HP stellt Fotodrucker für ambitionierte Fotografen vor

HP B8850 Photo Printer mit neutralem SW-Druck und acht Tintenpatronen

HP hat mit dem "B8850 Photo Printer" den kleinen Bruder des B9180 vorgestellt. Der Tintenstrahl-Drucker ist ebenfalls für A3-Papiere geeignet und arbeitet mit acht einzelnen Tintenpatronen, darunter Mattschwarz, Hellgrau und Tiefschwarz. Die Tinten sind pigmentiert und die damit angefertigten Ausdrucke sollen dadurch besonders lange halten.

Anzeige

Der HP Photosmart Pro B8850 erreicht genau wie sein großer Bruder eine Druckgeschwindigkeit von bis zu 28 Seiten pro Minute (SW-Druck) bzw. 26 Seiten in Farbe. Die Auflösung liegt bei hochgerechnet 4.800 x 1.200 dpi. Fotos im Großformat werden in 90 Sekunden und im 10-x-15-cm-Format in 10 Sekunden ausgegeben, sagt HP.

Der neue Tintenstrahldrucker von HP ist im Gegensatz zum B9180 nicht mit einem Ethernet-Anschluss bzw. einem Kontrolldisplay versehen, sondern wird über USB 2.0 angesteuert. Der Papierschacht fasst bis zu 200 Blatt. Der Druckkopf soll bei dem B8850 nur noch die verstopften Düsen reinigen und so weniger Tinte nutzlos verschwenden. Eine eingebaute Kalibrierung soll für die Farbkonsistenz sorgen.

Die enge Integration in den Druckprozess von Adobes Photoshop CS3 soll eine besonders hohe Farbtreue erlauben - ein doppeltes Farbmanagement soll nicht erforderlich sein. Für den Treiber des etwas älteren HP Photosmart Pro B9180 Photo gibt es laut HP dafür ein Update.

HPs Photosmart Pro B8850 soll in den USA ab April 2008 für rund 550,- US-Dollar erscheinen.


Pro 99 17. Jan 2008

Damit meinte ich Originaltinte/patronen.

Pro 99 17. Jan 2008

Sicher kann man die Anzahl der Farben noch weiter steigern. Mich würde eher...

Kommentieren




Anzeige

  1. Senior BI Solutions Architekt (m/w)
    SolarWorld AG, Bonn
  2. IT-Spezialist (m/w) für Anwendungsentwicklung
    Versicherungskammer Bayern, München
  3. Release- und Projekt-Manager mobile - international (m/w)
    PAYBACK GmbH, München
  4. IT-Projektleiter/in
    Landeshauptstadt München, München

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. MPAA und RIAA

    Film- und Musikindustrie nutzte Megaupload intensiv

  2. F-Secure

    David Hasselhoff spricht auf der Re:publica in Berlin

  3. "Leicht zu verdauen"

    SAP bietet Ratenkauf und kündigt vereinfachte GUI an

  4. Test The Elder Scrolls Online

    Skyrim meets Standard-MMORPG

  5. AMD-Vize Lisa Su

    Geringe Chancen für 20-Nanometer-GPUs von AMD für 2014

  6. Bärbel Höhn

    Smartphone-Hersteller zu Diebstahl-Sperre zwingen

  7. Taxi-App

    Uber will trotz Verbot in weitere deutsche Städte

  8. First-Person-Walker

    Wie viel Gameplay braucht ein Spiel?

  9. Finanzierungsrunde

    Startup Airbnb ist zehn Milliarden US-Dollar wert

  10. Spähaffäre

    Snowden erklärt seine Frage an Putin



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Windows 8.1 Update 1 im Test: Ein lohnenswertes Miniupdate
Windows 8.1 Update 1 im Test
Ein lohnenswertes Miniupdate

Microsoft geht wieder einen Schritt zurück in die Zukunft. Mit dem Update 1 baut der Konzern erneut Funktionen ein, die vor allem für Mausschubser gedacht sind. Wir haben uns das Miniupdate für Windows 8.1 pünktlich zur Veröffentlichung angesehen.

  1. Microsoft Installationsprobleme beim Windows 8.1 Update 1
  2. Windows 8.1 Update 1 Wieder mehr minimieren und schließen
  3. Microsoft Windows 8.1 Update 1 vorab verfügbar

Test Fifa Fußball-WM Brasilien 2014: Unkomplizierter Kick ins WM-Finale
Test Fifa Fußball-WM Brasilien 2014
Unkomplizierter Kick ins WM-Finale

Am 8. Juni 2014 bezieht die deutsche Nationalmannschaft ihr Trainingslager "Campo Bahia" in Brasilien, um einen Anlauf auf den Gewinn des WM-Pokals zu nehmen. Wer sichergehen will, dass es diesmal mit dem Titel klappt, kann zu Fifa Fußball-WM Brasilien 2014 greifen.

  1. Fifa WM 2014 Brasilien angespielt Mit Schweini & Co. nach Südamerika
  2. EA Sports Fifa kickt in Brasilien 2014

OpenSSL: Wichtige Fragen und Antworten zu Heartbleed
OpenSSL
Wichtige Fragen und Antworten zu Heartbleed

Der Heartbleed-Bug in OpenSSL dürfte wohl als eine der gravierendsten Sicherheitslücken aller Zeiten in die Geschichte eingehen. Wir haben die wichtigsten Infos zusammengefasst.

  1. OpenSSL OpenBSD mistet Code aus
  2. OpenSSL-Lücke Programmierer bezeichnet Heartbleed als Versehen
  3. OpenSSL-Bug Spuren von Heartbleed schon im November 2013

    •  / 
    Zum Artikel