Anzeige

P2P-Filesharing dominiert das Internet

Traffic-Studie von ipoque gibt Einblick in die Nutzung von P2P, VoIP und Skype

Der größte Teil des Internet-Traffics geht auf P2P-Systeme zurück, zwischen 49 und 95 Prozent des gesamten Datenverkehrs entfallen auf entsprechende Filesharing-Systeme. Zu diesem Ergebnis kommt eine Untersuchung des Leipziger Unternehmens ipoque, das Lösungen für Internet-Traffic-Management anbietet und im August und September 2007 den Internetverkehr in fünf Regionen der Welt untersuchte.

Während der Schwerpunkt der ipoque-Studie 2006 noch auf Peer-to-Peer (P2P) lag, wurden in diesem Jahr zusätzlich Internettelefonie (VoIP), Skype, Video-Streaming, Instant Messaging (IM), Filehosting und verschlüsselte P2P-Protokolle analysiert. Drei Petabyte anonymer Daten, erhoben von über einer Million Nutzern in Australien, Deutschland, dem Nahen Osten, Ost- und Südeuropa, sind in die Auswertung eingeflossen. Die Ergebnisse fallen dabei regional sehr unterschiedlich aus.

Anzeige

Der Anteil von P2P-Traffic am Gesamtverkehr liegt zwischen 49 Prozent im Nahen Osten und 84 Prozent in Osteuropa. Nachts werden teilweise sogar bis über 95 Prozent erreicht. Jeder fünfte Internetnutzer betreibt laut ipoque Filesharing. Dabei ist BitTorrent in fast allen Regionen mit Abstand das populärste P2P-Protokoll. Lediglich in Südeuropa dominiert immer noch eDonkey.

Zum ersten Mal untersuchte ipoque in diesem Jahr auch verschlüsselte P2P-Protokolle. Demnach sind 20 Prozent des P2P-Verkehrs mittlerweile verschlüsselt. Die getauschten Inhalte haben sich im Vergleich zum Vorjahr nur wenig verändert. Videos werden immer noch mit Abstand am meisten getauscht. Zu den beliebtesten Werken gehören Kinofilme, Pornografie und Musik. Auffallend hoch sei der Anteil von eBooks im Nahen Osten und Computerspielen in Südeuropa, so ipoque.

Voice over IP (VoIP) ist mit nur einem Prozent für einen geringen Anteil des Internetverkehrs verantwortlich, wird allerdings von bis zu 30 Prozent aller Nutzer eingesetzt. Skype ist mit großem Abstand die populärste Anwendung für Internettelefonie und macht rund 95 Prozent der VoIP-Traffics aus.

Die Beliebtheit von Instant Messaging (IM) ist sehr stark regional abhängig. Im Nahen Osten verwenden 60 Prozent aller Nutzer IM, in Deutschland hingegen nur 17 Prozent.

In Sachen Internetvideo dominieren Flash-Filme, eingebettet in Webseiten wie YouTube. Trotz der hohen Medienpräsenz hat Joost noch keine Relevanz. Insgesamt macht Video-Streaming rund 8 Prozent des Internetverkehrs im Messzeitraum aus.

Filehoster wie RapidShare und MegaUpload erzeugen mittlerweile zwischen 4 und 9 Prozent des Gesamtverkehrs, wobei diese Angebote von einer vergleichsweise geringen Anzahl der Internetnutzer verwendet werden.

Ipoque hat seine Ergebnisse in einer Studie zusammengefasst. Eine Kurzfassung steht unter ipoque.de/media zum Download bereit, die vollständige Version kann dort zum Preis von 190,- Euro erworben werden.


eye home zur Startseite
Hello World 29. Nov 2007

Du kannst Dich gerne selber davon überzeugen. Auf der ipoque-Site steht eine auf 2MBit...

sinep 29. Nov 2007

bei der "verschlüsselung" geht es einfach nur darum das nicht sofort offensichtlich ist...

someone 29. Nov 2007

Quelle? Woran kann man den "Datenmüll" als P2P Datenstrom identifizieren ? --~~~~

das Auge 29. Nov 2007

Wieso sind verschlüsselte Tauschbörsen so unbeliebt? Was nutzt ihr für eine Tauschbörse?

Hello_World 28. Nov 2007

In der Studie steht genau das. Knapp 11% des Traffics in Deutschland entfallen auf HTTP...


IT & Multimedia News - Hardlab / 01. Dez 2007

Studie: Filesharer kaufen die meisten CDs



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Deutsche Telekom AG, Bonn
  2. Aleri Solutions GmbH, Essen
  3. BG-Phoenics GmbH, München
  4. Deutsche Telekom AG, Düsseldorf


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 49,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Passwort-Cracker

    Hashcat will jetzt auch Veracrypt knacken können

  2. Sparc S7

    Oracle attackiert Intels Xeon mit acht Kernen bei 4,27 GHz

  3. Musikstreaming

    Spotify wirft Apple Behinderung des Wettbewerbs vor

  4. Fireflies

    Günstige Bluetooth-Ohrstecker sollen 100 US-Dollar kosten

  5. Twitch

    "Social Eating" als neuer Kanal

  6. Tidal

    Apple will Streamingdienst von Jay Z kaufen

  7. Social Media

    Facebook-Nutzer müssen vorerst weiter Klarnamen angeben

  8. Xiaomi Mi Qicycle

    Elektrisches Klappfahrrad mit Smartphone-Anschluss

  9. The Mill Blackbird

    Auto verwandelt sich für Filmaufnahmen

  10. United Internet

    Festnetzbetreiber heißt jetzt 1&1 Versatel



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Oneplus Three im Test: Ein Alptraum für die Android-Konkurrenz
Oneplus Three im Test
Ein Alptraum für die Android-Konkurrenz
  1. Android-Smartphone Diskussionen um Speichermanagement beim Oneplus Three
  2. Smartphones Oneplus soll keine günstigeren Modellreihen mehr planen
  3. Ohne Einladung Oneplus Three kommt mit 6 GByte RAM für 400 Euro

Mobbing auf Wikipedia: Content-Vandalismus, Drohungen und Beschimpfung
Mobbing auf Wikipedia
Content-Vandalismus, Drohungen und Beschimpfung
  1. Freies Wissen Katherine Maher wird dauerhafte Wikimedia-Chefin

Neue Windows Server: Nano bedeutet viel mehr als nur klein
Neue Windows Server
Nano bedeutet viel mehr als nur klein
  1. Windows 10 Microsoft will Trickserei beim Upgrade beenden
  2. Windows 10 Microsoft zahlt Entschädigung für nicht gewolltes Upgrade
  3. Microsoft Patchday Das Download-Center wird nicht mehr alle Patches bieten

  1. Re: Wo kann man das bestellen? :-)

    Bigfoo29 | 11:43

  2. Re: Die Nvidia wahrheit schmerzt!!!

    eXXogene | 11:43

  3. Re: Wer "kann Amazon verstehen" schreibt...

    Francis A. W. | 11:43

  4. Re: architektur?

    Trollversteher | 11:42

  5. Re: Wirklich übel!

    Smincke | 11:41


  1. 11:39

  2. 11:35

  3. 10:36

  4. 10:30

  5. 10:23

  6. 10:14

  7. 09:44

  8. 07:58


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel