mär 2008

Klar, an dem Streben nach mehr Gewinn ist erstmal nichts verwerflich, wenn man sich...

Testuser Jack 08. Mär 2008

Microsoft ist nicht böse. Wie jede andere Firma in Privatbesitz will sie einen Gewinn...

User 08. Mär 2008

OpenDocument lässt sich wie jedes XML-Dokument um Microsoft-spezifischen Kram erweitern...

Freie Standards 08. Mär 2008

Und jetzt das Tolle an XML: Es lässt sich erweitern! WOW, Boho!! So kann der ganze...

User 08. Mär 2008

Microsoft behauptet, dass OpenDocument und Microsoft OOXML verschiedenen Zwecken dient...

Kommentieren



Anzeige

  1. IT-Systemadministrator (m/w)
    AKDB, Würzburg
  2. IT-Consultant Softwareentwicklung (In-House) (m/w) Systemengineering
    Mediengruppe RTL Deutschland GmbH, Köln
  3. Softwareentwickler GUI, HMI (m/w)
    GS Elektromedizinische Geräte G. Stemple GmbH, Kaufering (Raum München)
  4. Systementwickler (m/w) Connected Mobile Services
    GIGATRONIK Köln GmbH, Köln

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Südafrikanische App-Enwicklerin

    "Man findet ein Problem und überlegt sich eine App"

  2. Offener Brief

    Spielentwickler gegen Hass

  3. U3415W

    Gebogener 34-Zoll-Monitor von Dell zum Spielen

  4. Promi-Hack JLaw

    Apple will Fotodiebstahl untersuchen

  5. Kaveri ohne Grafikeinheit

    Neue Athlon-Prozessoren für den Sockel FM2+

  6. Taxi-Konkurrent

    Landgericht verbietet Uber deutschlandweit

  7. Verbraucherzentrale

    Auf Schreiben wegen Rundfunkbeitrag reagieren

  8. Filmstreaming

    Erste Preise für Netflix Deutschland sichtbar

  9. Alone in the Dark

    Atari setzt auf doppelten Horror

  10. LMDE

    Linux Mint wechselt zu Debian Stable neben Ubuntu



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Windows on Devices: Großes Betriebssystem auf kleinem Rechner
Windows on Devices
Großes Betriebssystem auf kleinem Rechner
  1. Entwicklerboard Microsoft verteilt kostenloses Windows für Intels Galileo
  2. Intel Galileo Generation 2 im August
  3. Intel Galileo Gen 2 Verbesserte Version für die Maker-Szene

Test Bioshock für iOS: Unterwasserstadt für die Hosentasche
Test Bioshock für iOS
Unterwasserstadt für die Hosentasche
  1. Unter Wasser Bioshock auf iOS-Geräten

Überschall-U-Boot: Von Schanghai nach San Francisco in 100 Minuten
Überschall-U-Boot
Von Schanghai nach San Francisco in 100 Minuten

    •  / 
    Zum Artikel