Anzeige

Google Maps auf dem Handy mit Standortbestimmung ohne GPS

Blauer Kreis markiert die eigene Position

Derzeit sind nur wenige Smartphones mit einem GPS-System ausgestattet, was das Navigieren schwierig macht. Zur Hilfe kommen auf Handys oft Assistenzsysteme, die ebenfalls per Triangulation die Bestimmung des Standortes erlauben. Jeder Mobilfunkmast sendet seine Position mit und da ein Handy meist mit mehreren dieser Geräte Kontakt hat, kann zumindest ungefähr der Standort errechnet werden. Dies macht sich nun auch Google Maps für das Handy zunutze.

Ein blauer Kreis markiert nach der Eingabe "0" auf der Karte von Google Maps for Mobile den aktuellen Standort des Handys und damit in den meisten Fällen auch den des Besitzers. Der Dienst wird von Google als "my location" bezeichnet und befindet sich noch in der Erprobungsphase.

Anzeige
Google Maps Mobile mit Standortbestimmung
Google Maps Mobile mit Standortbestimmung

Die Genauigkeit hängt u.a. davon ab, mit wie vielen Masten das Handy kommuniziert. Gegenüber einem GPS-System ist es ungenauer, funktioniert aber auch in Gebäuden und hat einen geringeren Strombedarf. Bei einem Kurztest von Golem.de erreichte Google Maps for Mobile eine etwas dürftige Genauigkeit von rund 1,7 Kilometern. Wer sich in einer fremden Stadt verläuft, sollte also lieber einen Fremden nach dem Weg fragen.

Google Maps for Mobile steht zum Ausprobieren bereit, indem man im Handy-Browser die Adresse google.com/gmm aufruft und die dann als Download angebotene Applikation installiert. Die Software läuft auf Mobiltelefonen mit Java J2ME.


eye home zur Startseite
AntonH 26. Feb 2009

ein GPS-Empfänger im Handy ist und bleibt ein Empfänger - das ist schon richtig. Aber das...

robert_roger 01. Dez 2007

Tut mir leid Leute - habe das Programm eben mal bei meinem Nokia Handy installiert...

Cone 30. Nov 2007

Hatte mal ne Nummer auf meiner SIM-Karte, die mir den Empfang zu allen Masten im Umkreis...

besn 30. Nov 2007

Es versenden die wenigsten Anbieter solche Koordinaten weil es die Kunden nichts angeht...

SirRobin 29. Nov 2007

OK bevor es wer glaubt... GPS nutzt folgende NICHTLICHT-Frequenzen: L1-Frequenz (1575,42...

Kommentieren


Pocketweblog.de / 03. Dez 2007

Google Maps auf dem Handy - Navigation ohne GPS?



Anzeige

Stellenmarkt
  1. HiPP-Werk Georg Hipp OHG, Pfaffenhofen Raum Ingolstadt
  2. Continental AG, Dienstsitz Frankfurt, Einsatzgebiet deutschlandweit
  3. Springer Science+Business Media Deutschland GmbH, Berlin
  4. Max Bögl Stiftung & Co. KG, Neumarkt i. d. Oberpfalz (Metropolregion Nürnberg)


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 49,99€
  2. 49,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Vorstandard

    Nokia will bereits ein 5G-fähiges Netz haben

  2. Vielfliegerprogramm

    Hacker stehlen Millionen Air-India-Meilen

  3. Funknetz

    BVG bietet offenes WLAN auf vielen U-Bahnhöfen

  4. Curiosity

    Weitere Hinweise auf einst sauerstoffreiche Mars-Atmosphäre

  5. Helium

    Neues Gas aus Tansania

  6. Streaming

    Netflix arbeitet intensiv an einer Sprachsuche

  7. Millionenrückzahlung

    Gericht erklärt Happy Birthday für gemeinfrei

  8. Trials of the Blood Dragon im Test

    Motorräder im B-Movie-Rausch

  9. Raumfahrt

    Kepler Communications baut Internet für Satelliten

  10. Klage zum Leistungsschutzrecht

    Verlage ziehen gegen Google in die nächste Runde



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mikko Hypponen: "Microsoft ist nicht mehr scheiße"
Mikko Hypponen
"Microsoft ist nicht mehr scheiße"

Zelda Breath of the Wild angespielt: Das Versprechen von 1986 wird eingelöst
Zelda Breath of the Wild angespielt
Das Versprechen von 1986 wird eingelöst

Telefonabzocke: Dirty Harry erklärt mein Windows für kaputt
Telefonabzocke
Dirty Harry erklärt mein Windows für kaputt
  1. Darknet-Handel Nutzerdaten von Telekom-Kunden werden verkauft
  2. Security Ransomware-Bosse verdienen 90.000 US-Dollar pro Jahr
  3. Festnahme und Razzien Koordinierte Aktion gegen Cybercrime

  1. Re: Weshalb gibt Tesla keine PS mehr im...

    ldlx | 18:34

  2. Re: Selbst mit Subvention ~ 5¤ - kaum glaubwürdig.

    Rulf | 18:32

  3. Re: 4,9 Mio Euro in der ersten Ausbaustufe?

    Freiheit | 18:27

  4. Re: Und was wollen die jetzt genau damit??

    Der Held vom... | 18:26

  5. Re: endliche Ressourcen

    robinx999 | 18:25


  1. 18:25

  2. 18:17

  3. 17:03

  4. 16:53

  5. 16:44

  6. 15:33

  7. 14:47

  8. 14:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel