AOL kündigt offene Mobilplattform an

Software für Entwickler ab Sommer 2008

AOL hat die "Open Mobile Platform" vorgestellt, mit der Entwickler Anwendungen für die gängigen Mobiltelefon- und Smartphone-Plattformen schreiben sollen. Die Integration von Diensten aus dem AOL-Angebot wird auch möglich.

Anzeige

Laut AOL soll die Plattform Systeme wie Brew, Blackberry, Linux, Symbian, Windows Mobile, aber auch Telefone mit Java unterstützen. Entwickler bekommen dafür eine Markup-Sprache auf XML-Basis an die Hand, einen Client, der auf dem Gerät läuft sowie einen Application-Server.

Ferner soll es möglich sein, über Schnittstellen externe Angebote anzusprechen - darunter natürlich auch die AOL-Angebote wie AIM und MapQuest. Die Plattform soll im Sommer 2008 als Open Source veröffentlicht werden.


metal1ty 13. Feb 2008

sind die nicht schon lange gesunken? Ich sage nur Alice

W 12. Feb 2008

Ändert nichts daran das das Unwort des Jahres (wenn es denn so weitergeht) von Golem...

niemand 12. Feb 2008

Das hier von AOL hat nichts mit dem zu tun was Google mit Android oder LiMo mit ihrer...

dgf 12. Feb 2008

Das ist zur Zeit wie ein Handy haben. Jeder der etwas auf sich hält kündigt eine offene...

TutNichtsZurSache 12. Feb 2008

Ich prognostiziere dieser Plattform schon heute ihr Scheitern! In diesem Markt drängen...

Kommentieren


Hier bin ich Mensch, hier darf ich sein / 12. Feb 2008

Auf nach unterwegs...



Anzeige

  1. IT-Support-Mitarbeiter (m/w) Finanzen
    BRZ Deutschland GmbH, Nürnberg, Leipzig
  2. Kaufmännischer Angestellter Prozesse & Systeme (m/w)
    Bosch Communication Center Magdeburg GmbH, Magdeburg
  3. Prozessmanager/in
    Universität zu Köln, Köln
  4. SAP QM Business Analyst (m/w)
    Novartis Vaccines, Marburg on the Lahn

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Eve Online

    Überarbeitete Wurmlöcher

  2. Samsung

    Smartwatch Gear S mit Telefonfunktion wird teuer

  3. Telefónica und E-Plus

    E-Plus wird hundertprozentige Telefónica-Tochter

  4. Lumia 830

    Microsofts günstigeres Lumia 930 bald verfügbar

  5. Matchstick

    Offene Chromecast-Alternative mit Firefox OS

  6. Firefox/Chrome

    BERserk hätte verhindert werden können

  7. 16 Nanometer FinFETs

    ARMs Cortex A57-Kern erreicht 2,3 GHz

  8. Arducorder Mini

    Open-Source-Tricorder sammelt Umweltdaten

  9. Goethe, Schiller, Lara Croft

    Videospiele gehören in den Schulunterricht

  10. Bundesnetzagentur

    "Wir können Routerzwang gar nicht abschaffen"



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Deutsche Telekom: 300.000 von Umstellung auf VoIP oder Kündigung betroffen
Deutsche Telekom
300.000 von Umstellung auf VoIP oder Kündigung betroffen
  1. Deutsche Telekom Umstellung auf VoIP oder Kündigung
  2. Entlassungen Telekom verkleinert Online-Innovationsabteilung stark
  3. Mobile Encryption App angeschaut Telekom verschlüsselt Telefonie

Nicholas Carr: Automatisierung macht uns das Leben schwer
Nicholas Carr
Automatisierung macht uns das Leben schwer
  1. HP Proliant m400 Moonshot-Microserver mit 64-Bit-ARM-Prozessoren
  2. Entwicklung vorerst eingestellt Notebooks mit Touch-Displays sind nicht gefragt
  3. Computerchip IBM stellt künstliches Gehirn vor

Trainingscamp NSA: Ex-Spione gründen High-Tech-Startups
Trainingscamp NSA
Ex-Spione gründen High-Tech-Startups
  1. Vorratsdatenspeicherung NSA darf weiter Telefondaten von US-Bürgern sammeln
  2. Prism-Programm US-Regierung drohte Yahoo mit täglich 250.000 Dollar Strafe
  3. NSA-Ausschuss Grüne "frustriert und deprimiert" über Schwärzung von Akten

    •  / 
    Zum Artikel