Abo
  • Services:
Anzeige

Nachzügler: Internet Explorer besteht Acid2-Test

Internet Explorer 8 Beta für erstes Halbjahr 2008 angekündigt

Mit der kommenden Version des Internet Explorer wird Microsofts Browser endlich den Acid2-Test bestehen. Eine interne Version des Browsers soll diesen erfolgreich absolviert haben. Im ersten Halbjahr 2008 soll eine Beta-Version vom Internet Explorer 8 erscheinen.

Der Schritt ist ein Indiz dafür, dass sich Microsoft mit dem Internet Explorer künftig stärker an Webstandards halten will. Noch während der Entwicklung des Internet Explorer 7 machte Redmond klar, dass der Konzern kein Interesse daran hat, den Acid2-Test zu bestehen. Somit versagt der aktuelle Internet Explorer bei diesem Test derzeit noch.

Anzeige

Wie Microsoft per Blog verlautbaren lässt, hat eine interne Vorabversion des Internet Explorer 8 den Acid2-Test absolviert. Der vom Web Standards Project entwickelte Acid2-Test soll belegen, welche Standards ein Browser einhält. Der Test gibt einen Überblick über die Darstellungsfähigkeiten in Sachen HTML und CSS.

Während der Internet Explorer 7 die Unterstützung von Webstandards deutlich verbesserte, zeigte der Vorgänger noch erhebliche Defizite dabei, insbesondere in Verbindung mit CSS und modernem Webdesign. Das führt dazu, dass Webdesigner ihre Webseiten speziell an die verschiedenen Browser anpassen müssen. Daher mussten viele Webseiten modifiziert werden, die speziell an den Internet Explorer 6 angepasst wurden und mit dem Internet Explorer 7 nicht mehr einwandfrei liefen. Microsoft verspricht, mit dem Internet Explorer 8 einerseits mehr Webstandards unterstützen zu wollen, dabei aber kompatibel zum Internet Explorer 6 zu bleiben. Ob diese Gratwanderung gelingt, bleibt abzuwarten.

In diesem Monat hatte der Browser-Hersteller Opera eine Beschwerde bei der EU-Kommission gegen Microsoft eingereicht, weil der Konzern durch die Nicht-Einhaltung von Webstandards die Interoperabilität verschiedener Applikationen behindere. Den Acid2-Tests soll der Internet Explorer 8 genau einen Tag vor der Beschwerde von Opera bestanden haben. Warum Microsoft diese wichtige Entwicklung über eine Woche geheim hielt, ist nicht bekannt. Opera erklärte auf Nachfrage von ZDNet, dass die neue Entwicklung keinen Einfluss auf die Beschwerde bei der EU-Kommission habe.

Mit viel Tamtam hatte Microsoft Anfang Dezember 2007 enthüllt, dass der kommende Internet Explorer tatsächlich als "Internet Explorer 8" auf den Markt kommen wird. Etwas anderes hatte eigentlich niemand erwartet, so dass sich die eigentliche Überraschung doch sehr in Grenzen hielt. Welche weiteren Neuerungen der Internet Explorer 8 bringen wird, hat Microsoft noch nicht verraten.

Für das erste Halbjahr 2008 plant Microsoft eine erste Beta-Version vom Internet Explorer 8. Die fertige Version wird für den Oktober 2008 erwartet, aber dieser Termin wurde von Microsoft nicht wieder bestätigt.


eye home zur Startseite
Sunny Marx 07. Mai 2008

Genau dieses Beispiel hoffte ich nun hier zu finden. :o) Da bin ich ganz deiner Meinung.

DragonHunter 23. Dez 2007

was Opera 9.x bringt kannst du dir schon ansehen ich benutze zwar "nur" die USB-Version...

OperaUser 21. Dez 2007

Nee, bei meinem Opera 9.25 handlet es sich um keine Alpha/Beta sondern um ein...

blurps 21. Dez 2007

dann fehlt ja nur noch: - echter XHTML-Support - application: xhtml+xml header support...

Lachs 21. Dez 2007

Lieber Fachmann, lerne erstmal den Unterscheid zwischen WWW/HTTP/HTML und dem Internet.


stohl.de / 20. Dez 2007

IE kann irgendwann 2008 Acid-2



Anzeige

Stellenmarkt
  1. STRENGER Bauen und Wohnen GmbH, Ludwigsburg
  2. Detecon International GmbH, Köln, Frankfurt am Main
  3. T-Systems International GmbH, Münster
  4. iXus GmbH, Berlin


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Asus GTX 1070 Strix OC, MSI GTX 1070 Gaming X 8G und Aero 8G OC)
  2. (u. a. Asus GTX 1070 Strix, MSI GTX 1070 Gaming X 8G, Inno3D GTX 1070 iChill)
  3. (Core i5-6500 + Geforce GTX 1060)

Folgen Sie uns
       


  1. Teilzeitarbeit

    Amazon probiert 30-Stunden-Woche aus

  2. Archos

    Neues Smartphone mit Fingerabdrucksensor für 150 Euro

  3. Sicherheit

    Operas Server wurden angegriffen

  4. Maru

    Quellcode von Desktop-Android als Open Source verfügbar

  5. Linux

    Kernel-Sicherheitsinitiative wächst "langsam aber stetig"

  6. VR-Handschuh

    Dexta Robotics' Exoskelett für Motion Capturing

  7. Dragonfly 44

    Eine Galaxie fast ganz aus dunkler Materie

  8. Gigabit-Breitband

    Google Fiber soll Alphabet zu teuer sein

  9. Google-Steuer

    EU-Kommission plädiert für europäisches Leistungsschutzrecht

  10. Code-Gründer Thomas Bachem

    "Wir wollen weg vom Frontalunterricht"



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Xfel: Riesenkamera nimmt Filme von Atomen auf
Xfel
Riesenkamera nimmt Filme von Atomen auf
  1. US Air Force Modifikation der Ionosphäre soll Funk verbessern
  2. Teilchenbeschleuniger Mögliches neues Boson weist auf fünfte Fundamentalkraft hin
  3. Materialforschung Glas wechselt zwischen durchsichtig und schwarz

Deus Ex Mankind Divided im Test: Der Agent aus dem Hardwarelabor
Deus Ex Mankind Divided im Test
Der Agent aus dem Hardwarelabor
  1. Summit Ridge AMDs Zen-Chip ist so schnell wie Intels 1.000-Euro-Core-i7
  2. Doom Denuvo schützt offenbar nicht mehr
  3. Deus Ex angespielt Eine Steuerung für fast jeden Agenten

Avegant Glyph aufgesetzt: Echtes Kopfkino
Avegant Glyph aufgesetzt
Echtes Kopfkino

  1. Re: Daten-GAU

    Moriati | 18:42

  2. Re: Finde nicht gut

    bombinho | 18:41

  3. Re: Da sollten sich unsere Gewerkschaften...

    Prinzeumel | 18:35

  4. Re: Und ist das jetzt nicht in USA und...

    mziegler | 18:14

  5. browser nicht betroffen?

    jajagreat | 17:46


  1. 15:59

  2. 15:18

  3. 13:51

  4. 12:59

  5. 15:33

  6. 15:17

  7. 14:29

  8. 12:57


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel