Abo
  • Services:
Anzeige

Bezeichnung für kommenden Internet Explorer enthüllt

Neuer Microsoft-Browser heißt Internet Explorer 8

Der General Manager der Browser-Entwicklung bei Microsoft verkündet voller Stolz, dass nun fest steht, wie der kommende Internet Explorer klassifiziert wird. Wer in der Lage ist, bis 8 zu zählen, wird von dieser Ankündigung nicht überrascht sein: Microsoft bezeichnet nämlich die Version nach dem Internet Explorer 7 schlicht und ergreifend als Internet Explorer 8.

Im Internet-Explorer-Blog berichtet Dean Hachamovitch, seines Zeichens General Manager für die Browser-Entwicklung bei Microsoft, dass Bill Gates traditionell auch dieses Mal den kommenden Internet Explorer angekündigt hat. Dazu sprach er auf dem Microsoft-Campus zu einigen Bloggern. Und überhaupt nicht überraschend entschied sich der Software-Gigant dafür, die kommende Hauptversion des Internet Explorer mit der Nummer 8 zu versehen.

Anzeige

Nach Ausführungen von Hachamovitch seien verschiedene Namensgebungen bei Microsoft debattiert worden. Immer wurde der Internet Explorer hierbei als "IE" abgekürzt. So gab es die Idee, den Browser als "IE VIII", als "IE Eight!", als "iIE", als "IE for Web 2.0 (Service Pack 2)" oder als "IE Desktop Online Web Browser Live Professional Ultimate Edition for the Internet" auf den Markt zu bringen. Allerdings konnte sich wohl nichts davon durchsetzen und Microsoft entschied sich für die klassische Durchnummerierung.

Welche Neuerungen der Internet Explorer 8 erhalten wird, wollte Microsoft noch nicht verraten. Dazu will der Konzern in naher Zukunft weitere Details nennen. Auch einen Erscheinungstermin für den Internet Explorer 8 verriet Microsoft nicht.

Nach nicht bestätigten Berichten soll eine erste Beta-Version des Internet Explorer 8 noch im Dezember 2007 erscheinen. Vermutlich will Microsoft sein Versprechen einlösen, nun alle zwei Jahre eine neue Hauptversion des Browsers auf den Markt bringen zu wollen. Zunächst hieß es nämlich, dass der Internet Explorer im Jahresrhythmus aktualisiert wird, aber dann hätte der Internet Explorer 8 bereits im Oktober 2007 erscheinen müssen.

Wie auch beim Internet Explorer 7 sind angeblich wieder zwei Ausbaustufen geplant: Je nachdem, ob der Browser auf Windows XP oder Windows Vista installiert wird, bietet er dann unterschiedliche Funktionen. Zu den Neuerungen ist kaum etwas bekannt: Es wird eine bessere Unterstützung von Webstandards erwartet, die die CSS-Implementierung und die AJAX-Unterstützung betreffen. Ob der kommende Internet Explorer dann endlich den Acid2-Test bestehen wird, ist derzeit vollkommen offen.


eye home zur Startseite
Sushi 07. Dez 2007

DAS wär mal toll! Und keine Extrawurst mit padding, margin und Konsorten... hach, ein...

OMGWTFOHNOEZ 07. Dez 2007

Also ganz ehrlich, mit dieser News hat Golem sich grade eben auf bild-Niveau begeben...

xry 06. Dez 2007

IE Desktop Online Web Browser Live Professional Ultimate Edition for the Internet mal...

FranUnFine 06. Dez 2007

Dir ist schon klar, dass so etwas bei der weltwirtschaftlichen Bedeutung von China...

XYZ 06. Dez 2007

root_tux_linux hat aber vom internet explorer geredet und nicht von windows !!!


Michael-Seitz.org / 06. Dez 2007

IT-weblog / 06. Dez 2007

Ist schon wieder April?



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  2. nobilia-Werke J. Stickling GmbH & Co. KG, Verl
  3. MED-EL Medical Electronics, Innsbruck (Österreich)
  4. T-Systems on site services GmbH, München, Gaimersheim


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 5,49€
  2. 149,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. (u. a. The Expendables 3 Extended 7,29€, Fight Club 6,56€, Predator 1-3 Collection 24,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Summit Ridge

    Das kann AMDs CPU-Architektur Zen

  2. Sandscout

    Angriff auf Apples Sandkasten

  3. Analogue Nt mini

    Neue NES-Famicom-Konsole kostet 450 US-Dollar

  4. Ministertreffen

    Kryptische Vorschläge zur Entschlüsselung von Kommunikation

  5. Microsoft

    Outlook 2016 versteht Ünicöde nicht so richtig

  6. Urheberrecht

    Der Abmahnerabmahner

  7. Raumfahrt

    Raketenstufen als Wohnung im Weltraum

  8. F1 2016 im Test

    Balsam für die Rennfahrer-Seele

  9. Anti-Tracking-Tool

    Mozilla beteiligt sich an Burdas Browser Cliqz

  10. Displays

    120 Hz für Notebooks, weniger Rand für Smartphones und TVs



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Thinkpad X1 Carbon 2013 vs 2016: Drei Jahre, zwei Ultrabooks, eine Erkenntnis
Thinkpad X1 Carbon 2013 vs 2016
Drei Jahre, zwei Ultrabooks, eine Erkenntnis
  1. Huawei Matebook im Test Guter Laptop-Ersatz mit zu starker Konkurrenz
  2. iPad Pro Case Razer zeigt flache mechanische Switches
  3. Thinkpwn Lenovo warnt vor mysteriöser Bios-Schwachstelle

Asus PG248Q im Test: 180 Hertz erkannt, 180 Hertz gebannt
Asus PG248Q im Test
180 Hertz erkannt, 180 Hertz gebannt
  1. Raspberry Pi 3 Booten über USB oder per Ethernet
  2. Autonomes Fahren Mercedes stoppt Werbespot wegen überzogener Versprechen
  3. Radeon RX 480 Dank DX12 und Vulkan reicht auch eine Mittelklasse-CPU

Radeon RX 460: AMDs kleinste Polaris-Karte braucht mehr Speicher
Radeon RX 460
AMDs kleinste Polaris-Karte braucht mehr Speicher
  1. Polaris-Grafikkarten Neuer Treiber steigert Bildrate in Tomb Raider
  2. Polaris-Grafikkarten AMD stellt Radeon RX 470 und RX 460 vor
  3. Radeon Pro SSG AMD zeigt Profi-Karte mit SSDs für ein TByte Videospeicher

  1. Re: So wie man MS halt kennt...

    TrudleR | 06:41

  2. Re: Ein Versuch, Abmahner abzuschrecken

    serra.avatar | 06:27

  3. Re: Warum überhaupt antworten?

    serra.avatar | 06:21

  4. Re: Find ich eine super Idee!

    serra.avatar | 06:18

  5. Re: wirkliche Innovationsideen ?

    HibikiTaisuna | 05:23


  1. 02:45

  2. 17:30

  3. 17:15

  4. 17:04

  5. 16:55

  6. 14:52

  7. 14:26

  8. 14:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel