Anzeige

Sprechendes Papier

Sprache aus dem Barcode

Am Anfang stand ein Fotoalbum: Was genau zeigt dieses Bild nochmal? Wie klang die Tochter, als sie klein war? Das waren die Überlegungen, die Ken Berkun aus Kailua auf Hawaii auf eine neue Idee brachten: Töne auf Papier zu drucken.

Anzeige

Dabei wird die Sprache in einen Barcode mit hoher Datendichte kodiert und beispielsweise auf einen Papierstreifen gedruckt. Derzeit erlaubt der Barcode eine Speicherkapazität von acht Kilobyte, was einer Sprachnachricht von 10 Sekunden entspricht. Allerdings plane man, die Nachrichten auf 20 Sekunden zu verlängern, sagt LTT-Chef Ken Berkun.

Ausgelesen wird die Nachricht mit einem einfachen, kleinen Scanner mit Sprachausgabe, der auch in ein Mobiltelefon integriert werden kann. Er liest den Barcode aus und verwandelt ihn wieder in Sprache. LTT verhandelt nach eigenen Angaben bereits mit mehreren Scannerherstellern.

Der Hardware-Hersteller Hewlett-Packard (HP) arbeitet an einem ähnlichen Konzept. Hier allerdings sind die Datenträger kleine Chips, so genannte Memory Spots. Die mögen zwar mehr Speicherkapazität haben als die sprechenden Etiketten, sind allerdings auch teurer als ein einfacher Streifen Papier.

Während Produkte wie der Memory Spot eher auf ein kommerzielles Umfeld zielen, setzt LTT auf Privatkunden, die beispielsweise ihr Fotoalbum mit Sprachschnipseln aufpeppen können. Einen weiteren Markt sieht Berkun in der Pharmazie. Hier können Hinweise zur Einnahme und Dosierung von Medikamenten auf dem Barcode gespeichert werden.


eye home zur Startseite
Dr. Schlau 10. Jan 2009

Die Idee für die Einnamehinweise für Medikamente gefällt mir ja prinzipiell. Aber was...

Der Kaiser! 10. Jan 2009

Eine säuselnded Frauenstimme spricht dann: "Bitte Klobürste benutzen." "Bitte Deckel...

Der Kaiser! 10. Jan 2009

Hahaha! :D

Dirk Oberheim 11. Dez 2007

Das einfachste ist folgendes geht einfach auf http://www.touchie.de und Ihr werdet sehen...

marox 30. Nov 2007

Hat was das "sprechende Papier". Aber da könnte man sich eine geschickte Software...

Kommentieren



Anzeige

  1. IT-Netzwerkadministrator (m/w)
    SYNLAB Holding Deutschland GmbH, Leverkusen
  2. SAP-Entwickler/in Energiewirtschaft (Inhouse)
    Energie Südbayern GmbH, München
  3. Software Testingenieur (m/w) Fahrerassistenzsysteme
    Continental AG, Lindau
  4. IT-Administratorin/IT-Admini- strator
    Bundeskartellamt, Bonn

Detailsuche



Anzeige

Folgen Sie uns
       


  1. Hyperloop

    HTT will seine Rohrpostzüge aus Marvel-Material bauen

  2. Smartwatches

    Pebble 2 und Pebble Time 2 mit Pulsmesser

  3. Kickstarter

    Pebble Core als GPS-Anhänger für Hacker und Sportler

  4. Virtual Reality

    Facebook kauft Two Big Ears für 360-Grad-Sound

  5. Wirtschaftsminister Olaf Lies

    Beirat der Bundesnetzagentur gegen exklusives Vectoring

  6. Smartphone-Betriebssystem

    Microsoft verliert stark gegenüber Google und Apple

  7. Onlinehandel

    Amazon startet eigenen Paketdienst in Berlin

  8. Pastejacking im Browser

    Codeausführung per Copy and Paste

  9. Manuela Schwesig

    Familienministerin will den Jugendschutz im Netz neu regeln

  10. Intels Compute Stick im Test

    Der mit dem Lüfter streamt (2)



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Gardena Smart Garden im Test: Plug and Spray mit Hindernissen
Gardena Smart Garden im Test
Plug and Spray mit Hindernissen
  1. Smart Home Homekit soll in iOS 10 zentrale App bekommen
  2. Revolv Google macht Heimautomatisierung kaputt
  3. Intelligentes Heim Alphabet könnte sich von Nest trennen

Zerotouch im Hands on: Logitechs Smartphone-Halterung fürs Auto fehlt etwas
Zerotouch im Hands on
Logitechs Smartphone-Halterung fürs Auto fehlt etwas
  1. Logi Base Logitechs iPad-Pro-Dock lädt über den Smart Connector
  2. Logitech G900 im Test Die erste Maus mit Wireless-Kabel

Aquaris M10 Ubuntu Edition im Test: Ubuntu versaut noch jedes Tablet
Aquaris M10 Ubuntu Edition im Test
Ubuntu versaut noch jedes Tablet
  1. Snap Ubuntus neues Paketformat ist unter X11 unsicher
  2. Xenial Xerus Ubuntu will weiter mit Alleingängen punkten
  3. Xenial Xerus Ubuntu 16.04 verzichtet auf proprietären AMD-Treiber

  1. Re: "Vectoring ist Glasfaser"

    LinuxMcBook | 21:24

  2. Re: 5 Jahre hab ich gewartet

    Braineh | 21:23

  3. Re: Microsoft hat zwei Fehler gemacht

    Braineh | 21:21

  4. Re: Das wichtigste Feature geht im Text fast unter...

    kvoram | 21:13

  5. Re: sowas kommt von sowas

    476f6c656d | 21:11


  1. 19:01

  2. 18:03

  3. 17:17

  4. 17:03

  5. 16:58

  6. 14:57

  7. 14:31

  8. 13:45


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel