Microsoft XNA: Xbox-Spiele entwickeln für jedermann

Neues zur Unreal Engine für Xbox 360, Fable 2 und Gears of War 2

Im Rahmen seiner GDC-Keynote hat Microsofts Corporate Vice President John Schappert neben einer Extraladung Xbox-360-Eigenwerbung ("sogar die gleichen Spiele spielen sich auf Xbox 360 besser!" usw.) die Öffnung der Programmierumgebung XNA für Hobbyprogrammierer verkündet. Außerdem wurden diverse Topspiele auch oder nur für Xbox 360 angekündigt. Und Microsofts kränkelnder iPod-Konkurrent Zune kann ab sofort auch Casual Games abspielen.

Anzeige

John Schappert (Microsoft)
John Schappert (Microsoft)
Spätestens nach 10 Minuten war jedem Zuhörer klar: Die Xbox 360 ist das Beste auf der ganzen Welt. Oder aber der Xbox-Live-Verantwortliche bei Microsoft, John Schappert, hat vielleicht ein wenig zu sehr auf die Eigenlobtube gedrückt? Neben allerhand seltsamen Zahlen, die freilich dadurch hätten relativiert werden müssen, dass die Xbox 360 von den drei aktuellen Konsolen auch mit Abstand am längsten im Markt ist, verkündete er auch, dass mit Computer- und Videospielen 2007 weltweit mehr Umsätze gemacht worden seien als mit Musik. Allerdings enthielten diese Zahlen von Jupiter Research zumindest keine Hardware-Umsätze oder Ticketverkäufe, so dass die beiden großen Sekundärumsatzquellen der Musikindustrie, Konzerte sowie Abspielgeräte wie iPods und Autoradios, nicht einfließen konnten. Spannend dagegen waren Zahlen, nach denen auf Xbox Live mittlerweile über eine Milliarde "Achievements" freigespielt und mit Download-Content - ohne die eigentliche Xbox-Live-Gold-Monatsgebühren - rund 250 Millionen verdient worden sind. Und in der Halo-3-Community würden jeden Tag 30 Prozent mehr neue Spielszenen hochgeladen als neue Videos auf YouTube. Und bis Ende 2008 würden auf Xbox 360 mehr als 1.000 Spiele zur Verfügung stehen, Retail- und Download-Spiele zusammengerechnet.

XNA Dream Build Play
XNA Dream Build Play
Sodann kam Schappert, der vor vielen Jahren selbst Programmierer war, etwa von Desert Strike sowie bei EAs Madden-Serie, auf den wesentlichen Punkt der Keynote: Xbox XNA, die Programmierumgebung für Casual Games, öffnet sich für normale Konsumenten! Unter dem Namen "Xbox Live Community Games" kann nun jeder Live-Nutzer die Programmierumgebung herunterladen, damit Spiele entwickeln und - nach einer Überprüfung - erstmals auch regulären Xbox-360-Nutzern zur Verfügung stellen. In einem vier Monate dauernden Wettbewerb mit XNA hatte Microsoft das Prinzip bereits getestet: Hobby-Programmierer konnten eine eingeschränkte Entwicklungsumgebung nutzen, heraus kamen 200 Spiele. Von diesen wurden vier mit einem Xbox-Live-Publishdeal belohnt. "Aber was ist mit dem Rest? Es wäre doch schade, wenn diese teils sehr guten Spiele niemals jemand sehen würde!", leitete Schappert zu den Community Games über.

Microsoft XNA: Xbox-Spiele entwickeln für jedermann 

Orangenkiste 22. Feb 2008

Autoaim find' ich eben scheisse. Ist dss Erste, das ich bei Spielen abschalte ;-)

Analogstick of... 22. Feb 2008

Kannst mich ja mal anguggen kommen :-)

^Andreas... 22. Feb 2008

*lach* Du kapierst ja echt gar nichts. Typisch PS3 Besitzer? ;))

zuzu 22. Feb 2008

auch, du willst mir also erzählen, dass in der 360-Liste mehr potentielle Spiele-Hits...

Rul0r 22. Feb 2008

Ganz genau und das ist so weil wir PCler einfach die besten Running Gags haben.

Kommentieren


Lerk.de Natural Selection / 01. Mär 2008

Der 18. Podcast und die GDConf

Deutschsprachiger Microsoft Media Center BLOG / 22. Feb 2008

Microsofts Zune II mutiert zur Spielkonsole



Anzeige

  1. Softwareentwickler / Webentwickler (m/w) Backend / Java
    Gingco.Net New Media GmbH, Braunschweig
  2. Technical Product Owner (m/w)
    PE International AG, Stuttgart and Boston (USA)
  3. Berater / Trainer (m/w)
    IG Metall, Frankfurt am Main
  4. Business Intelligence Expert (m/w) (BI-Management & -Reporting)
    DÖHLERGRUPPE, Darmstadt

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Test Star Wars Commander

    Die dunkle Seite der Monetarisierung

  2. Probleme in der Umlaufbahn

    Galileo-Satelliten nicht ideal abgesetzt

  3. Telefonie und Internet

    Bundesweite DSL-Störungen bei O2

  4. iPhone 5

    Apple bietet für einzelne Geräte einen Akkutausch an

  5. Leistungsschutzrecht

    Kartellamt weist Beschwerde gegen Google zurück

  6. Projekt DeLorean

    Microsofts Game-Streaming rechnet 250 ms Latenz weg

  7. Digitale Agenda

    Bitkom fordert komplette Nutzung des 700-Megahertz-Bandes

  8. Watch Dogs

    Gezielt Freunde hacken

  9. Test Rules

    Gehirntraining für Fortgeschrittene

  10. Transformer Pad TF303

    Neues Asus-Tablet mit Full-HD-Display und Tastatur-Dock



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Test Swing Copters: Volle Punktzahl auf der Frustskala
Test Swing Copters
Volle Punktzahl auf der Frustskala
  1. Flappy Birds Family Amazon krallt sich die flatternden Vögel

Digitale Agenda: Ein Papier, das alle enttäuscht
Digitale Agenda
Ein Papier, das alle enttäuscht
  1. Digitale Agenda 38 Seiten Angst vor festen Zusagen
  2. Breitbandausbau Telekom will zehn Milliarden Euro vom Staat für DSL-Ausbau
  3. Zwiespältig Gesetz gegen WLAN-Störerhaftung von Cafés und Hotels fertig

Sofia: Der fliegende Blick durch den Staub
Sofia
Der fliegende Blick durch den Staub
  1. Audio aus Video Gefilmte Topfpflanze verrät Gespräche
  2. Nahrungsmittel Trinken statt Essen
  3. Bioelektronik Pilze sind die besten Zellschnittstellen

    •  / 
    Zum Artikel