Abo
  • Services:
Anzeige

Nvidia macht GeForce 8 zum PhysX-Beschleuniger

Vorerst keine Umsetzung in Hardware geplant

Im Rahmen einer Telefonkonferenz hat Nvidia-CEO Jen-Hsun Huang bestätigt, dass sein Unternehmen bisher keine Pläne verfolgt, die PhysX-Chips des jüngst durch Nvidia übernommenen Physik-Spezialisten Ageia weiterzuführen. Vielmehr soll es die PhysX-Engine als Treiber für bisherige Grafikkarten geben, auf denen sie dann ausgeführt wird.

Huang erklärte dies auf Fragen von Journalisten während einer Telefonkonferenz zu den jüngsten Quartalszahlen von Nvidia: "Wir werden die Physik-Engine von Ageia auf CUDA portieren." CUDA ist Nvidias Framework, um Rechenaufgaben jenseits von Grafik auf einer GPU auszuführen. "Wenn wir damit fertig sind, ist das nur noch ein Software-Download", erklärte Jen-Hsun Huang.

Anzeige

Wann die Engine fertiggestellt sein soll, gab Huang noch nicht an. Er versprach aber, dass der PhysX-Treiber auf jeder GeForce-8-GPU laufen soll, von denen Nvidia nach Huangs Angaben bereits 15 Millionen verkauft hat. Die Spieler könnten sich dann beispielsweise eine zweite, per SLI angebundene Grafikkarte zulegen, die exklusiv für PhysX genutzt wird. Inwieweit die Physik-Beschleunigung per GPU auch mit einer Grafikkarte funktioniert, erklärte Huang noch nicht.

Auf eine weitere Frage nach der Zukunft der Ageia-Hardware, auch "Physics Processing Unit" genannt, meinte Huang, es gebe derzeit keine Bestrebungen, diese Logik in die GeForce-Prozessoren einzubauen. Wenn es dabei bleibt, dürfte sich die Physik-Steckkarte als Randnotiz der Hardware-Geschichte für Computerspiele erledigt haben.


eye home zur Startseite
Dr. Klugschiss 18. Feb 2008

Meintest du einen "dedizierten" PhysX-Chip? Und was kann der so Spezielles, was eine GPU...

Jay Äm 18. Feb 2008

Stimmt, beispielsweise bei Videorekordern lief das ja ganz anders!

lulula 18. Feb 2008

...wer die entsprechenden Spiele ausgelassen hat. Die paar Spiele, die darauf ausgelegt...

Grakaklaus 18. Feb 2008

------------------------------------------------------- Die Mitarbeiter werden an den...

Grakaklaus 18. Feb 2008

------------------------------------------------------- Die Mitarbeiter werden an den...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. dSPACE GmbH, Paderborn
  2. WEGMANN automotive GmbH & Co. KG, Veitshöchheim
  3. atg Luther & Maelzer GmbH, Wertheim Raum Würzburg
  4. SoftwareONE Deutschland GmbH, deutschlandweit


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Palit Geforce GTX 1070 für 434,90€, Zotac Geforce GTX 1080 nur 689,00€, Samsung M.2 256...
  2. 199,00€
  3. 0,90€

Folgen Sie uns
       


  1. Spionage im Wahlkampf

    Russland soll hinter neuem Hack von US-Demokraten stecken

  2. Comodo

    Zertifikatsausstellung mit HTML-Injection ausgetrickst

  3. Autonomes Fahren

    Mercedes stoppt Werbespot wegen überzogener Versprechen

  4. Panne behoben

    Paypal-Lastschrifteinzug funktioniert wieder

  5. Ecix

    Australier übernehmen zweitgrößten deutschen Internetknoten

  6. Die Woche im Video

    Ab in den Urlaub!

  7. Ausfall

    Störung im Netz von Netcologne

  8. Cinema 3D

    Das MIT arbeitet an 3D-Kino ohne Brille

  9. AVM

    Hersteller für volle Routerfreiheit bei Glasfaser und Kabel

  10. Hearthstone

    Blizzard feiert eine Nacht in Karazhan



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Verbindungsturbo: Wie Googles Rack TCP deutlich schneller machen soll
Verbindungsturbo
Wie Googles Rack TCP deutlich schneller machen soll
  1. Black Hat 2016 Neuer Angriff schafft Zugriff auf Klartext-URLs trotz HTTPS
  2. Anniversary Update Wie Microsoft seinen Edge-Browser effizienter macht
  3. Patchday Microsoft behebt Sicherheitslücke aus Windows-95-Zeiten

Headlander im Kurztest: Galaktisches Abenteuer mit Köpfchen
Headlander im Kurztest
Galaktisches Abenteuer mit Köpfchen
  1. Hello Games No Man's Sky braucht kein Plus und keine Superformel
  2. Hello Games No Man's Sky droht Rechtsstreit um "Superformel"
  3. Necropolis im Kurztest Wo zum Teufel geht es weiter?

Elementary OS Loki im Test: Hübsch und einfach kann auch kompliziert sein
Elementary OS Loki im Test
Hübsch und einfach kann auch kompliziert sein
  1. Linux-Distribution Ubuntu diskutiert Ende der 32-Bit-Unterstützung
  2. Dells XPS 13 mit Ubuntu im Test Endlich ein Top-Notebook mit Linux!
  3. Aquaris M10 Ubuntu Edition im Test Ubuntu versaut noch jedes Tablet

  1. Re: Teilautonomes fahren riskant?

    kazhar | 09:04

  2. Re: Wo ist der Haken?

    Chris79 | 08:50

  3. Re: Zu Teuer (wie immer)

    Georgm. | 08:47

  4. Re: Aggressive Frontflügel (F-E...

    Moe479 | 08:29

  5. Re: UltraFinder als Alternative Suche

    Rulf | 08:25


  1. 14:22

  2. 13:36

  3. 13:24

  4. 13:13

  5. 12:38

  6. 09:01

  7. 18:21

  8. 18:05


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel