Abo
  • Services:
Anzeige

Wiki-Software wird Open Source

Wikidot unter der GNU AGPLv3 veröffentlicht

Die Wiki-Software Wikidot ist ab sofort als Open Source verfügbar. Geöffnet wurde zum einen die Version 1.0, die hinter dem Wiki-Hosting-Dienst Wikidot.com steht. Zum anderen ist auch der Quelltext der noch in der Entwicklung befindlichen Version 2.0 verfügbar.

Wikidot ist eine Software, die für den Wiki-Hosting-Dienst Wikidot.com entwickelt wurde. Von anderen Wiki-Engines soll sich durch Funktionen wie eine eigene Wiki-Syntax, um etwa LaTeX-Gleichungen zu verwenden, abheben. Bibliografische Elemente, Fußnoten und Ähnliches sind über diese Syntax ebenfalls möglich. Zudem lässt sich Wikidot um Funktionen erweitern.

Anzeige

Der Anwender arbeitet mit der Software über eine Ajax-Oberfläche und es gibt die Möglichkeit, zwischen den Nutzern private Nachrichten zu versenden. Darüber hinaus kann jedoch auch jede Wiki-Seite ein Forum mit RSS-Feed erhalten. Was die einzelnen Anwender dürfen, wird rollenbasiert festgelegt.

Sowohl Wikidot 1.0 - die Version hinter Wikidot.com - als auch 2.0 sind nun als Open Source verfügbar, wobei sich die Version 2.0 noch in der Entwicklung befindet. Der Anbieter wählte die GNU Affero General Public License v3 (AGPLv3). Die entspricht der GPLv3, legt aber zusätzlich fest, dass bei einer über das Netzwerk genutzten Software der Quelltext zum Download angeboten werden muss. Dies hat damit direkte Auswirkung auf Wiki-Dienste wie Wikidot.com - nimmt jemand diese Software, verändert sie und startet einen eigenen Dienst nach dem Software-as-a-Service-Modell (SaaS) damit, so muss er seine modifizierte Version veröffentlichen. Die GPLv3 verlangt dies nicht.

Die Software Wikidot ist ab sofort über die Seite Wikidot.org verfügbar. Voraussetzung für den Betrieb ist ein Apache-2-Webserver mit PHP 5 und einigen Erweiterungen sowie eine PostgreSQL-8.1-Datenbank. Eine Anleitung zur Installation von Wikidot unter Ubuntu und Debian ist online verfügbar.


eye home zur Startseite
- 11. Feb 2008

Habs getestet (bei wikidot) und bin glücklich damit, kann mediawiki das Wasser reichen IMO


SYNAXON AG Blog / 01. Feb 2008

Wikidot wird Open-Source



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Böblingen
  2. T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen, München, Hamburg, Bremen, Bonn
  3. dSPACE GmbH, Paderborn
  4. ANITA Dr. Helbig GmbH, Brannenburg


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Asus GTX 1070 Strix, MSI GTX 1070 Gaming X 8G, Inno3D GTX 1070 iChill)
  2. (Core i5-6600 + Geforce GTX 1070)

Folgen Sie uns
       


  1. China

    Dropbox-Alternative Seafile im Streit mit Mutterkonzern

  2. Verizon Communications

    Yahoo hat einen Käufer gefunden

  3. Deutschland

    Preiserhöhung bei Netflix jetzt auch für Bestandskunden

  4. Künstliche Intelligenz

    Softbank und Honda wollen sprechendes Auto bauen

  5. Alternatives Android

    Cyanogen soll zahlreiche Mitarbeiter entlassen

  6. Update

    Onedrive erstellt automatisierte Alben und erkennt Pokémon

  7. Die Woche im Video

    Ausgesperrt, ausprobiert, ausgetüftelt

  8. 100 MBit/s

    Zusagen der Bundesnetzagentur drücken Preis für Vectoring

  9. Insolvenz

    Unister Holding mit 39 Millionen Euro verschuldet

  10. Radeons RX 480

    Die Designs von AMDs Partnern takten höher - und konstanter



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Nuki Smart Lock im Test: Ausgesperrt statt aufgesperrt
Nuki Smart Lock im Test
Ausgesperrt statt aufgesperrt

Schrott im Netz: Wie Social Bots das Internet gefährden
Schrott im Netz
Wie Social Bots das Internet gefährden
  1. Netzwerk Wie Ausrüster Google Fiber und Facebooks Netzwerk sehen
  2. Secret Communications Facebook-Messenger bald mit Ende-zu-Ende-Verschlüsselung
  3. Social Media Ein Netzwerk wie ein Glücksspielautomat

Masterplan Teil 2: Selbstfahrende Teslas werden zu Leihautos
Masterplan Teil 2
Selbstfahrende Teslas werden zu Leihautos
  1. Projekt Titan Apple Car soll später kommen
  2. Nissan Serena Automatisiert fahrender Minivan soll im August erscheinen
  3. Elon Musk Tesla-Chef arbeitet an neuem Masterplan

  1. Re: Worüber regen wir uns eigentlich auf?

    Rabenherz | 22:22

  2. Re: Mich wuerde interessieren ..

    cmi | 22:21

  3. Re: Die Navy erlaubt Tracking-Software?

    schachbrett | 22:20

  4. Re: Kritik verstehe ich nicht

    Analysator | 22:19

  5. Re: Was soll das für einen Wert haben?

    DrWatson | 22:19


  1. 15:30

  2. 14:13

  3. 12:52

  4. 15:17

  5. 14:19

  6. 13:08

  7. 09:01

  8. 18:26


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel