Anzeige

Nokia: Ein Jahr lang unbegrenztes Herunterladen von Musik

Musiktitel auch nach Ablauf des Abonnements nutzbar

Nokia hat im Rahmen der Veranstaltung Nokia World 2007 in Amsterdam gezeigt, welche neuen Möglichkeiten sich für die Nutzung von Mobiltelefonen in Zukunft ergeben sollen. Ein Schwerpunkt liegt dabei auf Musik: So will Nokia seinen Kunden beim Kauf eines Handys ein Jahr lang unbegrenzten Zugriff auf eine große Bandbreite an Musiktiteln geben. Zudem soll auf zukünftigen Geräten Internetradio vorinstalliert sein.

"Die meisten neuen Titel entdecken wir beim Radio hören", glaubt Tommi Mustonen, Chef bei Nokia Music Business. Nokia hat daher eine Software entwickelt, mit der der Nutzer eine weltweite Liste von Internet-Radio-Stationen aufrufen kann. Dabei lassen sich Favoriten-Sender speichern und Sender nach Genre, Land oder Sprache suchen. Allerdings gibt es die Software derzeit nur für die Symbian-Smartphones N82, N91, N95 sowie N95 8GB. Das Produkt befindet sich noch im Beta-Stadium, so dass noch mit Programmfehlern zu rechnen ist. Später soll die Software auch für weitere Smartphones mit Symbian S60 3rd Edition erscheinen.

Anzeige

Zudem haben die Finnen unter dem Schlagwort "Nokia Comes With Music" ein Zusatzangebot für ihre Kundschaft entwickelt. Jeder Käufer eines Nokia-Geräts erhält ein Jahr lang unbegrenzten Zugriff auf Millionen von Musiktiteln, so das Versprechen. Was das Angebot zusätzlich kostet, hat Nokia nicht verlauten lassen. Auch ist vollkommen unklar, in welchen Ländern dieser Dienst angeboten werden soll.

Allerdings dürften die Titel von Warner Music fehlen, da sich das Musik-Label an Nokias Mosh-Dienst stört. Der Vorteil bei Nokias Abo: Anders als Napster kann der Kunde laut Nokia auch noch dann auf die heruntergeladenen Musiktitel zugreifen, wenn er das Abo, das dazu nötig ist, gekündigt hat. Bei Napster wird nach Beendigung des Abos der Zugriff verweigert.

Neben Musik gibt es noch einen weiteren Trend: Nach Auffassung von Nokia erstellen Verbraucher in Zukunft ihre Inhalte zunehmend selbst und sind dabei immer stärker vernetzt. So lassen sich diese Inhalte im Freundes- und Bekanntenkreis weiterreichen. Als Beispiele nennt Nokia selbstgedrehte Videos, die von Freunden mit Musik oder weiteren Bildern oder Filmsequenzen angereichert werden. Dieses Verhalten bezeichnet Nokia als "Circular Entertainment".

In fünf Jahren sollen nach Nokia-Prognose bis zu 25 Prozent aller genutzten Unterhaltungsangebote nicht mehr von traditionellen Medien stammen, sondern von den Verbrauchern selbst erschaffen und aufbereitet sein. Dies besagt eine Studie, bei der 9.000 Verbraucher aus 17 Ländern im Alter von 16 bis 35 Jahren befragt wurden. Nokia will dieser Entwicklung Rechnung tragen und entsprechende mobile Geräte entwickeln, die nicht nur Videos aufzeichnen und Fotos ins Internet stellen können, sondern auch die geeignete Bearbeitungssoftware mitbringen. Zugleich stellt Nokia mit Ovi ein Sammelbecken für selbstgeschaffene Community-Inhalte bereit.

Im Zuge dessen hat Nokia verkündet, das Unternehmen Avvenu zu übernehmen. Mit Avvenu kann der Nutzer auf Dateien auf seinem Rechner über das Internet zugreifen, auch wenn der betreffende Computer ausgeschaltet ist. Dabei verspricht Avvenu einen abgesicherten Zugang zu den Daten.


eye home zur Startseite
edi 04. Dez 2007

hat die software auch einen namen?

Striatum 04. Dez 2007

wo bekommt man denn den Player für E51 oder E90?

operafan 04. Dez 2007

dises blöade Marketing kozzt mich auch an. Über die asiatische Nokia-Site stand beim...

Bouncy 04. Dez 2007

also genaugenommen bekommt man für diese 10€ im internet pack m nur jämmerliche 200MB...

Sir Jective 04. Dez 2007

genau! man braucht bloß nen usb kabel und das gerät muß sich als massenspeicher erkennen...

Kommentieren



Anzeige

  1. Ingenieur, Informatiker, Mathematiker (m/w)
    DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Neustrelitz
  2. Systemarchitekt (m/w) - Surround View (ADAS)
    Continental AG, Ulm
  3. Informatiker, Wirtschaftsinformatiker (m/w)
    DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Bonn
  4. Systemberater/in EAI Plattformen
    Robert Bosch GmbH, Stuttgart

Detailsuche



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. PCGH-PC-Rückläufer günstiger im Alternate Outlet
  2. GeForce GTX 1070 bei Caseking
    (u. a. Asus GTX 1070 Strix, MSI GTX 1070 Gaming X 8G, Inno3D GTX 1070 iChill)
  3. GeForce GTX 1070 bei Alternate
    (u. a. Asus GTX 1070 Strix OC, MSI GTX 1070 Gaming X 8G und Aero 8G OC, Gainward GTX 1070 Founders...

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Axanar

    Paramount/CBS erlaubt Star-Trek-Fanfilme

  2. FTTH/FTTB

    Oberirdische Glasfaser spart 85 Prozent der Kosten

  3. Botnet

    Necurs kommt zurück und bringt Locky millionenfach mit

  4. Google

    Livestreaming direkt aus der Youtube-App

  5. Autonome Autos

    Fahrer wollen vor allem ihr eigenes Leben schützen

  6. Boston Dynamics

    Spot Mini, die Roboraffe

  7. Datenrate

    Tele Columbus versorgt fast 840.000 Haushalte mit 400 MBit/s

  8. Supercomputer

    China und Japan setzen auf ARM-Kerne für kommende Systeme

  9. Patent

    Die springenden Icons von Apple

  10. Counter-Strike

    Klage gegen Wetten mit Waffen-Skins



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
E-Mail-Verschlüsselung: EU-Kommission hat Angst vor verschlüsseltem Spam
E-Mail-Verschlüsselung
EU-Kommission hat Angst vor verschlüsseltem Spam
  1. Netflix und Co. EU schafft Geoblocking ein bisschen ab
  2. Android FTC weitet Ermittlungen gegen Google aus
  3. Pay-TV Paramount gibt im Streit um Geoblocking nach

Rust: Ist die neue Programmiersprache besser?
Rust
Ist die neue Programmiersprache besser?
  1. Oracle-Anwältin nach Niederlage "Google hat die GPL getötet"
  2. Java-Rechtsstreit Oracle verliert gegen Google
  3. Oracle vs. Google Wie man Geschworene am besten verwirrt

Telefonabzocke: Dirty Harry erklärt mein Windows für kaputt
Telefonabzocke
Dirty Harry erklärt mein Windows für kaputt
  1. Security Ransomware-Bosse verdienen 90.000 US-Dollar pro Jahr
  2. Security-Studie Mit Schokolade zum Passwort
  3. Festnahme und Razzien Koordinierte Aktion gegen Cybercrime

  1. Re: Glückwunsch an die Briten

    jungundsorglos | 22:14

  2. Re: Und was wollen die jetzt genau damit??

    DrWatson | 22:13

  3. Re: Was geht in den Köpfen der Briten vor?

    Moe479 | 22:12

  4. Re: Bloß nicht!

    NativesAlter | 22:11

  5. Re: vermenschelte Fragen und arg konstruierte...

    quineloe | 22:11


  1. 17:47

  2. 17:01

  3. 16:46

  4. 15:51

  5. 15:48

  6. 15:40

  7. 14:58

  8. 14:31


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel