Neue Version von Microsofts OpenDocument-Konverter

Initiative zur Dokumenten-Interoperabilität gestartet

Microsoft hat mit einer Reihe von Softwareanbietern eine neue Initiative gestartet, um gemeinsam an der Interoperabitlität verschiedener Dokumentenformate zu arbeiten. Zusätzlich hat Microsoft eine neue Version seines OpenDocument-Plug-Ins für Excel und PowerPoint veröffentlicht.

Anzeige

Bei dem ersten Treffen der neu gegründeten Initiative waren laut Microsoft unter anderem Mitarbeiter von Novell, Mark Logic, Quickoffice, DataViz und Nuance Communications anwesend. Dabei soll es die erste einer ganzen Reihe von ähnlichen Veranstaltungen weltweit gewesen sein. Getestet wurden laut Microsoft verschiedene Implementierungen von Office Open XML (OOXML) und OpenDocument (ODF) auf verschiedenen Plattformen wie MacOS X 10.5, dem iPhone, PalmOS, Symbian, Linux und Windows Mobile.

Zusätzlich wurden die ODF-Plug-Ins für Excel und PowerPoint nun in der Version 1.1 veröffentlicht. Das Add-In für Word wurde bereits im Dezember 2007 in der Version 1.1 veröffentlicht. Vor allem von Geschwindigkeitssteigerungen sollen Nutzer der Software profitieren, mit der sich ODF-Dokumente in den Microsoft-Anwendungen öffnen und exportieren lassen.


srws 09. Mär 2008

Klar, an dem Streben nach mehr Gewinn ist erstmal nichts verwerflich, wenn man sich...

Testuser Jack 08. Mär 2008

Microsoft ist nicht böse. Wie jede andere Firma in Privatbesitz will sie einen Gewinn...

User 08. Mär 2008

OpenDocument lässt sich wie jedes XML-Dokument um Microsoft-spezifischen Kram erweitern...

Freie Standards 08. Mär 2008

Und jetzt das Tolle an XML: Es lässt sich erweitern! WOW, Boho!! So kann der ganze...

User 08. Mär 2008

Microsoft behauptet, dass OpenDocument und Microsoft OOXML verschiedenen Zwecken dient...

Kommentieren




Anzeige

  1. Testingenieur (m/w)
    S1nn GmbH & Co. KG, Stuttgart
  2. Senior Application Engineer (m/w) (Division Issuing)
    Wirecard Technologies GmbH, Aschheim near Munich
  3. Customer Support Engineer (m/w)
    Layer 2 GmbH, Hamburg
  4. TK-Anlagen-Administrator (m/w)
    Bosch Communication Center Magdeburg GmbH, Magdeburg

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Regierungsrazzia

    Chinesische Büros von Microsoft durchsucht

  2. Sebastian Kügler

    Pläne für Wayland-Unterstützung in KDE Plasma 5

  3. Dieselstörmers

    Modemarke gegen Actionspiel

  4. Wearable

    Swatch will eigene Smartwatch bauen

  5. DPT Board

    Selbstbau-WLAN-Modul mit OpenWRT für 35 US-Dollar

  6. Telltale Games

    The Walking Dead geht in die dritte Adventure-Staffel

  7. Jessie

    Systemd und Linux 3.16 für Debian 8

  8. Silentpower

    Kleiner Spiele-PC mit passiver Kupferschaumkühlung

  9. HTC One (M8)

    Update auf Android 4.4.3 kommt in Deutschland an

  10. CoreOS Stable Channel

    Ein minimales Betriebssystem für Docker



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Überwachungssoftware: Ein warmes Mittagessen für den Staatstrojaner
Überwachungssoftware
Ein warmes Mittagessen für den Staatstrojaner
  1. Ex-CIA-Deutschlandchef Wir konnten Schröder leider nicht abhören
  2. Überwachung NSA-Ausschuss erwägt Einsatz mechanischer Schreibmaschinen
  3. Kontrollausschuss Die Angst der Abgeordneten, abgehört zu werden

Smartphone-Hersteller Xiaomi: Wie Apple, nur anders
Smartphone-Hersteller Xiaomi
Wie Apple, nur anders
  1. Flir One Wärmebildkamera fürs iPhone lieferbar
  2. Per Smartphone Paypal ermöglicht Bezahlen in Restaurants landesweit
  3. Datenübertragung Smartphone-Kompass spielt Musik durch Magnetkraft

Nvidia Shield Tablet ausprobiert: Schnelles Spiele-Tablet für Android mit WLAN-Controller
Nvidia Shield Tablet ausprobiert
Schnelles Spiele-Tablet für Android mit WLAN-Controller
  1. Tegra K1 Start von Nvidias Shield Tablet zeichnet sich ab
  2. GM200 und GM204 Nvidias große Maxwell-GPUs zeigen sich beim Zoll
  3. Dual-GPU-Grafikkarte EVGA macht Titan-Z schmaler und leiser als Nvidia

    •  / 
    Zum Artikel