Abo
  • Services:
Anzeige

Phenom: AMD dementiert Probleme mit drittem Kern

Forenberichte lassen sich auf eine einzelne Quelle zurückführen

In einigen Foren und Online-Medien macht derzeit eine Meldung die Runde, nach der AMDs Phenom-Prozessoren reproduzierbare Probleme mit dem dritten der vier Kerne hätten. AMD Deutschland hat dies gegenüber Golem.de dementiert und bezeichnete die Diskussion darüber als "Luftblase".

Bereits am 19. Dezember 2007, und damit keine vier Wochen nach der Markteinführung der Phenom-Prozessoren, erschien in einem Forum der AMD-Webseite der Bericht eines Anwenders zum strittigen Phänomen. Demnach soll der Rechner stets abstürzen, wenn der dritte Kern des Prozessors stark ausgelastet ist oder genau dieser Kern mit dem AMD-Tool "Overdrive" gezielt übertaktet wird. Windows Vista zeigt dem Bericht zufolge dann folgende Meldung mit einem Bluescreen an:

Anzeige

"A clock interrupt was not received on a secondary processor within an allocated time. Error 0x101"

Phenom 9700 (Vorserienmodell)
Phenom 9700 (Vorserienmodell)
Entsprechende Berichte fanden sich schließlich auch in den Foren von Online-Medien, Anfang Februar 2008 tauchten sie unter anderem auf der britischen Seite von Tom's Hardware auf.

Wie AMD Deutschland gegenüber Golem.de erklärte, handelt es sich dabei aber um eine "Luftblase". Man habe das Verhalten des Prozessors in den eigenen Labors nicht nachstellen können. Zudem seien die angeblich so zahlreichen Berichte von Anwendern auf eine einzelne Quelle eingegrenzt worden.

Laut AMD entstand die Verwirrung durch den Wortlaut der Fehlermeldung. Dieser deutet zwar klar auf den Prozessor hin, kann aber AMD zufolge auch von allen anderen Hard- und Softwarekomponenten verursacht werden. Dass AMD seine Triple-Cores wegen eines Fehlers im dritten Kern der Quad-Core-Phenoms entwickelt habe, wies der Chip-Hersteller zurück.

Dass Phenoms mit genau dieser Fehlermeldung bei Belastung des dritten Kerns abstürzen, kann auch Golem.de nicht bestätigen. Zwar häuften sich auf unserem Testrechner bei Vorstellung der Spider-Plattform in Warschau die Abstürze, ebenso wie auf den Maschinen anderer Tester. Die genannte Fehlermeldung war jedoch dort nicht in größerer Zahl zu beobachten, auf einem später von AMD zur Verfügung gestellten einzelnen Spider-System traten die Fehler in der Redaktion auch bei zahlreichen Experimenten nicht auf.


eye home zur Startseite
superfly 13. Feb 2008

habt ihr alle heut nacht geträumt dass atis IMMER mehr strom ziehen oder was is hier...

superfly 13. Feb 2008

ähem, in den testberichten taucht oft genug auf, dass die 3xxx karten im idle, powerplay...

razer 13. Feb 2008

wie antiplex schon sagt, zwar haben sie in der performance aufgeholt, aber der...

antiplex 12. Feb 2008

messen lassen in welcherlei hinsicht? (leider) bestimmt nicht in sachen linux...

Fred09 12. Feb 2008

Eine Interpretation Dawins, die die Nationalsozialisten geprägt haben. Im Original heißt...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. HANSA-HEEMANN AG, Rellingen
  2. T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen
  3. Wirecard Technologies GmbH, Aschheim bei München
  4. andavis GmbH, Nürnberg


Anzeige
Top-Angebote
  1. der Rabatt erfolgt bei Eingabe des Aktionsartikels in den Warenkorb (Direktabzug)
  2. 0,91€
  3. 94,90€ statt 109,90€

Folgen Sie uns
       


  1. Nach Missbrauchsvorwürfen

    Die große Abrechnung mit Jacob Appelbaum

  2. VR-Headset

    Fove Inc verpasst dem Fove ein neues Aussehen

  3. John Legere

    T-Mobile sieht eigenes Mobilfunknetz von Google und Facebook

  4. Objektiv

    Lichtstarkes Nikon 105 mm 1,4E ED für Porträts

  5. Adobe muss nachbessern

    Photoshop druckt falsche Farben

  6. Urban eTruck

    Mercedes stellt elektrischen Lkw mit 200 km Reichweite vor

  7. Keysniffer

    Millionen kabellose Tastaturen senden Daten im Klartext

  8. Here WeGo

    Here Maps kommt mit neuem Namen und neuen Funktionen

  9. Mesuit

    Chinesischer Hersteller bietet Android-Hülle für iPhones an

  10. Pokémon Go

    Pikachu versus Bundeswehr



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Elementary OS Loki im Test: Hübsch und einfach kann auch kompliziert sein
Elementary OS Loki im Test
Hübsch und einfach kann auch kompliziert sein
  1. Linux-Distribution Ubuntu diskutiert Ende der 32-Bit-Unterstützung
  2. Dells XPS 13 mit Ubuntu im Test Endlich ein Top-Notebook mit Linux!
  3. Aquaris M10 Ubuntu Edition im Test Ubuntu versaut noch jedes Tablet

Wolkenkratzer: Wer will schon 2.900 Stufen steigen?
Wolkenkratzer
Wer will schon 2.900 Stufen steigen?
  1. Hafen Die Schauerleute von heute sind riesig und automatisch
  2. Bahn Siemens verbessert Internet im Zug mit Funklochfenstern
  3. Fraunhofer-Institut Rekord mit Multi-Gigabit-Funk über 37 Kilometer

Festplatten mit Flash-Cache: Das Konzept der SSHD ist gescheitert
Festplatten mit Flash-Cache
Das Konzept der SSHD ist gescheitert
  1. Ironwolf, Skyhawk und Barracuda Drei neue 10-TByte-Modelle von Seagate
  2. 3PAR-Systeme HPE kündigt 7,68- und 15,36-TByte-SSDs an
  3. NVM Express und U.2 Supermicro gibt SATA- und SAS-SSDs bald auf

  1. Re: Aus welchem Jahr stammt der Akku?

    oxybenzol | 10:27

  2. Die Rahmenbedingungen nicht außer Acht lassen

    sampleman | 10:26

  3. Re: It's not a bug, it's a feature! (Völlig Ernst...

    gadthrawn | 10:25

  4. Re: Ganz und gar nicht günstig

    der_Volker | 10:25

  5. Re: 10nm was genau?

    curious_sam | 10:24


  1. 10:07

  2. 10:00

  3. 09:50

  4. 07:41

  5. 07:28

  6. 07:17

  7. 19:16

  8. 17:37


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel