Abo
  • Services:
Anzeige

iPhone 2.0 mit SDK kommt im Juni

Verteilung der Software nur über den iTunes-Store

Bislang war es offiziell nicht möglich, auf Apples iPhone native Applikationen zu installieren. Im Juni 2008 wird dies ein Firmware-Upgrade auf die Version 2.0 nachrüsten. Ab sofort bietet Apple bereits das versprochene Software Development Kit (SDK) an, damit Drittanbieter iPhone-Applikationen programmieren und anbieten können. Die Verteilung der iPhone-Applikationen wird nur über den iTunes-Store von Apple möglich sein.

Bereits seit der iPhone-Ankündigung ist bekannt, dass auf dem Mobiltelefon die gleichen Grundfunktionen wie in MacOS X zum Einsatz kommen. Daher basiert auch das iPhone-SDK auf der Entwicklungsumgebung Xcode, mit der auch MacOS-Applikationen entwickelt werden. Mit dem iPhone-SDK sollen Entwickler besonders einfach passende Applikationen für das iPhone schreiben können. Diese werden den Bewegungssensor sowie den Touchscreen im iPhone ansprechen können sowie alle auf dem Gerät befindlichen Daten nutzen. Die Applikationen lassen sich im Emulator namens "iPhone Simulator" auf einem Mac-System testen.

Anzeige

Wie bereits vermutet, werden iPhone-Applikationen von Drittanbietern ausschließlich über den iTunes-Store von Apple verteilt. Kunden können diese über eine drahtlose Internetverbindung direkt auf dem iPhone beziehen. Eine Synchronisation mit einem Desktop-Rechner ist nicht vorgesehen. Die Drittanbieter können den Preis für die iPhone-Applikationen frei wählen und erhalten 70 Prozent der Einnahmen, die verbleibenden 30 Prozent behält Apple ein. Kostenlose Applikationen können aber ebenfalls über den iTunes-Store angeboten werden und Firmen müssen dann nichts bezahlen, um sie darüber vertreiben zu können.

Apple bietet das SDK für das iPhone in einer Beta-Version kostenlos als Download an. Die Final-Version kommt erst Ende Juni 2008. Entwickler müssen aber eine Gebühr in Höhe von 99,- US-Dollar zahlen, um Applikationen auch veröffentlichen zu können. Eigentlich sollte es Ende Februar 2008 schon fertig werden. Warum es zu der Verzögerung kam, ist nicht bekannt.

Bis iPhone-Besitzer aber in den Genuss kommen, beliebige Applikationen auf das Gerät zu installieren, dauert es noch ein wenig. Ende Juni 2008 will Apple dann die iPhone-Firmware 2.0 veröffentlichen, die als kostenloses Upgrade angeboten wird. Diese wird dann auch die Installation von Applikationen anderer Anbieter bieten und damit das iPhone zum Smartphone machen. Denn erst durch die Erweiterung durch native Software wird aus einem Handy ein Smartphone.

Apple liefert eine Beta-Version der iPhone-Software 2.0 bereits an Entwickler aus, damit diese von diesen geprüft und getestet werden kann. Alle diese Neuerungen gelten gleichfalls für das iPod touch, das auf die gleiche Softwarebasis wie das iPhone setzt. Allerdings wird Apple eine Gebühr für das Upgrade verlangen und es nicht wie im Fall des iPhones kostenlos abgeben.


eye home zur Startseite
Blair 11. Mär 2008

wie bitte? du wirfst eine haltlose behauptung in den raum, kannst sie nicht belegen...

Andreas Heitmann 10. Mär 2008

Jupp! :-)

Andreas Heitmann 10. Mär 2008

Der Schuh passt umgekehrt genauso gut :) Nicht? Ich glaube, in den vergangenen 10 Jahren...

Britta Mayer 09. Mär 2008

Mich stört nur, dass der Vertrag nicht EU-weit gilt. Praktisch unkalkulierbare Roaming...

Britta Mayer 09. Mär 2008

Du denkst jetzt schon über das iPhone nach. Du gelangst augenscheinlich zum Schluss...


Ronny's Blog / 21. Jun 2008

iPhone 3G von T-Mobile



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Ratbacher GmbH, Raum Minden
  2. wenglor sensoric gmbh, Tettnang
  3. SCHOTT AG, Mainz
  4. Fraunhofer-Institut für Algorithmen und Wissenschaftliches Rechnen SCAI, Sankt Augustin


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (mehr als 2.500 reduzierte Titel)
  2. (u. a. Die Goonies, John Mick, Auf der Flucht, Last Man Standing)
  3. (u. a. Die Unfassbaren, Ghostbusters I & II, Jurassic World, Fast & Furious 7 Extended Version)

Folgen Sie uns
       


  1. Social Bots

    Furcht vor den neuen Wahlkampfmaschinen

  2. Fire OS 5.2.4.0 im Test

    Amazon vernetflixt die Fire-TV-Oberfläche

  3. 5K-Display

    LG Ultrafine 5K mit Verbindungsproblemen zum Mac

  4. IOS, TVOS, MacOS und WatchOS

    Apple aktualisiert seine Betriebssysteme

  5. Ohrhörer

    Apples Airpods verlieren bei Telefonaten die Verbindung

  6. Raumfahrt

    Chang'e 5 fliegt zum Mond und wieder zurück

  7. Android 7.0

    Sony stoppt Nougat-Update für bestimmte Xperia-Geräte

  8. Dark Souls 3 The Ringed City

    Mit gigantischem Drachenschild ans Ende der Welt

  9. HTTPS

    Weiterhin rund 200.000 Systeme für Heartbleed anfällig

  10. Verkehrsexperten

    Smartphone-Nutzung am Steuer soll strenger geahndet werden



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Shield TV (2017) im Test: Nvidias sonderbare Neuauflage
Shield TV (2017) im Test
Nvidias sonderbare Neuauflage
  1. Wayland Google erstellt Gamepad-Support für Android in Chrome OS
  2. Android Nougat Nvidia bringt Experience Upgrade 5.0 für Shield TV
  3. Nvidia Das Shield TV wird kleiner und kommt mit mehr Zubehör

Nintendo Switch im Hands on: Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter
Nintendo Switch im Hands on
Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter
  1. Nintendo Vorerst keine Videostreaming-Apps auf Switch
  2. Arms angespielt Besser boxen ohne echte Arme
  3. Nintendo Switch Eltern bekommen totale Kontrolle per App

Autonomes Fahren: Laserscanner für den Massenmarkt kommen
Autonomes Fahren
Laserscanner für den Massenmarkt kommen
  1. BMW Autonome Autos sollen mehr miteinander quatschen
  2. Nissan Leaf Autonome Elektroautos rollen ab Februar auf Londons Straßen
  3. Autonomes Fahren Neodriven fährt autonom wie Geohot

  1. Re: Die immer mehr eingeschränkte ECC...

    Smincke | 10:17

  2. Re: Die Qualität der Autofahrer lässt eh immer...

    der_wahre_hannes | 10:16

  3. schade

    architeuthis_dux | 10:15

  4. Re: Wie will man das feststellen?

    ibsi | 10:14

  5. Re: Verbietet auch die Poli-Bots

    nonono | 10:10


  1. 09:40

  2. 09:03

  3. 07:59

  4. 07:39

  5. 07:23

  6. 18:19

  7. 17:28

  8. 17:07


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel