Abo
  • Services:
Anzeige

Hacker-Tools in Großbritannien nur bedingt strafbar

Neue Richtlinien erlauben Besitz für Sicherheitstests

Das war wohl zu viel des Guten: In der Neufassung des britischen Computerstrafrechts, des Computer Misuse Acts (CMA), haben die Autoren den Besitz, die Herstellung und die Weitergabe von Hacker-Tools wie etwa Programmen zum Eindringen in fremde Computer, unter Strafe gestellt. Neue Richtlinien schwächen dieses Verbot jetzt ab.

Auf sechs Seiten präzisiert der CPS, eine Regierungsorganisation, die zwischen Parlament und Strafverfolgern vermittelt, die Gesetzgebung über die Hacker-Tools. Danach muss ein Staatsanwalt nachweisen, dass solch ein Programm ausschließlich zu kriminellen Zwecken entwickelt worden ist. Diese Unterscheidung ist nötig, weil Software oft verschiedene Anwendungen zulässt - nützliche wie bösartige. So arbeiten etwa Programme zur Durchführung von Lasttests ähnlich wie solche zur Ausführung einer Denial-of-Service-Attacke.

Anzeige

Die Ergänzungen waren notwendig, weil das Verbot Computerexperten kriminalisiert hätte, die solche Werkzeuge nutzen, um die Firewalls und andere Sicherheitssysteme zu testen. Die Industrie hatte das Gesetz deshalb kritisiert und die Regierung zu der Erweiterung gedrängt.

Die jetzt veröffentlichen Richtlinien sind eine Ergänzung zum Anfang 2006 novellierten CMA. Dieses Gesetz gegen den Missbrauch von Computern, das beispielsweise das Eindringen in fremde Computer unter Strafe stellt, ist Teil des Police and Justice Act 2006. Die Neufassung des CMA verschärft unter anderem die Höchststrafe für Hacking von fünf auf zehn Jahre und stellt Denial-of-Service-Attacken sowie die Verbreitung von schädlichem Code unter Strafe.

Ganz so dramatisch, wie es klingt, war die Angelegenheit übrigens nicht: Britische Computersicherheitsexperten standen nicht zwei Jahre lang mit einem Fuß im Gefängnis. Denn obwohl der CMA bereits zwei Jahre alt ist, ist er noch nicht in Kraft. Es wird erwartet, dass das Gesetz nicht vor Mai 2008 verabschiedet wird.

Das deutsche Gesetz zur Bekämpfung der Computerkriminalität verbietet ebenfalls Hacker-Tools. Wie in Großbritannien kritisierten auch deutsche Unternehmen und Computerexperten im Vorfeld das Gesetz. Sogar der Bundesrat hatte Bedenken gegen das Gesetz angemeldet. Am Ende wurde das Gesetz jedoch in der Fassung der Bundesregierung verabschiedet.


eye home zur Startseite
Gepeinigter... 06. Jan 2008

Ich bin total genervt Schonwieder so ein Federal Bureau (USA)der mein Windows...

razor1988 04. Jan 2008

das bringt doch alles nichts mehr der staat überwacht unds doch eh schon überall weil...

Entstörer 04. Jan 2008

Wie dem auch sei, Ich werde, egal was auch immer die Obrigkeit für Gesetze verabschiedet...

gustav 03. Jan 2008

bald die gleiche bananen republik wie die usa...




Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Robert Half Technology, Gießen
  2. Media-Saturn E-Business Concepts & Services GmbH, Ingolstadt
  3. Daimler AG, Stuttgart
  4. über Robert Half Deutschland GmbH & Co. KG, Recklinghausen


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 29,97€
  2. 59,99€/69,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 59,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie) - Release 02.08.

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Mehr dazu im aktuellen Whitepaper von Freudenberg IT
  2. Globale SAP-Anwendungsunterstützung durch Outsourcing
  3. Sicherheitskonzeption für das App-getriebene Geschäft


  1. Sony

    Absatz der Playstation 4 weiter stark

  2. Gigafactory

    Teslas Gigantomanie in Weiß und Rot

  3. Cloud-Speicher

    Amazon bietet unbegrenzten Speicherplatz für 70 Euro im Jahr

  4. Rechtsstreit

    Nvidia zahlt 30 US-Dollar für 512 MByte

  5. Formel E

    Die Elektrorenner bekommen einen futuristischen Frontflügel

  6. Familienmediathek

    Google lässt gekaufte Play-Store-Inhalte teilen

  7. Nokia

    Microsoft weitet Massenentlassungen in Smartphone-Sparte aus

  8. Actionkameras gefloppt

    Gopro halbiert seinen Umsatz

  9. Bankkonto entfernt

    Paypal hat Probleme mit Lastschriftzahlungen

  10. Apple

    Eine Milliarde iPhones verkauft



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Headlander im Kurztest: Galaktisches Abenteuer mit Köpfchen
Headlander im Kurztest
Galaktisches Abenteuer mit Köpfchen
  1. Hello Games No Man's Sky braucht kein Plus und keine Superformel
  2. Hello Games No Man's Sky droht Rechtsstreit um "Superformel"
  3. Necropolis im Kurztest Wo zum Teufel geht es weiter?

Elementary OS Loki im Test: Hübsch und einfach kann auch kompliziert sein
Elementary OS Loki im Test
Hübsch und einfach kann auch kompliziert sein
  1. Linux-Distribution Ubuntu diskutiert Ende der 32-Bit-Unterstützung
  2. Dells XPS 13 mit Ubuntu im Test Endlich ein Top-Notebook mit Linux!
  3. Aquaris M10 Ubuntu Edition im Test Ubuntu versaut noch jedes Tablet

Wolkenkratzer: Wer will schon 2.900 Stufen steigen?
Wolkenkratzer
Wer will schon 2.900 Stufen steigen?
  1. Hafen Die Schauerleute von heute sind riesig und automatisch
  2. Bahn Siemens verbessert Internet im Zug mit Funklochfenstern
  3. Fraunhofer-Institut Rekord mit Multi-Gigabit-Funk über 37 Kilometer

  1. Re: dann aber nur verschlüsselt speichern!

    Ununhex | 12:14

  2. Re: Wie wirkt sich das auf App-Entwickler aus?

    Pjörn | 12:14

  3. Re: Abgesoffen vs. überstrahlt

    david_rieger | 12:13

  4. Re: 59 USD werden zu 70 Euro

    RicoBrassers | 12:12

  5. Kreditkarte nötig?

    SirebRaM | 12:11


  1. 12:16

  2. 12:01

  3. 11:39

  4. 11:23

  5. 11:18

  6. 10:36

  7. 10:28

  8. 07:39


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel