Abo
  • Services:
Anzeige

Tele2 muss Zugang zu The Pirate Bay blockieren

Etappensieg für die IFPI in Dänemark

In einem vom internationalen Verband der Tonträgerhersteller (IFPI) angestrengten Prozess gegen den dänischen Internetprovider Tele2 hat das Gericht zugunsten der IFPI entschieden. Tele2 muss ab sofort den Zugang zum BitTorrent-Tracker The Pirate Bay blockieren.

Mit dem Urteil kann die IFPI einen neuen Etappensieg im Kampf gegen die schwedischen Betreiber der Piratenbucht für sich verbuchen. In ersten Reaktionen zeigten sich die Piraten enttäuscht aber entschlossen, nicht aufzugeben. Gegenüber Torrentfreak erklärte Brokep, Mitbegründer der Pirate Bay: "Ich hoffe, die Torrent-Community versteht, was das für die dänische Bevölkerung bedeutet. Das gibt auch ein sehr schlechtes Beispiel für die Europäische Union ab und ich hoffe, alle werden dagegen ankämpfen." Als ersten Schritt wollen die Pirate-Bay-Macher neue Domains registrieren, um so die Blockade zu umgehen.

Anzeige

Das aktuelle Urteil ist kein Einzelfall in Dänemark. Im Jahr 2006 wurde derselbe Internetprovider, Tele2, bereits von einem Gericht gezwungen, den Zugang zu AllofMP3 zu blockieren. Die IFPI hofft nun, dass andere dänische Internetprovider nach dem Urteil freiwillige Blockademaßnahmen ergreifen werden. Dazu sagte der schwedische IFPI-Vertreter Lars Gustafsson: "Wir werden ganz sicher alle Möglichkeiten prüfen. Natürlich glauben wir, dass alle seriösen Provider Pirate Bay aussperren sollten."

Sebastian Gjerding, Sprecher der schwedischen Lobby-Organisation Piratgruppen, kritisierte das aktuelle Urteil gegenüber Torrentfreak: "Das Urteil ist absurd. Damit wird für die dänische Bevölkerung der Zugang zum größten Distributor von Kultur und Wissen - urheberrechtlich geschützt oder nicht - blockiert. Es ist wahr, dass man über The Pirate Bay an geschütztes Material herankommt - wie über Google oder Rapidshare auch. Sollen die alle ebenfalls geschlossen werden?" [von Robert A. Gehring]


eye home zur Startseite
KillerCat 05. Feb 2008

ROFL. Du bist echt witzig. Vergleichst die ex-DDR mit ex-Hitler-Nazi-Deutschland, fällst...

Laie 05. Feb 2008

Ich glaube nichtmal das man Otto-Normal-Bürger damit ausschließen kann. Wenn ich als...

Yeeeeeeeeha 05. Feb 2008

Was legale Inhalte sind, entscheidet der jeweilige Staat. Wenn der Staat nun entscheidet...

harl3quin 05. Feb 2008

Das Problem ist, dass bis jetzt noch niemand wirklich beschreiben konnte, wie die "neuen...

Nervensäge 05. Feb 2008

Kennt sich jemand mit dänischem Recht aus? Gibt es dort für ein solches Urteil eine...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Hanseatisches Personalkontor Berlin, Großraum Leipzig
  2. Giesecke & Devrient 3S GmbH, München
  3. gkv informatik, Wuppertal, Teltow
  4. HANSA-HEEMANN AG, Rellingen


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Core i5-6500 + Geforce GTX 1060)
  2. 99,90€ statt 204,80€
  3. (täglich neue Deals)

Folgen Sie uns
       


  1. Keysniffer

    Millionen kabellose Tastaturen senden Daten im Klartext

  2. Here WeGo

    Here Maps kommt mit neuem Namen und neuen Funktionen

  3. Mesuit

    Chinesischer Hersteller bietet Android-Hülle für iPhones an

  4. Pokémon Go

    Pikachu versus Bundeswehr

  5. Smartphones

    Erste Chips mit 10-nm-Technik sind bei den Herstellern

  6. Nintendo

    Wii U findet kaum noch Käufer

  7. BKA-Statistik

    Darknet und Dunkelfelder helfen Cyberkriminellen

  8. Ticwatch 2

    Android-Wear-kompatible Smartwatch in 10 Minuten finanziert

  9. Hardware und Software

    Facebook legt 360-Grad-Kamera offen

  10. Licht

    Osram verkauft sein LED-Geschäft nach China



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Huawei Matebook im Test: Guter Laptop-Ersatz mit zu starker Konkurrenz
Huawei Matebook im Test
Guter Laptop-Ersatz mit zu starker Konkurrenz
  1. Netze Huawei steigert Umsatz stark
  2. Huawei Österreich führt Hybridtechnik ein
  3. Huawei Deutsche Telekom testet LTE-V auf der A9

Nuki Smart Lock im Test: Ausgesperrt statt aufgesperrt
Nuki Smart Lock im Test
Ausgesperrt statt aufgesperrt

Xiaomi Mi Band 2 im Hands on: Fitness-Preisbrecher mit Hack-App
Xiaomi Mi Band 2 im Hands on
Fitness-Preisbrecher mit Hack-App
  1. Xiaomi Hugo Barra verkündet Premium-Smartphone
  2. Redmi 3S Xiaomis neues Smartphone kostet umgerechnet 95 Euro
  3. Mi Band 2 Xiaomis neues Fitness-Armband mit Pulsmesser kostet 20 Euro

  1. Re: overkill - gehts noch?

    bernstein | 19:18

  2. Wer's glaubt

    quineloe | 19:14

  3. Google Speak   wieso nicht KACK ?

    MarioWario | 19:10

  4. Re: Gibt es doch schon!

    Nikolai | 19:10

  5. Re: Akkulaufzeit: Es gibt keine Macbook Air...

    HerrHerger | 19:09


  1. 19:16

  2. 17:37

  3. 16:32

  4. 16:13

  5. 15:54

  6. 15:31

  7. 15:14

  8. 14:56


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel