Abo
  • Services:
Anzeige

Gravis zuversichtlich: Wir werden das iPhone anbieten (Upd.)

Noch kein bundesweiter Verkauf bis Weihnachten

Gravis-Chef Archibald Horlitz geht davon aus, das iPhone noch vor Weihnachten in seinen Läden verkaufen zu dürfen. Entsprechende Verhandlungen mit T-Mobile seien bereits weit fortgeschritten. Bis zum Weihnachtsgeschäft wird der Apple-Vertriebspartner das iPhone aber wohl nur in ausgewählten Städten anbieten können.

Gravis-Chef Archibald Horlitz bestätigte auf Nachfrage von Golem.de, dass er mit T-Mobile darüber verhandle, das iPhone in seinen Läden zu verkaufen. Bis Weihnachten soll das Apple-Handy demnach in den Gravis-Filialen in Berlin und München zu bekommen sein. Im kommenden Jahr werde es das iPhone dann in allen Gravis-Shops geben. Eine näheren zeitlichen Rahmen gibt es noch nicht, es sei eine Frage der Zeit, bis das technisch umgesetzt ist, erklärte Horlitz.

Anzeige

Archibald Horlitz erklärte außerdem, dass es das iPhone auch bei Gravis nur mit Vertragsbindung geben wird. Ein iPhone ohne Vertrag oder SIM-Lock wird es also beim Apple-Vertragspartner nicht geben. Gravis wird für die iPhone-Verkauf eng mit T-Mobile zusammenarbeiten.

Nach Informationen der Financial Times Deutschland schreibt Apple T-Mobile hingegen im Vertriebsvertrag vor, dass der Netzbetreiber das iPhone nicht über Handelspartner oder Elektronikmärkte verkaufen darf. T-Mobile steht diese Option selbst dann nicht zur Verfügung, wenn das Apple-Handy mit einem Vertrag gebündelt wird. Damit wäre es eigentlich undenkbar, dass Gravis das iPhone in seinen Läden präsentieren darf. Zudem diktiere Apple, wie T-Mobile das iPhone in Deutschland bewirbt.

Kurz nachdem das iPhone in den USA auf den Markt kam, hatte sich Gravis einige der Apple-Handys zugelegt und diese in seinen Shops vorgestellt. Damals ging Gravis noch ganz fest davon aus, das iPhone in Deutschland in jedem Fall anzubieten. Daraus wurde aber nichts, denn das iPhone gibt es in Deutschland bisher ausschließlich und exklusiv bei T-Mobile.

Nachtrag vom 10. Dezember 2007 um 12:03 Uhr:
Gravis hat den geplanten iPhone-Verkauf mittlerweile auf Nachfrage von Golem.de bestätigt. Außerdem gab das Unternehmen bekannt, dass das Apple-Handy nur mit Vertragsbindung bei Gravis zu haben sein wird. Der Meldungstext wurde entsprechend angepasst.


eye home zur Startseite
Jan 27. Dez 2007

Kann mich dem nur anschliessen. UMTS ist eine totale Todgeburt, die vor allem dazu...

DrFu79 11. Dez 2007

das o.g. kann ich absolut bestätigen ... !!! http://forum.golem.de/read.php?21891...

Aakadasch 10. Dez 2007

Heißt das nicht, ich zweifele daran, dass.. ?

Aakadasch 10. Dez 2007

203 Artikel _gefunden_

DrFu79 10. Dez 2007

Da muß man sich echt fragen, ob nicht die Testkriterien neu angesetzt werden müssen...


Tutsi und der tägliche Irrsinn / 10. Dez 2007

iPhone mit o2 Vertrag schon ab 39 Euro !?!

Free Mac Software / 10. Dez 2007

iPhone zu Weihnachten bei Gravis



Anzeige

Stellenmarkt
  1. FRITZ & MACZIOL group, deutschlandweit
  2. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt, Berlin
  3. T-Systems International GmbH, München, Darmstadt, Bonn, Leinfelden-Echterdingen
  4. operational services GmbH & Co. KG, Braunschweig


Anzeige
Top-Angebote
  1. 49,90€ (Vergleichspreis: 62,90€)
  2. 59,90€ (Vergleichspreis: 71,30€)

Folgen Sie uns
       


  1. Linux

    Kernel-Sicherheitsinitiative wächst "langsam aber stetig"

  2. VR-Handschuh

    Dexta Robotics' Exoskelett für Motion Capturing

  3. Dragonfly 44

    Eine Galaxie fast ganz aus dunkler Materie

  4. Gigabit-Breitband

    Google Fiber soll Alphabet zu teuer sein

  5. Google-Steuer

    EU-Kommission plädiert für europäisches Leistungsschutzrecht

  6. Code-Gründer Thomas Bachem

    "Wir wollen weg vom Frontalunterricht"

  7. Pegasus

    Ausgeklügelte Spyware attackiert gezielt iPhones

  8. Fenix Chronos

    Garmins neue Sport-Smartwatch kostet ab 1.000 Euro

  9. C-94

    Cratoni baut vernetzten Fahrradhelm mit Crash-Sensor

  10. Hybridluftschiff

    Airlander 10 streifte Überlandleitung



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Xfel: Riesenkamera nimmt Filme von Atomen auf
Xfel
Riesenkamera nimmt Filme von Atomen auf
  1. US Air Force Modifikation der Ionosphäre soll Funk verbessern
  2. Teilchenbeschleuniger Mögliches neues Boson weist auf fünfte Fundamentalkraft hin
  3. Materialforschung Glas wechselt zwischen durchsichtig und schwarz

Deus Ex Mankind Divided im Test: Der Agent aus dem Hardwarelabor
Deus Ex Mankind Divided im Test
Der Agent aus dem Hardwarelabor
  1. Summit Ridge AMDs Zen-Chip ist so schnell wie Intels 1.000-Euro-Core-i7
  2. Doom Denuvo schützt offenbar nicht mehr
  3. Deus Ex angespielt Eine Steuerung für fast jeden Agenten

Avegant Glyph aufgesetzt: Echtes Kopfkino
Avegant Glyph aufgesetzt
Echtes Kopfkino

  1. Re: Handzeichen ist trotzdem Pflicht

    Bendix | 08:23

  2. Re: Was? Kann doch gar nicht sein.

    Mett | 08:10

  3. Elektrizität und Magnetismus

    yeti | 07:58

  4. Re: Also fassen wir mal zusammen...

    Kleine Schildkröte | 07:55

  5. Re: Was ist eine Distribution...

    eXXogene | 07:42


  1. 15:33

  2. 15:17

  3. 14:29

  4. 12:57

  5. 12:30

  6. 12:01

  7. 11:57

  8. 10:40


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel