Anzeige

Hacker-Tools in Großbritannien nur bedingt strafbar

Neue Richtlinien erlauben Besitz für Sicherheitstests

Das war wohl zu viel des Guten: In der Neufassung des britischen Computerstrafrechts, des Computer Misuse Acts (CMA), haben die Autoren den Besitz, die Herstellung und die Weitergabe von Hacker-Tools wie etwa Programmen zum Eindringen in fremde Computer, unter Strafe gestellt. Neue Richtlinien schwächen dieses Verbot jetzt ab.

Auf sechs Seiten präzisiert der CPS, eine Regierungsorganisation, die zwischen Parlament und Strafverfolgern vermittelt, die Gesetzgebung über die Hacker-Tools. Danach muss ein Staatsanwalt nachweisen, dass solch ein Programm ausschließlich zu kriminellen Zwecken entwickelt worden ist. Diese Unterscheidung ist nötig, weil Software oft verschiedene Anwendungen zulässt - nützliche wie bösartige. So arbeiten etwa Programme zur Durchführung von Lasttests ähnlich wie solche zur Ausführung einer Denial-of-Service-Attacke.

Anzeige

Die Ergänzungen waren notwendig, weil das Verbot Computerexperten kriminalisiert hätte, die solche Werkzeuge nutzen, um die Firewalls und andere Sicherheitssysteme zu testen. Die Industrie hatte das Gesetz deshalb kritisiert und die Regierung zu der Erweiterung gedrängt.

Die jetzt veröffentlichen Richtlinien sind eine Ergänzung zum Anfang 2006 novellierten CMA. Dieses Gesetz gegen den Missbrauch von Computern, das beispielsweise das Eindringen in fremde Computer unter Strafe stellt, ist Teil des Police and Justice Act 2006. Die Neufassung des CMA verschärft unter anderem die Höchststrafe für Hacking von fünf auf zehn Jahre und stellt Denial-of-Service-Attacken sowie die Verbreitung von schädlichem Code unter Strafe.

Ganz so dramatisch, wie es klingt, war die Angelegenheit übrigens nicht: Britische Computersicherheitsexperten standen nicht zwei Jahre lang mit einem Fuß im Gefängnis. Denn obwohl der CMA bereits zwei Jahre alt ist, ist er noch nicht in Kraft. Es wird erwartet, dass das Gesetz nicht vor Mai 2008 verabschiedet wird.

Das deutsche Gesetz zur Bekämpfung der Computerkriminalität verbietet ebenfalls Hacker-Tools. Wie in Großbritannien kritisierten auch deutsche Unternehmen und Computerexperten im Vorfeld das Gesetz. Sogar der Bundesrat hatte Bedenken gegen das Gesetz angemeldet. Am Ende wurde das Gesetz jedoch in der Fassung der Bundesregierung verabschiedet.


eye home zur Startseite
Gepeinigter... 06. Jan 2008

Ich bin total genervt Schonwieder so ein Federal Bureau (USA)der mein Windows...

razor1988 04. Jan 2008

das bringt doch alles nichts mehr der staat überwacht unds doch eh schon überall weil...

Entstörer 04. Jan 2008

Wie dem auch sei, Ich werde, egal was auch immer die Obrigkeit für Gesetze verabschiedet...

gustav 03. Jan 2008

bald die gleiche bananen republik wie die usa...

Kommentieren




Anzeige

  1. Teamleiter Software-Entwicklung (m/w)
    GIGATRONIK Köln GmbH, Köln
  2. Koordinator/in für ?-ffentlichkeitsarbeit und IT
    Ludwig-Maximilians-Universität (LMU) München, München
  3. Software Architekt/in Embedded Systems - Navigation
    Daimler AG, Sindelfingen
  4. Edi Specialist (m/w)
    MISUMI Europa GmbH, Schwalbach (Taunus)

Detailsuche



Anzeige
Top-Angebote
  1. NEU: Bud`s Best - Die Welt des Bud Spencer [Blu-ray]
    8,97€
  2. NEU: Bud Spencer & Terence Hill - Monster-Box Reloaded [20 DVDs]
    64,90€
  3. NEU: 4 Blu-rays für 30 EUR
    (u. a. Der große Gatsby, Mad Max, Black Mass, San Andreas)

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Arista Networks

    Cisco will Konkurrenten mit Patentklagen behindern

  2. Microsoft

    Xbox One macht nicht mehr fit

  3. Google Earth

    Googles Satellitenkarte wird schärfer

  4. Brexit-Entscheidung

    4Chan manipuliert Petition mit vatikanischen IPs und Bots

  5. Twitch

    Geldregen im Streamer-Chat

  6. Streaming

    Amazon Video erhält erstes Dolby-Vision-Material

  7. Windows 10

    Microsoft zahlt Entschädigung für nicht gewolltes Upgrade

  8. Nexar

    Smartphone erstellt automatisch Profile von Autofahrern

  9. Pikes Peak

    Eiswürfelgekühlter Tesla Model S bricht Rennrekord

  10. Betriebssystem

    Noch einen Monat Gratis-Upgrade auf Windows 10



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Rust: Ist die neue Programmiersprache besser?
Rust
Ist die neue Programmiersprache besser?
  1. Oracle-Anwältin nach Niederlage "Google hat die GPL getötet"
  2. Java-Rechtsstreit Oracle verliert gegen Google
  3. Oracle vs. Google Wie man Geschworene am besten verwirrt

Autotracker Tanktaler: Wen juckt der Datenschutz, wenn's Geld gibt?
Autotracker Tanktaler
Wen juckt der Datenschutz, wenn's Geld gibt?
  1. Ubeeqo Europcar-App vereint Mietwagen, Carsharing und Taxis
  2. Rearvision Ex-Apple-Ingenieure entwickeln Dualautokamera
  3. Tod von Anton Yelchin Verwirrender Automatikhebel führte bereits zu 41 Unfällen

Mighty No. 9 im Test: Mittelmaß für 4 Millionen US-Dollar
Mighty No. 9 im Test
Mittelmaß für 4 Millionen US-Dollar
  1. Moto GP 2016 im Test Motorradrennen mit Valentino Rossi
  2. Warp Shift im Test Zauberhaftes Kistenschieben
  3. Alienation im Test Mit zwei Analogsticks gegen viele Außerirdische

  1. Ab wann online und wann aufgenommen?

    MrKlein | 11:36

  2. Re: jetzt kommt gleich das Gejammer der Nicht...

    demonkoryu | 11:36

  3. Re: Destiny...

    Janquar | 11:36

  4. Re: hätten sie ja wenigstens...

    glacius | 11:36

  5. Re: Wieso so wenig Antworten im Artikel?

    glacius | 11:35


  1. 11:37

  2. 11:31

  3. 10:58

  4. 10:54

  5. 10:27

  6. 10:19

  7. 08:53

  8. 08:15


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel