SMS feiert Geburtstag

Vor 15 Jahren ging die erste Kurznachricht von einem Computer an ein Handy

Im Dezember 1992 ging die erste Kurznachricht auf einem Mobiltelefon ein. Seitdem erfreut sich die 160-Zeichen-Botschaft großer Beliebtheit. Allein in Deutschland wurden im letzten Jahr 22,5 Milliarden SMS verschickt und noch immer rechnen die Mobilfunker mit einer Steigerung.

Anzeige

So werden nach Angaben des Branchenverbandes Bitkom mehr als 23 Milliarden versandte SMS für das Jahr 2007 erwartet. Im Durchschnitt verschickt damit jeder Einwohner in Deutschland etwa 280 Textnachrichten pro Jahr. 1999 sollen es erst 44 gewesen sein. Die Netzbetreiber tragen der Kurznachrichtenwut Rechnung und bieten entsprechende SMS-Pakete an - dies dürfte für die regelmäßige Steigerung der Gesamtzahl versandter Kurznachrichten verantwortlich sein.

Der Short Message Service, wie die SMS in Langform offiziell heißt, wurde für den GSM-Mobilfunk entwickelt, die erste SMS ging laut Wikipedia von einem PC an ein Mobiltelefon im britischen Vodafone-Netz. Inzwischen lassen sich die Kurznachrichten auch auf dem Festnetz empfangen.

Für die Netzbetreiber ist der Versand der Kurznachricht eigentlich ein Abfallprodukt: Sie wird über einen Signalisierungskanal des GSM-Netzes, beispielsweise SDCCH (Stand-alone Dedicated Control Channel) oder FACCH (Fast Associated Control Channel), verschickt. Dabei stört sie laufende oder neue Telefongespräche nicht, da ein Teil der Bandbreite des Verkehrsdatenkanals temporär zum Signalisierungskanal (FACCH) umkonfiguriert wird. Die Kanäle können damit parallel ein Gespräch übermitteln und eine SMS senden bzw. empfangen.

Seit 1994 unterstützen praktisch alle Mobiltelefone SMS. Und dies macht sich auch die Wirtschaft zunutze: So kann man sich die Reservierungsbestätigung für ein Hotelzimmer aufs Handy schicken lassen, per Mobiltelefon in den Flieger einchecken oder sich die Bahnfahrkarte oder den Parkschein per SMS anzeigen lassen. MMS, also kurze Botschaften mit Fotos und Filmen, können seit einigen Jahren ebenfalls per Handy verschickt und empfangen werden.

Doch die multimedialen Kurzbotschaften haben sich nie richtig durchgesetzt. Konkurrenz für die SMS kommt eher in Form von E-Mail und Instant Messaging. E-Mail hat den Vorteil, dass es mehr Zeichen fasst, Instant Messaging geht noch schneller als SMS und ist ebenfalls deutlich billiger. Derzeit wollen die Netzbetreiber vor allem die E-Mail auf dem Handy voranbringen: Mit speziellen Datentarifen und Mobile-Mail-Diensten wollen sie die Mail für Geschäfts- und Privatkunden attraktiver machen. Die Umsätze mit Datendiensten holen im Vergleich zu Messaging-Umsätzen auch tatsächlich auf. "Für einen Abgesang auf die SMS gibt es aber noch lange keinen Anlass", sagt BITKOM-Präsident Prof. August-Wilhelm Scheer, "dafür sind SMS schon viel zu sehr Teil unseres täglichen Lebens geworden."


lola55 01. Feb 2009

Evtl versuchst du es mal auf http://www.sms-versenden.at

lokoaki 10. Jan 2009

ich nuteze http://www.SMS-versenden.at und bin ganz zufrieden. Günstige preise für sms...

Klugscheißer 21. Dez 2007

Ich finde, "Kurznachrichtendienst" und "Kurznachricht" klingen als wörtliche Übersetzung...

JM 19. Dez 2007

Bitte die SMS wieder als Service in den Basiskosten anbieten!!! Bitte, bitte, bitte!!! 19...

cmoder 08. Dez 2007

Wer sagt denn, dass sich eine Sprache nicht weiterentwickeln kann? Dass nicht neue...

Kommentieren


GratisSMS / 24. Jan 2008

Die SMS wird 15 Jahre!

Sms-lotse.de Magazin / 13. Dez 2007

Die SMS wird 15

Jannewap / 07. Dez 2007

Happy Birthday SMS

Developer's Guide / 06. Dez 2007

Der Geburtstags-Thread



Anzeige

  1. Softwareentwickler für Embedded / USB (m/w)
    AVM GmbH, Berlin
  2. IT-Security Spezialist Telematikplattform (m/w)
    Daimler AG, Stuttgart
  3. IT Enterprise Architect (m/w)
    Daimler AG, Fellbach
  4. Resident Engineer (m/w) - VW Group
    Harman Becker Automotive Systems GmbH, Hildesheim

 

Detailsuche


Blu-ray-Angebote
  1. Blu-rays je 5 EUR
    (u. a. Kill Bobby Z, Brotherhood, Cold Blooded, Dead Man Running)
  2. VORBESTELLBAR: King Kong - Steelbook [Blu-ray] [Limited Edition]
    19,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. VORBESTELLBAR: Der Hobbit: Die Schlacht der fünf Heere [3D Blu-ray]
    29,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Maxwell-Grafikkarte

    Die Geforce GTX 970 hat ein kurioses Videospeicher-Problem

  2. Patentanmeldung

    Apples Smart Cover soll wirklich schlau werden

  3. OS X

    Apple will Thunderstrike-Exploits mit Patch verhindern

  4. Soziales Netzwerk

    Justizministerium kritisiert Facebooks neue AGB

  5. Raumfahrt

    Nasa will Mars-Rover mit Helikopter ausstatten

  6. Windows Phone und Tablets

    Die Dropbox-App ist da

  7. Sony Alpha 7 II im Test

    Fast ins Schwarze getroffen

  8. Apple

    Homekit will nicht in jedes Smart Home einziehen

  9. Firmware

    Update für Samsungs NX1 verbessert Videofunktionen enorm

  10. Systemkamera

    Olympus kündigt neues Modell im OM-D-System an



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



IMHO: Sichert Firmware endlich nachprüfbar ab!
IMHO
Sichert Firmware endlich nachprüfbar ab!
  1. Zu viele Krisen Unions-Obmann im NSA-Ausschuss hört auf
  2. Snowden-Unterlagen NSA entwickelt Bios-Trojaner und Netzwerk-Killswitch
  3. Exdatenschützer Schaar Telekom könnte sich strafbar gemacht haben

IMHO: Juhu, DirectX 12 gibt's auch für Windows-7-Besitzer
IMHO
Juhu, DirectX 12 gibt's auch für Windows-7-Besitzer
  1. Benchmark-Beta DirectX 12 und Mantle gleich schnell in 3DMark
  2. Grafikschnittstelle AMD zieht Aussage zu DirectX 12 zurück
  3. Grafikschnittstelle Kein DirectX 12 für Windows 7

Samsung Gear VR im Test: Ich liebe das umschnallbare Heimkino!
Samsung Gear VR im Test
Ich liebe das umschnallbare Heimkino!
  1. Für 200 US-Dollar verfügbar Samsungs Gear VR ist nicht für Radfahrer geeignet
  2. Innovator Edition Gear VR wird Anfang Dezember 2014 in den USA ausgeliefert
  3. Project Beyond Frisbee-Kamera für Samsungs Gear VR

    •  / 
    Zum Artikel