Abo
  • Services:
Anzeige

"Die Linke"-Führung zeigt Wikipedia an

Staatliches Eingreifen statt Selbstkontrolle?

Die Parole "Nazis raus" macht sich immer gut. Mitunter treibt erklärter Antifaschismus aber auch seltsame Blüten. Etwa, wenn die stellvertretende Parteivorsitzende der Linken die Online-Enzyklopädie Wikipedia per Strafanzeige dazu zwingen will, politische und ethische Standards gegen rechtes Gedankengut einzuführen.

Pünktlich zur Titelgeschichte des Stern über die Wikipedia hat Katina Schubert, stellvertretende Vorsitzende der Linkspartei, eine Strafanzeige wegen der Verwendung verfassungsfeindlicher Symbole gegen die freie Online-Enzyklopädie gestellt.

Anzeige

Ausgangspunkt für Schuberts Aktion ist die Tatsache, dass jeder Internetnutzer die Möglichkeit hat, Artikel in der Wikipedia zu ändern. Diese "erfreulich offene Struktur" mache die Wikipedia "leider" zu einem "wenig kontrollierbaren Einfallstor" für rechtes Gedankengut.

Mit ihrer Anzeige wolle Schubert "die Betreiber zwingen, bei Beibehaltung der offenen Struktur, politische und ethische Standards einzuführen, die es Nazis unmöglich machen, ihren braunen Müll als lexikalisch wertvolles Wissen auszugeben und im Netz zu verbreiten".

Es ist jedoch fraglich, ob es solcher "politischer und ethischer Standards" überhaupt bedarf. Die Erfahrung zeigt, dass die Selbstkontrolle der Wikipedia-Gemeinde gut funktioniert. Unfug und Vandalismus in den Wikipedia-Artikeln überleben meist nur Minuten, bevor ein Mausklick den Eintrag wieder in die vorherige Fassung zurückversetzt. Das gilt umso mehr für Artikel, die unter ständiger Beobachtung stehen - und dazu dürfte alles gehören, was mit dem Nationalsozialismus zu tun hat.

Wie absurd Schuberts Anzeige ist, zeigt im Übrigen auch der Vergleich zwischen Wikipedia und Brockhaus, den der Stern für seine Geschichte in Auftrag gegeben hat: Dabei hat die Wikipedia deutlich besser abgeschnitten als der Brockhaus - vor allem in den Kategorien Aktualität (sprich: Schnelligkeit) und Richtigkeit.


eye home zur Startseite
Rick Revisor 22. Nov 2010

Ist schon interessant, irgend ein Schlaumeier kozt sich mal wieder über das bestimmte...

Der Baum 25. Mai 2008

ich hätte mal eine frage an die lieben mit user dieses Forums die der antifa angehören...

Leopold 21. Jan 2008

( --- ) Hinsichtlich der Feststellungen "Wikipedia ... Rufmord ist möglich" und ein...

Dagi 29. Dez 2007

Hallo lieber Bruder, bist du's????????????? Ich hoffe doch, meld dich! Bitte liebe Grüße...

Sancho P. 10. Dez 2007

Lies bitte nochmal im Geschichtsbuch 10. Klasse nach. Falls Du schon so alt bist.


Tutsi und der tägliche Irrsinn / 09. Dez 2007

Katina Schubert gibt auf zieht Anzeige zurück!

Tutsi und der tägliche Irrsinn / 07. Dez 2007

Katina Schubert international bekannt !!!

Ralphs Piratenblog / 06. Dez 2007

Kugelfisch Blog / 06. Dez 2007

www.tutsi.de / 06. Dez 2007

Katina Schubert zeigt Wikipedia an!!!

Prapagonda / 06. Dez 2007

blog@netplanet / 06. Dez 2007

Anti-Anti-Antifa.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. AMC Datensysteme GmbH, Karlsruhe
  2. ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG, München
  3. über Ratbacher GmbH, München
  4. MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Sindelfingen


Anzeige
Top-Angebote
  1. (heute u. a. LG 4K-Fernseher u. Serien-Box-Sets reduziert u. Nintendo 2DS inkl. YO-KAI WATCH für...
  2. (heute: Bang & Olufsen BeoPlay A1 für 179,00€)

Folgen Sie uns
       


  1. Travelers Box

    Münzgeld am Flughafen tauschen

  2. Apple

    Produktionsfehler macht Akkutausch im iPhone 6S notwendig

  3. Apple

    Aktivierungssperre des iPads lässt sich umgehen

  4. Amazon

    Downloader-App aus dem Fire-TV-Store entfernt

  5. Autonomes Fahren

    Apple zeigt Interesse an selbstfahrenden Autos

  6. Sicherheit

    Geheimdienst warnt vor Cyberattacke auf russische Banken

  7. Super Mario Bros. (1985)

    Fahrt ab auf den Bruder!

  8. Canon EOS 5D Mark IV im Test

    Grundsolides Arbeitstier mit einer Portion Extravaganz

  9. PSX 2016

    Sony hat The Last of Us 2 angekündigt

  10. Raspberry Pi

    Schutz gegen Übernahme durch Hacker und Botnetze verbessert



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Nach Angriff auf Telekom: Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
Nach Angriff auf Telekom
Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
  1. 0-Day Tor und Firefox patchen ausgenutzten Javascript-Exploit
  2. Pornoseite Xhamster spricht von Fake-Leak
  3. Mitfahrgelegenheit.de 640.000 Ibans von Mitfahrzentrale-Nutzern kopiert

Digitalcharta: Operation am offenen Herzen der europäischen Demokratie
Digitalcharta
Operation am offenen Herzen der europäischen Demokratie
  1. EU-Kommission Mehrwertsteuer für digitale Medien soll sinken
  2. Vernetzte Geräte Verbraucherminister fordern Datenschutz im Haushalt
  3. Neue Richtlinie EU plant Netzsperren und Staatstrojaner

Garamantis: Vorsicht Vitrine, anfassen erwünscht!
Garamantis
Vorsicht Vitrine, anfassen erwünscht!
  1. Gentechnik Mediziner setzen einem Menschen Crispr-veränderte Zellen ein
  2. Zarm Zehn Sekunden schwerelos
  3. Mikroelektronik Wie eine Vakuumröhre - nur klein, stromsparend und schnell

  1. Re: Genau sowas steht in den...

    M.P. | 09:22

  2. Re: Häh?

    eMvO | 09:22

  3. Re: Als ob die sich bisher um rechtliche...

    fb_partofmilitc... | 09:20

  4. Re: Henne-Ei-Problem?

    devman | 09:20

  5. Habe selbst keinen Raspberry

    M.P. | 09:16


  1. 09:26

  2. 08:41

  3. 12:54

  4. 11:56

  5. 10:54

  6. 10:07

  7. 08:59

  8. 08:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel