Gnome: 50.000 US-Dollar für Barrierefreiheit

Unterstützung von Canonical, Google, Mozilla und Novell

In einem neuen "Outreach Program" geht die Gnome Foundation nun die Barrierefreiheit der Desktop-Umgebung an. Insgesamt stehen dabei 50.000,- US-Dollar zur Verfügung, die unter den Teilnehmern aufgeteilt werden. Neben konkreten Verbesserungen soll dadurch auch das Bewusstsein für Accessibility in der Gnome-Community gestärkt werden.

Anzeige

Beiträge akzeptiert das neue Projekt ab dem 1. März 2008 und wird dann bis Ende des Jahres laufen. Dabei teilt sich das Programm in zwei Teile: Im ersten werden Entwickler daran arbeiten, eines der nominierten Projekte umzusetzen und bekommen 6.000,- US-Dollar, wenn sie diese Aufgabe innerhalb von sechs Monaten erledigen.

Im zweiten Teil gibt es 1.000,- US-Dollar zu verdienen, indem Programmierer fünf Accessibility-Fehler aus einer von der Jury getroffenen Auswahl korrigieren. Nähere Informationen, auch zum Einreichen der Vorschläge, gibt es auf der Gnome-Webseite. Das "Outreach Program" wird in Zusammenarbeit mit Canonical, Google, Mozilla und Novell veranstaltet.


wayne-train 27. Feb 2008

Nein! Definitiv nicht!

wayne-train 27. Feb 2008

tuuut tuuut! Aus dem Weeeeeg!

soltläykziki 27. Feb 2008

Das ist ja so als ob jemand für 10€ einen fabrikneuen Audi A3 haben wollen würde. löl!

Apollon 27. Feb 2008

dito.

Linux-NichT... 27. Feb 2008

e.k.T.

Kommentieren



Anzeige

  1. Senior Software Entwickler (m/w)
    1eEurope Deutschland GmbH, Holzgerlingen
  2. SAP HCM Key User / Spezialist (m/w) Entgeltabrechnung
    Dürr AG, Bietigheim-Bissingen
  3. Consultant Java Development (m/w)
    Triestram und Partner GmbH, Bochum
  4. SAP QM Business Analyst (m/w)
    Novartis Vaccines, Marburg on the Lahn

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Wissenschaft

    Wenn der Quantencomputer spazieren geht

  2. Cloud

    Erstmals betriebsbedingte Kündigungen bei SAP

  3. Microsoft

    Windows 10 Technical Preview ist da

  4. Omnicloud

    Fraunhofer-Institut verschlüsselt Daten für die Cloud

  5. Anonymisierung

    Tor könnte bald in jedem Firefox-Browser stecken

  6. Gutscheincodes

    Taxi-Unternehmer halten auch Ubertaxi für illegal

  7. Chris Roberts

    "Star Citizen ist heute besser als ich es mir erträumte"

  8. Leistungsschutzrecht

    Google keilt gegen Springer und Burda

  9. Onlinehändler

    Zalando geht an die Börse

  10. Panoramafreiheit

    Wikimedia erreicht Copyright-Änderungen in Russland



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Elektromagnetik: Der Dietrich für den Dieb von heute
Elektromagnetik
Der Dietrich für den Dieb von heute

In eigener Sache: Golem.de sucht Videoredakteur/-in
In eigener Sache
Golem.de sucht Videoredakteur/-in
  1. Golem pur Golem.de startet werbefreies Abomodell
  2. In eigener Sache Golem.de definiert sich selbst

Mittelerde Mordors Schatten: 6 GByte VRAM für scharfe Ultra-Texturen notwendig
Mittelerde Mordors Schatten
6 GByte VRAM für scharfe Ultra-Texturen notwendig
  1. Mordors Schatten Zerstörte Ork-Karrieren in Mittelerde

    •  / 
    Zum Artikel