Neues Transpazifik-Kabel wird verlegt

Kabel-Installation unter Beteiligung von Google

Sechs Unternehmen aus den USA und Asien wollen ein neues Unterseekabel zwischen Japan und den USA verlegen. An dem Konsortium mit dem Namen Unity beteiligt sich auch der Suchmaschinengigant Google.

Anzeige

Um den steigenden Bedarf an Bandbreite im transpazifischen Datenverkehr zu decken, will ein Konsortium aus sechs asiatischen und amerikanischen Unternehmen ein neues High-Speed-Unterwasserkabel durch den Pazifik verlegen.

Das Kabel wird eine Länge von 10.000 Kilometern haben - das entspricht einem Viertel des Erdumfangs. Es besteht aus fünf Glasfaserpaaren, die durch drei weitere ergänzt werden können. Jedes Paar erlaubt einen Datendurchsatz von 960 Gigabit pro Sekunde. Das bedeutet, Unity wird eine Bandbreite von bis zu 7,68 Terabits pro Sekunde aufweisen. Das ist eine Steigerung der transpazifischen Datenkapazität um etwa 20 Prozent. Die Landungspunkte werden das japanische Chikura bei Tokio sowie Los Angeles sein.

Dem Konsortium gehören SingTel und Pacnet aus Singapur, Bharti Airtel aus Indien, Global Transit aus Malaysia, KDDI aus Japan und Google an.

Der Bau des Kabels, den NEC und Tyco Telecommunications übernehmen, soll bereits begonnen haben. Anfang 2010 soll das Kabel fertig gestellt sein. Die Kosten werden auf etwa 300 Millionen US-Dollar geschätzt.


Gelangweilter User 19. Mär 2009

Lahmer Trollversuch

PooHead 13. Apr 2008

Bitte bedenkt mal das in Japan leicht andere verhaelltnisse herschen als bei uns oder...

golli.onair 28. Feb 2008

Und denkt doch mal an das Delay was bei einem Satellit aufkommt. Welches globale Netz...

Runey 28. Feb 2008

außerdem glaub ich nich, dass du glasfaser kabel mit hunderten von TBit/s an...

DerMerkt 28. Feb 2008

mit dem teurer auf'm land würde ich bezweifeln..... diese recht speziellen schiffe sind...

Kommentieren



Anzeige

  1. SW-Entwickler (m/w)
    Robert Bosch Car Multimedia GmbH, Hildesheim
  2. IT-Mitarbeiter Support (m/w) Operation Services
    Viega GmbH & Co. KG, Attendorn
  3. Testingenieur/in Software und Systeme
    MOBIL ELEKTRONIK GMBH, Langenbrettach
  4. Projectleader Web Solutions (m/w)
    evosoft GmbH, Nürnberg

 

Detailsuche


Blu-ray-Angebote
  1. 3 3D-Blu-rays für 15 EUR
    (u. a. Abenteuer Karibik 3D, Neuseeland 3D, Dead Before Dawn, Best of Erde 3D)
  2. 3 3D-Blu-rays für 15 EUR
    (u. a. Dead Before Dawn, Neuseeland 3D, Abenteuer Karibik 3D)
  3. 3 Blu-rays für 18 EUR
    (u. a. Insomnia, Mystic River, Tödliches Kommando, Last Man Standing)

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. ODST

    Gratis-Kampagne für Halo Collection wegen Bugs

  2. Medienbericht

    Axel Springer will T-Online.de übernehmen

  3. Directory Authorities

    Tor-Projekt befürchtet baldigen Angriff auf seine Systeme

  4. Zeitserver

    Sicherheitslücken in NTP

  5. Core M-5Y10 im Test

    Kleiner Core M fast wie ein Großer

  6. Guardians of Peace

    Sony-Hack wird zum Politikum

  7. Urheberrecht

    Flickr Wall Art nutzt keine CC-Bilder mehr

  8. Rohrpostzug

    Hyperloop entsteht nach Feierabend

  9. IT-Bereich

    China will ausländische Technik durch eigene ersetzen

  10. Chaton

    Samsung schaltet seinen Messenger ab



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Parrot Bebop ausprobiert: Handliche Kameradrohne mit großem Controller
Parrot Bebop ausprobiert
Handliche Kameradrohne mit großem Controller
  1. Parrot Smartphone-Teleprompter für das Kameraobjektiv

Linshof: Die gut versteckte Firma hinter dem Wunder-Smartphone
Linshof
Die gut versteckte Firma hinter dem Wunder-Smartphone
  1. Smartphone-Markt Samsung schwächelt weiter, Xiaomi drängt in die Top 5
  2. Xodiom Spitzensmartphone scheint ein Schwindel zu sein
  3. Puzzle Phone Neues modulares Smartphone soll 2015 erscheinen

Yotaphone 2 im Test: Das Smartphone neu gedacht - und endlich auch durchdacht
Yotaphone 2 im Test
Das Smartphone neu gedacht - und endlich auch durchdacht

    •  / 
    Zum Artikel