Abo
  • Services:
Anzeige

StarDSL bietet ab sofort Internet per Satellit mit Rückkanal

Astra2Connect mit 1 MBit/s Downstream und 128 KBit/s Upstream für 59,95 Euro

Das Hamburger Unternehmen StarDSL bietet zusammen mit dem Satellitenbetreiber Astra einen breitbandigen Internetzugang via Satellit an, bei dem auch der Rückkanal über Satellit abgewickelt wird. Die beiden Unternehmen wollen aber mit ihrem Angebot nicht nur Kunden erreichen, die keinen kabelgebundenen Breitbandanschluss erhalten können.

StarDSL bietet seinen Internetzugang via Satellit auf Basis von Astra2Connect in Form von Flatrate-Paketen an, die sich in der verfügbaren Bandbreite unterscheiden. Das kleinste Paket "Start" für 39,95 Euro monatlich kommt dabei gerade einmal auf 256 KBit/s im Downstream und 64 KBit/s im Upstream. Für 49,95 im Monat erhalten Kunden im Paket "Basic" 512 KBit/s im Down- und 96 KBit/s im Upstream.

Anzeige

Schneller ist die Variante "Premium" mit 1 MBit/s im Down- und 128 KBit/s im Upstream für 59,95 Euro im Monat. Demnächst soll zudem die Variante "Pro" mit 2 MBit/s im Down- und 256 KBit/s im Upstream zu haben sein, einen Preis hierfür nannte StarDSL noch nicht.

Neben dem reinen Internetanschluss will StarDSL auch Angebote für digitales Fernsehen und Internettelefonie anbieten. Ab Januar 2008 soll für 9,95 Euro monatlich eine Telefon-Flatrate für Gespräche ins deutsche Festnetz angeboten werden.

Die notwendige Hardware für den Internetzugang via Satellit - ein Astra2Connect-Satellitenmodem, ein iLNB sowie eine Satellitenantenne mit 85 cm Durchmesser - stellt StarDSL für eine monatliche Miete von 9,95 Euro zur Verfügung. Alternativ kann die Hardware für 299,- Euro gekauft werden. Der jeweilige Standort muss dabei im Ausstrahlungsbereich des Satelliten (23,5 Grad Ost) liegen.

Die Angebote von StarDSL sollen ab sofort verfügbar sein, die Vertragslaufzeit liegt bei mindestens 24 Monaten. Ein ähnliches Angebot ebenfalls auf Basis von Astra2Connect bietet Filiago seit März 2007 an.


eye home zur Startseite
Mein Senf 25. Apr 2008

Ist das endlich mal ein seriöser Anbieter? Viele andere die 2-Wege-Satellit anbieten sind...

Rumpelstilzchen 18. Mär 2008

Wie hoch ist der Upload? Da der auf der Webseite von T-DSL nicht mit angegeben wird...

BaSsDevil 18. Feb 2008

also dir reichen definitiv die 384 kbps für voip, nutze es bei dieser geschwindigkeit...

Rumpelstilzchen 21. Jan 2008

Danke besonders hierfür, aber auch für andere Fakten und URLs aus der Diskussion. Es...

devon 24. Dez 2007

wie kommst du darauf, dass Daten mit LICHTGESCHWINDIGKEIT versendet werden? lol etwa zu...




Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Robert Half Technology, Gießen
  2. IT-Dienstleistungszentrum Berlin, Berlin
  3. Wirecard Technologies GmbH, Aschheim bei München
  4. Daimler AG, Stuttgart


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 399,00€ (Vorbesteller-Preisgarantie) - Release 02.08.
  2. 69,99€/149,99€/79,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 49,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Umsatzhalbierung

    Gopro macht 47 Prozent Minus

  2. Bankkonto entfernt

    Paypal hat Probleme mit Lastschriftzahlungen

  3. Apple

    Eine Milliarde iPhones verkauft

  4. Polaris-Grafikkarten

    AMD stellt Radeon RX 470 und RX 460 vor

  5. Windows 10 Anniversary Update

    Cortana wird zur alleinigen Suchfunktion

  6. Quartalsbericht

    Amazon schwimmt im Geld

  7. Software

    Oracle kauft Netsuite für 9,3 Milliarden US-Dollar

  8. Innovation Train

    Deutsche Bahn kooperiert mit Hyperloop

  9. International E-Sport Federation

    Alibaba steckt 150 Millionen US-Dollar in E-Sport

  10. Kartendienst

    Daimler-Entwickler Herrtwich übernimmt Auto-Bereich von Here



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Huawei Matebook im Test: Guter Laptop-Ersatz mit zu starker Konkurrenz
Huawei Matebook im Test
Guter Laptop-Ersatz mit zu starker Konkurrenz
  1. Netze Huawei steigert Umsatz stark
  2. Huawei Österreich führt Hybridtechnik ein
  3. Huawei Deutsche Telekom testet LTE-V auf der A9

Xiaomi Mi Band 2 im Hands on: Fitness-Preisbrecher mit Hack-App
Xiaomi Mi Band 2 im Hands on
Fitness-Preisbrecher mit Hack-App
  1. Xiaomi Hugo Barra verkündet Premium-Smartphone
  2. Redmi 3S Xiaomis neues Smartphone kostet umgerechnet 95 Euro
  3. Mi Band 2 Xiaomis neues Fitness-Armband mit Pulsmesser kostet 20 Euro

Amoklauf in München: De Maizière reanimiert Killerspiel-Debatte
Amoklauf in München
De Maizière reanimiert Killerspiel-Debatte

  1. Re: Ohne Angabe der zu verlegenden Länge ist der...

    RipClaw | 07:59

  2. 250.000¤ für Grundstück + "großes...

    antifant | 07:58

  3. Re: Mit anderen Worten...

    DAUVersteher | 07:55

  4. Re: Tja, ich hab immer noch keine Verwendung für...

    Belgarion2001 | 07:54

  5. Re: Wer würde 1,56 $ (1,40¤) pro Monat zahlen für...

    DY | 07:54


  1. 07:39

  2. 07:27

  3. 07:10

  4. 06:00

  5. 23:26

  6. 22:58

  7. 22:43

  8. 18:45


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel