Abo
  • Services:
Anzeige

Firewall für USB-Ports

MyUSBOnly bietet Whitelist für erlaubte Geräte

Häufig sind es nicht externe Datendiebe, die wertvolles Unternehmenswissen entwenden, sondern die eigenen Mitarbeiter. Mit einem angesteckten USB-Stick lassen sich schnell und unauffällig mittlerweile auch sehr große Datenmengen außer Haus bringen. Mit MyUSBOnly hat die A.C. Element Company eine Art Firewall für den USB-Port vorgestellt, die unter Windows unerwünschte Gerätezugriffe unterbindet.

Damit die USB-Maus und -Tastatur garantiert weiterhin funktionieren, bietet MyUSBOnly eine Whitelist für erlaubte Geräte an. Jedes eingesteckte Gerät kann registriert und in diese Liste eingetragen werden. Die Software kontrolliert im Betrieb, ob das neu eingesteckte Gerät sich in dieser Liste befindet und verweigert ansonsten die Kommunikation. Die Whitelist kann sowohl spezifische Geräte anhand ihrer Seriennummer oder auch Markenbezogen arbeiten.

Anzeige

Im SysLog werden die kopierten, modifizierten und gelöschten Dateien und Ordner auf dem USB-Gerät auf Wunsch protokolliert. Mit Syslog-Viewern wie dem Kiwi Syslog Daemon lassen sich die Einträge im Log über das Netzwerk vom Administrator kontrollieren.

Damit MyUSBOnly vom Anwender nicht einfach abgeschossen werden kann, lässt sich die Software zumindest aus der Taskliste entfernen. Auch im Systray findet sie sich nicht. Gegen Versuche, über ein von DVD gebootetes Betriebssystem an die Daten auf der Festplatte zu kommen oder diese gar auszubauen oder über ein optisches Medium zu kopieren, schützen solche Maßnahmen allein allerdings nicht.

MyUSBOnly v. 4.2 für die Windows-Plattform kostet rund 30,- US-Dollar.


eye home zur Startseite
Quatsch mit Sauce 28. Feb 2008

Ja mag sein, dass nicht jedes Unternehmen eine solche Software braucht, aber es geht...

Alf 28. Feb 2008

Kenn ich. Ist nherziges Stück Software. In einer Schule mag das grad noch so hinhauen...

So nie 28. Feb 2008

Werfe mal einen Blick auf neue Business-PC ala FSC ESPRIMO E5615 Bei Typen wie Dir geht...

tut nichts zur... 27. Feb 2008

Also nicht jedes Skript ist simpel, es gibt welche die würde ich schon als programmiert...

00/ 27. Feb 2008

Ich habs probiert ! Der Anmeldebildschirm nervt aber nach ca. 180 Minuten. 00/



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Deutsche Rückversicherung AG Verband öffentlicher Versicherer, Düsseldorf
  2. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, München, Nürnberg, Wolfsburg
  3. über OPTARES GmbH & Co. KG, Großraum München
  4. operational services GmbH & Co. KG, Berlin


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 699,00€
  2. 349,99€

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Mit digitalen Workflows Geschäftsprozesse agiler machen
  2. Tipps für IT-Engagement in Fernost
  3. Sicherheitskonzeption für das App-getriebene Geschäft


  1. Linux

    Kernel-Sicherheitsinitiative wächst "langsam aber stetig"

  2. VR-Handschuh

    Dexta Robotics' Exoskelett für Motion Capturing

  3. Dragonfly 44

    Eine Galaxie fast ganz aus dunkler Materie

  4. Gigabit-Breitband

    Google Fiber soll Alphabet zu teuer sein

  5. Google-Steuer

    EU-Kommission plädiert für europäisches Leistungsschutzrecht

  6. Code-Gründer Thomas Bachem

    "Wir wollen weg vom Frontalunterricht"

  7. Pegasus

    Ausgeklügelte Spyware attackiert gezielt iPhones

  8. Fenix Chronos

    Garmins neue Sport-Smartwatch kostet ab 1.000 Euro

  9. C-94

    Cratoni baut vernetzten Fahrradhelm mit Crash-Sensor

  10. Hybridluftschiff

    Airlander 10 streifte Überlandleitung



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Lernroboter-Test: Besser Technik lernen mit drei Freunden
Lernroboter-Test
Besser Technik lernen mit drei Freunden
  1. Kinderroboter Myon Einauge lernt, Einauge hat Körper
  2. Landwirtschaft 4.0 Swagbot hütet das Vieh
  3. Künstliche Muskeln Skelettroboter klappert mit den Zähnen

Mobilfunk: Eine Woche in Deutschland im Funkloch
Mobilfunk
Eine Woche in Deutschland im Funkloch
  1. Netzwerk Mehrere regionale Mobilfunkausfälle bei Vodafone
  2. Hutchison 3 Google-Mobilfunk Project Fi soll zwanzigmal schneller werden
  3. RWTH Ericsson startet 5G-Machbarkeitsnetz in Aachen

No Man's Sky im Test: Interstellare Emotionen durch schwarze Löcher
No Man's Sky im Test
Interstellare Emotionen durch schwarze Löcher
  1. No Man's Sky für PC Läuft nicht, stottert, nervt
  2. No Man's Sky Onlinedienste wegen Überlastung offline
  3. Hello Games No Man's Sky bekommt Raumstationsbau

  1. Re: Alle reden über Threema, Telegram, iMessage...

    Analysator | 06:23

  2. Re: Jetzt ist sie raus. Ich habe mehr erwartet.

    jo-1 | 05:43

  3. Re: Ich empfehle an dieser Stelle: The Truth...

    Proctrap | 01:56

  4. Re: Und der Rest ist Zuckerwatte

    johnsonmonsen | 01:47

  5. Re: iOS, na klar!

    plutoniumsulfat | 01:17


  1. 15:33

  2. 15:17

  3. 14:29

  4. 12:57

  5. 12:30

  6. 12:01

  7. 11:57

  8. 10:40


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel