GPS-Jacke für Skifahrer vorgestellt

LED-Display im Ärmel ermöglicht Pfeilanzeige

Auf der CeBIT 2008 zeigt der Navigationsgerätehersteller MyGuide eine Jacke mit integriertem Navigationssystem speziell für Skifahrer. Die GPS-Einheit ist im rechten Ärmel integriert, im Kragen befindet sich ein Lautsprecher, der die Routenanweisungen ausgibt. Zusätzlich zeigt ein LED-Feld auf dem Ärmel den Weg per Pfeil an. Bedienen lässt sich das System, ohne dass der Anwender die Handschuhe ausziehen muss.

Anzeige

Ein paar Tasten im Ärmel dienen zur Steuerung des GPS-Systems. Über das Internet lädt sich der Nutzer vorher eine Skitour auf sein Navigationsgerät. Am oder auf dem Berg braucht er nur noch auf den Startbutton zu drücken und das Navigationsgerät leitet ihn durch die Natur. Über die Jacke lassen sich auch Handytelefonate führen, sofern die Geräte per Bluetooth verbunden sind. Dafür sind in der Kapuze ein Lautsprecher und ein Mikrofon eingebaut.

Als praktisch mag sich das bei einem Lawinenabgang oder einer anderen Notsituation erweisen, denn so kann der Träger der Jacke um Hilfe rufen und sich über das Gerät orten lassen. Außerdem zeigt das Gerät alle Snowparks, Lifts und Restaurants in den Bergen an. Die Kartendaten kann sich der Nutzer auch auf seinem Handy in 3D ansehen.

Die Karten und die Points-Of-Interest (POIs) befinden sich in dem eigentlichen GPS-Empfänger, der in die Brusttasche gesteckt wird. Eine Aktualisierung der Karten in Echtzeit ist in den Bergen nur selten möglich, da oftmals kein GPRS- oder UMTS-Empfang möglich ist. Punkte auf der Strecke lassen sich markieren und speichern. Mit einem Knopfdruck auf den Jackenärmel werden Orte gespeichert, so dass der Nutzer dort auch wieder hinnavigieren kann.

Die von O'Neill gefertigte Jacke braucht das m.i.mountain getaufte GPS-Modul von MyGuide. Interessierte können sich die GPS-Ortung aber auch ohne Jacke kaufen. Derzeit wird die Jacke in Kanada getestet, im vierten Quartal 2008 soll sie in den Handel kommen. Die Jacke soll zwischen 1.000,- und 1.200,- Euro kosten, der Preis für den GPS-Empfänger m.i.mountain wird so bei 300,- Euro liegen.

Ab Mai 2008 will MyGuide ein browserbasiertes Community-Portal starten, das Informationen zu verschiedenen Skiorten sowie -touren und zur Urlaubsplanung anbietet.


ichundich 09. Dez 2009

Leute wenn ihr was für Ski fahren bracht zum aufnehmen und so schuat euch des mal an...

mundschuh 09. Mär 2008

Sagt mal, was wird denn in diesem Filmchen ca. 2:21 lang, nach 0:40 und auch nach 1:50...

mundschuh 08. Mär 2008

...ne Ski-Brille (oder gleich Helm mit integriertem Visier?) trägt doch eh jeder und dann...

mmmm 06. Mär 2008

Die Österreicher sind hier einen Schritt weiter! Innenminister Platter lässt die Telefone...

Ingmar 06. Mär 2008

Ich denke auch das es ehe ein Spass ist bei Alpin Skifahren so eine Jacke an zu haben. Da...

Kommentieren



Anzeige

  1. Direktor (m/w) Collaboration und Web Technologien
    BIOTRONIK SE & Co. KG, Berlin
  2. (Senior-)Business Partner IS (m/w)
    AstraZeneca GmbH, Wedel bei Hamburg
  3. JAVA Softwareentwickler (m/w)
    MPDV Mikrolab GmbH, Heimsheim
  4. IT-Systemadministrator (m/w)
    AKDB, Würzburg

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Verbraucherzentrale

    Auf Schreiben wegen Rundfunkbeitrag reagieren

  2. Filmstreaming

    Erste Preise für Netflix Deutschland sichtbar

  3. Alone in the Dark

    Atari setzt auf doppelten Horror

  4. LMDE

    Linux Mint wechselt zu Debian Stable neben Ubuntu

  5. Preisvergleich

    Ergebnisse in Preissuchmaschinen nicht zuverlässig

  6. Akoya P2213T

    Medion stellt Windows-Convertible für 400 Euro vor

  7. Hacker

    Lizard Squad offenbar verhaftet

  8. Lennart Poettering

    Systemd und Btrfs statt Linux-Distributionen mit Paketen

  9. Dircrypt

    Ransomware liefert Schlüssel mit

  10. Wegen Computerabstürzen

    Nasa will Speicher eines Marsroboters neu formatieren



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Benq FHD Wireless Kit im Test: Full-HD bequem drahtlos durchs halbe Haus funken
Benq FHD Wireless Kit im Test
Full-HD bequem drahtlos durchs halbe Haus funken
  1. Project Ara Rockchip und Toshiba in Googles modularem Smartphone
  2. Google und Linaro Android-Fork für Modulsmartphone Ara

Alma und E-ELT: Auf den Spuren der Superteleskope
Alma und E-ELT
Auf den Spuren der Superteleskope
  1. Saturn Mit dem Enterprise-Warpcore Planeten erforschen
  2. Urknall Waren die Spuren des Urknalls nur Staubmuster?
  3. Astronomie Auf der Suche nach außerirdischer Luftverschmutzung

Test Infamous First Light: Neonbunter Actionspaß
Test Infamous First Light
Neonbunter Actionspaß
  1. Infamous Erweiterung First Light leuchtet Ende August 2014

    •  / 
    Zum Artikel