Anzeige

OpenKODE 1.0 für Grafikbeschleunigung auf Handys

Khronos Group veröffentlicht Standard und Testsuite

Ein Jahr später als angekündigt hat die Khronos Group die Spezifikation OpenKODE 1.0 veröffentlicht, die verschiedene Programmierschnittstellen für beschleunigte Grafikanwendungen auf mobilen Geräten vereint. Nutzen lassen soll sich der Standard auf den gängigen Handy- und Smartphone-Plattformen. Zugleich ist eine Open-Source-Version in Arbeit und die passende Testsuite wurde freigegeben.

OpenKODE ist eine Spezifikation für beschleunigte Grafikanwendungen auf Handys. Neben 2D- und 3D-Grafik sollen sich via OpenKODE auch Videos hardwarebeschleunigt wiedergeben lassen. Vereint werden dafür auch verschiedene bestehende Spezifikationen wie OpenGL ES (die Embedded-Variante von OpenGL) und OpenVG sowie EGL 1.2 und eine Reihe von EGL-Erweiterungen für 2D- und 3D-Beschleunigung.

Anzeige

In Zukunft soll OpenKODE auch OpenMAX verwenden, um Zugriff auf Multimedia-Codecs zu bekommen. So sollen sich letztlich neben typischen 3D-Anwendungen wie Spielen auch Flash- und SVG-Player sowie TV- und Video-Player beschleunigen lassen. Über die entsprechenden Java Specification Requests sollen auch Java-Anwendungen die Grafikbeschleunigung nutzen können.

In erster Linie soll OpenKODE jedoch den Portierungsaufwand für native Anwendungen mindern. Entwickler, so die Vorstellung, brauchen dann nicht mehr viele verschiedene Programmversionen zu pflegen, die an die unterschiedlichen Plattformen angepasst sind, sondern müssen nur die APIs korrekt unterstützen. OpenKODE selbst soll auf gängigen Plattformen wie Symbian UIQ, S60 und Windows Mobile laufen, aber auch Brew, Linux in den Varianten der LiMo Foundation und von Google sowie Wipi unterstützen. Da die OpenKODE-Spezifikationen lizenzkostenfrei umgesetzt werden können, hofft die Khronos Group, dass möglichst viele Hersteller diese implementieren und Entwicklern somit die Möglichkeit geben, sie zu verwenden.

Programmierer sollen sich die Kernschnittstellen als Abstraktionsschicht vorstellen, die POSIX und C ähnelt, heißt es von der Khronos Group. Die entsprechende Bibliothek soll in der Regel kleiner als 100 KByte sein. Nvidia hat bereits eine 3D-Oberfläche mit OpenKODE entwickelt und will den Standard auch weiter verwenden, um die Leistung der modernen Handy-Grafikchips auszunutzen. Auch Motorola hat bereits angekündigt, OpenKODE umzusetzen.

Futuremark hat ferner eine passende Testsuite für die Khronos Group entwickelt. Damit können Implementierungen auf ihre Korrektheit getestet werden, so dass sie sich OpenKODE nennen dürfen. Unter dem Namen FreeKODE wird zudem an einer Open-Source-Implementierung des OpenKODE-Standards gearbeitet. Das Projekt wird von der Khronos Group unterstützt.


eye home zur Startseite
Janisar 11. Feb 2008

nee, das war kein Troll sondern jemand, der sich für sehr klug und daher sehr überlegen...

Jochurt3 11. Feb 2008

lol du bist aufn troll reinqefalln eifach lel

Dolores 11. Feb 2008

u.a. die momentan meist genutzte Suchmaschine. google inc ist eine bekannte Firma, mit...

gogle 11. Feb 2008

Ernstgemeinte Frage: ...

Sommernachtstraum 11. Feb 2008

Ah ok, aber noch nicht all zu lange. http://en.wikipedia.org/wiki/OpenGL...

Kommentieren



Anzeige

  1. Senior Security-Architekt (m/w) für Metering-Systeme
    Diehl Metering GmbH, Nürnberg
  2. Teamleiter Software-Entwicklung (m/w)
    GIGATRONIK Köln GmbH, Köln
  3. Diagnoseautor (m/w) After-Sales
    Bertrandt Technikum GmbH, Ehningen
  4. Softwareentwickler (m/w) Multisensorielle Objekterkennung Fahrerassistenzsysteme
    Elektronische Fahrwerksysteme GmbH, Ingolstadt

Detailsuche



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. NEU: 6 Blu-rays für 30 EUR
    (u. a. Der Hobbit, Der Herr der Ringe, Departed, Conjuring, Gran Torino)
  2. Jack Ryan Box [Blu-ray]
    13,97€
  3. 3 Blu-rays für 20 EUR
    (u. a. Die Maske, Die Goonies, Kiss Kiss Bang Bang, Batman: Under the Red Hood)

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Millionenrückzahlung

    Gericht erklärt Happy Birthday für gemeinfrei

  2. Trials of the Blood Dragon im Test

    Motorräder im B-Movie-Rausch

  3. Raumfahrt

    Kepler Communications baut Internet für Satelliten

  4. Klage zum Leistungsschutzrecht

    Verlage ziehen gegen Google in die nächste Runde

  5. Wileyfox Spark

    Drei Smartphones mit Cyanogen OS für wenig Geld

  6. Sound BlasterX H7

    Creative erweitert das H5-Headset um Surround-Sound

  7. Datenschutz

    Facebook trackt Standort der Nutzer um Freunde vorzuschlagen

  8. Microsoft

    Plattformübergreifendes .Net Core erscheint in Version 1.0

  9. Mobbing auf Wikipedia

    Content-Vandalismus, Drohungen und Beschimpfung

  10. Patentstreitigkeiten

    Arista wirft Cisco unfaire Mittel vor



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Geforce GTX 1080/1070 im Test: Zotac kann Geforce besser als Nvidia
Geforce GTX 1080/1070 im Test
Zotac kann Geforce besser als Nvidia
  1. Die Woche im Video Superschnelle Rechner, smarte Zähler und sicherer Spam
  2. Geforce GTX 1080/1070 Asus und MSI schummeln mit Golden Samples
  3. Geforce GTX 1070 Nvidia nennt Spezifikationen der kleinen Pascal-Karte

Prozessor: Den einen Core M gibt es nicht
Prozessor
Den einen Core M gibt es nicht
  1. Elitebook 1030 G1 HPs Core-M-Notebook soll 13 Stunden durchhalten

IT und Energiewende: Fragen und Antworten zu intelligenten Stromzählern
IT und Energiewende
Fragen und Antworten zu intelligenten Stromzählern
  1. Smart Meter Bundestag verordnet allen Haushalten moderne Stromzähler
  2. Intelligente Stromzähler Besitzern von Solaranlagen droht ebenfalls Zwangsanschluss
  3. Smart-Meter-Gateway-Anhörung Stromsparen geht auch anders

  1. Erster Gedanke

    manitu | 15:12

  2. Re: Welcher Arbeitgebe zahlt denn...

    PiranhA | 15:12

  3. Re: Zu groß und Cyanogen enttäuscht auf ganzer...

    David64Bit | 15:12

  4. Re: Was für ein Quatsch

    Palerider | 15:12

  5. VG Cats zu dem Thema ...

    NeoTiger | 15:11


  1. 14:47

  2. 14:00

  3. 13:42

  4. 13:32

  5. 13:23

  6. 13:07

  7. 12:51

  8. 12:27


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel