Anzeige

Bezeichnung für kommenden Internet Explorer enthüllt

Neuer Microsoft-Browser heißt Internet Explorer 8

Der General Manager der Browser-Entwicklung bei Microsoft verkündet voller Stolz, dass nun fest steht, wie der kommende Internet Explorer klassifiziert wird. Wer in der Lage ist, bis 8 zu zählen, wird von dieser Ankündigung nicht überrascht sein: Microsoft bezeichnet nämlich die Version nach dem Internet Explorer 7 schlicht und ergreifend als Internet Explorer 8.

Anzeige

Im Internet-Explorer-Blog berichtet Dean Hachamovitch, seines Zeichens General Manager für die Browser-Entwicklung bei Microsoft, dass Bill Gates traditionell auch dieses Mal den kommenden Internet Explorer angekündigt hat. Dazu sprach er auf dem Microsoft-Campus zu einigen Bloggern. Und überhaupt nicht überraschend entschied sich der Software-Gigant dafür, die kommende Hauptversion des Internet Explorer mit der Nummer 8 zu versehen.

Nach Ausführungen von Hachamovitch seien verschiedene Namensgebungen bei Microsoft debattiert worden. Immer wurde der Internet Explorer hierbei als "IE" abgekürzt. So gab es die Idee, den Browser als "IE VIII", als "IE Eight!", als "iIE", als "IE for Web 2.0 (Service Pack 2)" oder als "IE Desktop Online Web Browser Live Professional Ultimate Edition for the Internet" auf den Markt zu bringen. Allerdings konnte sich wohl nichts davon durchsetzen und Microsoft entschied sich für die klassische Durchnummerierung.

Welche Neuerungen der Internet Explorer 8 erhalten wird, wollte Microsoft noch nicht verraten. Dazu will der Konzern in naher Zukunft weitere Details nennen. Auch einen Erscheinungstermin für den Internet Explorer 8 verriet Microsoft nicht.

Nach nicht bestätigten Berichten soll eine erste Beta-Version des Internet Explorer 8 noch im Dezember 2007 erscheinen. Vermutlich will Microsoft sein Versprechen einlösen, nun alle zwei Jahre eine neue Hauptversion des Browsers auf den Markt bringen zu wollen. Zunächst hieß es nämlich, dass der Internet Explorer im Jahresrhythmus aktualisiert wird, aber dann hätte der Internet Explorer 8 bereits im Oktober 2007 erscheinen müssen.

Wie auch beim Internet Explorer 7 sind angeblich wieder zwei Ausbaustufen geplant: Je nachdem, ob der Browser auf Windows XP oder Windows Vista installiert wird, bietet er dann unterschiedliche Funktionen. Zu den Neuerungen ist kaum etwas bekannt: Es wird eine bessere Unterstützung von Webstandards erwartet, die die CSS-Implementierung und die AJAX-Unterstützung betreffen. Ob der kommende Internet Explorer dann endlich den Acid2-Test bestehen wird, ist derzeit vollkommen offen.


eye home zur Startseite
Sushi 07. Dez 2007

DAS wär mal toll! Und keine Extrawurst mit padding, margin und Konsorten... hach, ein...

OMGWTFOHNOEZ 07. Dez 2007

Also ganz ehrlich, mit dieser News hat Golem sich grade eben auf bild-Niveau begeben...

gschmitt 07. Dez 2007

Ich hatte mehr mit 7 3/7 gerechnet. SCNR gschmitt

xry 06. Dez 2007

IE Desktop Online Web Browser Live Professional Ultimate Edition for the Internet mal...

TiTUS 06. Dez 2007

Also ICH nicht! ;)

Kommentieren


Michael-Seitz.org / 06. Dez 2007

IT-weblog / 06. Dez 2007

Ist schon wieder April?



Anzeige

  1. Leiter (m/w) Entwicklungsgruppe - Embedded Software Design
    SICK AG, Waldkirch bei Freiburg im Breisgau
  2. Projektmanager (m/w)
    T-Systems International GmbH, Berlin, Bonn, Darmstadt, München, Münster
  3. Webentwickler/-in
    ALPLA Werke Alwin Lehner GmbH & Co KG, Hard (Österreich)
  4. Professional IT Consultant Automotive Marketing und Sales (m/w)
    T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen

Detailsuche



Anzeige

Folgen Sie uns
       


  1. Telekom-Konzernchef

    "Vectoring schafft Wettbewerb"

  2. Model S

    Teslas Autopilot verursacht Auffahrunfall

  3. Security

    Microsoft will Passwort 'Passwort' verbieten

  4. Boston Dynamics

    Google will Roboterfirma an Toyota verkaufen

  5. Oracle-Anwältin nach Niederlage

    "Google hat die GPL getötet"

  6. Selbstvermessung

    Jawbone steigt offenbar aus Fitnesstracker-Geschäft aus

  7. SpaceX

    Falcon 9 Rakete kippelt nach Landung auf Schiff

  8. Die Woche im Video

    Die Schoko-Burger-Woche bei Golem.de - mmhhhh!

  9. Zcryptor

    Neue Ransomware verbreitet sich auch über USB-Sticks

  10. LTE-Nachfolger

    Huawei schließt praktische Tests für Zukunftsmobilfunk ab



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Xiaomi Mi5 im Test: Das fast perfekte Top-Smartphone
Xiaomi Mi5 im Test
Das fast perfekte Top-Smartphone
  1. Konkurrenz zu DJI Xiaomi mit Kampfpreis für Mi-Drohne
  2. YI 4K Xiaomi greift mit 4K-Actionkamera GoPro an

Hyperloop Global Challenge: Jeder will den Rohrpostzug
Hyperloop Global Challenge
Jeder will den Rohrpostzug
  1. Hyperloop HTT will seine Rohrpostzüge aus Marvel-Material bauen
  2. Hyperloop One Der Hyperloop fährt - wenn auch nur kurz
  3. Inductrack Hyperloop schwebt ohne Strom

Doom im Test: Die beste blöde Ballerorgie
Doom im Test
Die beste blöde Ballerorgie
  1. Doom im Technik-Test Im Nightmare-Mode erzittert die Grafikkarte
  2. id Software Doom wird Vulkan unterstützen
  3. Id Software PC-Spieler müssen 45 GByte von Steam laden

  1. Re: unsinnig

    Dadie | 01:58

  2. Re: Na super

    bombinho | 01:53

  3. Re: Hat nur leider den gegenteiligen Effekt ...

    bombinho | 01:48

  4. Re: Falscher Ansatz

    Dadie | 01:46

  5. Re: Vectoring verhindert Wettbewerb.

    RipClaw | 01:34


  1. 14:15

  2. 13:47

  3. 13:00

  4. 12:30

  5. 11:51

  6. 11:22

  7. 11:09

  8. 09:01


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel