Trend: Phishing-URLs werden kürzer

Nur vorübergehende Maßnahme?

Sicherheitsspezialisten der IBM-Tochter ISS haben festgestellt, dass Phishing-URLs in letzter Zeit deutlich kürzer geworden sind. Sie sehen darin eine weitere Maßnahme der Phisher, ihre Opfer zu täuschen.

Anzeige

Strahlen kurze Webadressen mehr Glaubwürdigkeit aus? Zumindest scheinen Phisher das zu glauben. Die Internet-Sicherheitsspezialisten von Internet Security Services (ISS) haben in letzter Zeit festgestellt, dass die Adressen, zu denen Phisher ihre Opfer umleiten, deutlich kürzer geworden sind.

Bisher bestanden die URLs aus 30 bis 37 Buchstaben. In den letzten Wochen fanden die ISS-Spezialisten jedoch immer mehr Phishing-Adressen mit durchschnittlich nur noch 17 Buchstaben. ISS-Mitarbeiter Ralf Iffert sieht darin eine gezielte Maßnahme der Phisher: Es scheint, als nutzten sie "die kurzen Adressen, um den Verdacht ihrer potentiellen Opfer abzulenken", schreibt er im ISS-Blog Frequency X.

Ob die kurzen Adressen nur eine vorübergehende Maßnahme sind oder eine "langanhaltende Veränderung, um zu versuchen, existierende Schutzsysteme zu umgehen", bleibt abzuwarten.


th3 1ne 10. Dez 2007

wtf?

James Bond 05. Dez 2007

"Sehe ich so aus, als ob mich das interessiert!"

derhacker2 04. Dez 2007

rofl er hat lol gesagt

Schwafel 04. Dez 2007

Geschüttelt. Nicht gerührt.

Thehallo 04. Dez 2007

Nein das ist der Deinhard

Kommentieren



Anzeige

  1. Systementwickler (m/w) Produktions- und Prüfsysteme - Internationale Projekte
    Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Schweinfurt
  2. Projekt Manager (IT Projekte) (m/w)
    redcoon GmbH, München
  3. Softwareentwickler (m/w) C# / .Net
    SÜTRON electronic GmbH, Filderstadt bei Stuttgart
  4. SW-Entwickler (m/w)
    Robert Bosch Car Multimedia GmbH, Hildesheim

 

Detailsuche


Hardware-Angebote
  1. Medion Erazer X7835 PCGH-Notebook mit Geforce GTX 980M und Core i7-4710MQ
    1999,00€
  2. TIPP: Amazon Fire TV
    84,00€
  3. Dell 24-Zoll-Ultra-HD-Monitor
    529,90€

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Verzögerte Android-Entwicklung

    X-Plane 10 Mobile vorerst nur für iPhone und iPad

  2. International Space Station

    Nasa schickt 3D-Druckauftrag ins All

  3. Malware in Staples-Kette

    Über 100 Filialen für Kreditkartenbetrug manipuliert

  4. Day of the Tentacle (1993)

    Zurück in die Zukunft, Vergangenheit und Gegenwart

  5. ODST

    Gratis-Kampagne für Halo Collection wegen Bugs

  6. Medienbericht

    Axel Springer will T-Online.de übernehmen

  7. Directory Authorities

    Tor-Projekt befürchtet baldigen Angriff auf seine Systeme

  8. Zeitserver

    Sicherheitslücken in NTP

  9. Core M-5Y10 im Test

    Kleiner Core M fast wie ein Großer

  10. Guardians of Peace

    Sony-Hack wird zum Politikum



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



1.200-MBit-Powerline im Test: "Schatz, mach das Licht aus, das Netz ist so langsam!"
1.200-MBit-Powerline im Test
"Schatz, mach das Licht aus, das Netz ist so langsam!"

Games-Verfilmungen: Videospiele erobern Hollywood
Games-Verfilmungen
Videospiele erobern Hollywood
  1. Entwicklerpreis Summit 2014 Wiederspielbarkeit Reloaded
  2. Adr1ft Mit Oculus Rift und UE4 ins All
  3. The Game Awards 2014 Dragon Age ist bestes Spiel, Miyamoto zeigt neues Zelda

O2 Car Connection im Test: Der Spion unterm Lenkrad
O2 Car Connection im Test
Der Spion unterm Lenkrad
  1. Sicherheitssystem Volvo will Fahrradfahrer mit der Cloud schützen
  2. Urteil Finger weg vom Handy beim Autofahren
  3. Urban Windshield Jaguar bringt Videospiel-Feeling ins Auto

    •  / 
    Zum Artikel